78.Gedicht, Der Landwirt, ©Frank Sander, 7.1.2019

Der Landwirt

Vergesst den deutschen Landwirt nicht

Er liefert Essen täglich frisch

Die Frischmilch für die Kinder

Den Joghurt Sommer Winter

Den Käse zum genießen

Nebst Fleisch Wurst und Gemüsen

Oft noch Holz und Wein

Und Alles sauber rein

Der Landwirt sollt viel Lob so kriegen

Ohn‘ ihn der Tisch wär leer geblieben

Pflegt auch die Kulturlandschaft

Braut auch Bier, presst Streuobstsaft

Den Imkerhonig lässt er fließen

Und kann die Milch den Tee versüßen

Kurz um so ein Talent

Könnt ehren ihr geschwendt

Das Trinken und das Essen

Machen das Leben schön

Und ohne deutschen Landwirt

Würds dieses niemals gehen

Noch Fragen?

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

Quelle Foto 3 unten

grocery-store-2119702-640_ntqxnjg2m1o

currywurst_v.jpg

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: