585.Gedicht, Flug nach Teneriffa, ©Frank Sander, 03.08.2020

585.Gedicht, Flug nach Teneriffa, ©Frank Sander, 03.08.2020

585.Gedicht, Flug nach Teneriffa, ©Frank Sander, 03.08.2020

1.) Ich werd heut nach Teneriffa fliegen, 

denn mir ist heute nach Schnee!

Am Tage mal faul am Strand rumliegen,

und dann mit dem Ski vom Teide!

 

2.) Ich trink Abends in der Happy-Hour,

vergesse Politik-Geschwätz!

Das Feiern hat hier ne  lange Dauer,

vorbei das Arbeitsgehetz!

 

3.) Vorbei ist dann auch die Hysterie,

die Jeden Tag  hier irre lallt!

Mir fehln am Strand: Journalisten nie, 

verzieht Euch in dunklen Wald!

 

4.) Ich tauche mit Walen in Flossensandalen, 

das Wasser azurblau und warm! 

Vom Ufer aus lassen sich Strände malen, 

die Zeit rinnt ganz ohne Plan!

 

5.) Ich nehm die Freunde gleich mit auf Tour, 

die Wellenlänge ist gleich!

Denn hier echauffieren- nervt doch nur,

Gesichter sind hier selten bleich!

 

6.) Ich werd heut nach Teneriffa fliegen, 

denn mir ist heute nach Schnee!

Am Tage mal faul am Strand rumliegen,

und dann mit dem Ski vom Teide!

 

7.) Mit Freundin im warmen Wasser tauchen, 

weit weg von dem deutschen Gewühl!

Umarmen und übers Wasser laufen, 

ist heut unser Lebensziel!

 

8.) Wir tanzen zu cooler Rockmusik,

am VIP-Buffet im weißen Zelt!

Haben uns  nach Mitternacht noch geliebt, 

vergessend das Schlechte der Welt!

 

9. ) Ich reite auf einer Meeresschildkröte,

das Wasser schäumt weiß und türkis!

Der Neptun spielt eine Wasserflöte,

die Susi ist heute so süß! 

 

11.) Ich werd heut nach Teneriffa fliegen, 

denn mir ist heute nach Schnee!

Am Tage mal faul am Strand rumliegen,

und dann mit Ski vom Teide!

 

12 ) Ich tauche mit Walen in Flossensandalen, 

das Wasser azurblau und warm!

Vom Ufer aus lassen sich Strände malen, 

die Zeit rinnt ganz ohne Plan!

585.Gedicht, Flug nach Teneriffa, ©Frank Sander, 03.08.2020

585.Gedicht, Flug nach Teneriffa, ©Frank Sander, 03.08.2020

Quelle Foto 1 oben

584.Gedicht, Susi ist zum Frühstück da! ©Frank Sander, 02.08.2020

584.Gedicht, Susi ist zum Frühstück da! ©Frank Sander, 02.08.2020

584.Gedicht, Susi ist zum Frühstück da! ©Frank Sander, 02.08.2020

Susi ist zum Frühstück da

empfangen wie die Frau vom Schah

Drückt mich, küsst mich , lässt sich gehn: 

Zurückhaltung ist nicht zu sehn

So werd ich wie zerlassne Butter

entarte gleich zum Kußmundfutter

Doch Susi sollte sich das trauen:

mir mal die Contenance zu klauen

Schließlich sind wir oft Allein

wir brauchen uns um frei zu sein 

Nur brauchen wir heut keine Uhr 

der Sonntag lässt uns Freiheit pur

Frau und Mann und Männer, Fraun 

lieben sich  auf Gottvertraun

Wenn Schauer wechseln heut mit Sonne

genießen wir Feuchtwiesenwonne

Susi ist zum Frühstück da

empfangen wie die Frau vom Schah

Drückt mich, küsst mich , lässt sich gehn 

Zurückhaltung ist nicht zu sehn

So werd ich wie zerlassne Butter

entarte gleich zum Kußmundfutter

Das Leben ist voller Gefühle

solch Sommertage brauch ich Viele !!!

Noch Fragen ???

584.Gedicht, Susi ist zum Frühstück da! ©Frank Sander, 02.08.2020

584.Gedicht, Susi ist zum Frühstück da! ©Frank Sander, 02.08.2020

kate-kendall-b590d8f1-aafc-4f5a-ab02-da2327e5c76-resize-750

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

583.Gedicht, Afrika lässt grüßen! ©Frank Sander, 01.08.2020

csm_iStock-672049862-head_2675920ba5

583.Gedicht, Afrika lässt grüßen! ©Frank Sander, 01.08.2020

583.Gedicht, Afrika lässt grüßen! ©Frank Sander, 01.08.2020

1.) Afrika lässt grüßen, 

macht die Gläser voll!

Kühlt jeweils den Zapfhahn, 

das Bier schäumt dann so toll!

 

2.) Müsst den Schatten suchen, 

unterm Alten Baum!

Braucht dann nicht verdrießen, 

Sonnenbrand gibts kaum!

 

3.) Öffnet Sonnenschirme,

vornehme Blässe ehrt!

Erhitzt nicht die Gehirne, 

da macht Ihr nichts verkehrt!

 

4.) Bestellt Euch noch nen Sekt,

am Besten Flaschengärung!

Der sprudelt so perfekt,

führt zur Ideenvermehrung!

 

5.) Trefft Euch mal mit Freunden,

grillt Paprika und Fleisch! 

Nur Jene dies versäumten,

sind dann nicht spaßgeeicht!

 

6.) Das Schwimmbad war heut voll,

das Wasser kühl mit Chlor!

So bremste es das Virus,

es blieb so wie zuvor!

 

7.) Macht Euch gute Musik an, 

und tanzt miteinander paar Frauen! 

Der Abend nimmt den Anfang,

Ihr braucht Euch nur zu trauen!

 

8.) Feiert in die Nacht rein,

das Leben ist so schön!

Denkt nicht an das Krank sein, 

Ihr werdets überstehn!

 

9.) Afrika lässt grüßen, 

macht die Gläser voll!

Kühlt jeweils den Zapfhahn, 

das Bier schäumt dann so toll!

 

10.) Afrika lässt grüßen,

esst das Affenbrot!

Affen brauchen Freiheit, 

leiden keine Not!

Noch Fragen???

583.Gedicht, Afrika lässt grüßen! ©Frank Sander, 01.08.2020

583.Gedicht, Afrika lässt grüßen! ©Frank Sander, 01.08.2020

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 oben

582.Gedicht, Wahlrecht für Kinder, Nein Danke!!! ©Frank Sander, 31.07.2020

582.Gedicht, Wahlrecht für Kinder, Nein Danke!!! ©Frank Sander, 31.07.2020

582.Gedicht, Wahlrecht für Kinder, Nein Danke!!! ©Frank Sander, 31.07.2020

1.) Grüne-Rote Diktatoren,

haben ne Idee geboren!

So solln unreife Kinder wählen,

um Erwachsne auszuzählen! 

 

2.) Fridays-for-Future-Wissensnieten,

sollen bessre Wahlen bieten! 

Die Leistungsträger will man schröpfen,

durch Irrsinn und mit Greta-Zöpfen!

 

3.) Saskia Esken war begeistert, 

so wird die Diktatur verkleistert!

Will man die Klimadiktatur, 

gehts mit Sklavenkindern nur!

 

4.) Thunbergs Schimpf-Verbotsfabrik ,

erhält nen demokratisch Tick!

Über Kinderwahlmethode, 

die Diktatur jetzt heimlich drohte!

 

5.) Es gibt dann ne rot-grüne Sicht, 

und Leistungsträger merken’s nicht! 

Wenn wir naive Kinder wählen:

die Freiheitstage sind zu zählen!

 

6.) Dann droht uns ein Verbotefest,

für Leistungsträger wärs die Pest! 

Also schaut Rot-Grüne an, 

verhindert Kinderwahlrecht dann!

 

7.) Grüne Rote Diktatoren,

haben ne Idee geboren!

So solln unreife Kinder wählen,

um Erwachsne auszuzählen! 

Noch Fragen von den Leichentragen???

 

582.Gedicht, Wahlrecht für Kinder, Nein Danke!!! ©Frank Sander, 31.07.2020

582.Gedicht, Wahlrecht für Kinder, Nein Danke!!! ©Frank Sander, 31.07.2020

Quelle Foto 1 oben

581.Gedicht,Dauerschelte unter Freunden ©Frank Sander, 30.07.2020

581.Gedicht, Dauerschelte unter Freunden ©Frank Sander, 30.07.2020

581.Gedicht, Dauerschelte unter Freunden ©Frank Sander, 30.07.2020

1.) Dauerschelte unter Freunden, 

die vorher wohl das Wort versäumten! 

Deutsche sollten nach dem Krieg,

nichts mehr drehen auf nen Sieg! 

 

2.) Dauerschelte unter Freunden, 

die vorher wohl das Wort versäumten!  

Alte Welt braucht wieder Sieg,

Alte Freunde keinen Krieg! 

USA und Germany,

sollten trennen Bündnis nie! 

 

3.) Deutsches Land war doch der Speer,

im kalten Krieg mit Russland sehr!  

Ohne Geld in  70 Jahren, 

Amerikaner sind doch gut gefahren! 

 

4.) Milliarden haben so gespart,

solch Freundschaft war ne gute Saat!  

So wirkt der Abzug jetzt absurd,

den Russen bald der Magen knurrt! 

 

5.) Dauerschelte unter Freunden, 

die vorher wohl das Wort versäumten! 

Bringt die halbe Welt zum Lachen,

Deutsche laßts nicht mit Euch machen!  

 

6.) Worte :ich bin ein Berliner,

Reagan kam als Mauer-Cleaner! 

Das war wirklich Weltgeschichte,

nicht bloß blödes Streitgesichte!  

 

7.) Trump schwankt wie ein Holzregal,

überladen bis zur Qual!  

Freunde scheint er nicht zu kennen,

doch Völker lassen sich nicht trennen! 

 

8.) So I was 2 years ago, 

im schönen Santa Franzisco! 

Die Leute waren supernett,

das ist das Freundschaftszukunftsbett! 

 

9.) Lasst Euch nicht teilen von Herrn Trump,

nur weil er Freundschaft nie gekannt! 

Wenn er vergisst sein Herkunftsland, 

ist es für sich schon eine Schand! 

 

10.) Wenn er nicht stehn will Seit an Seit,

dann schenkt er Feinden sehr viel Zeit! 

Dann baut er Diktator’n den Weg,

komm‘ auf Platz 1 ganz unbewegt! 

 

11.) Da ist die Sicht von Trump zu kurz,

Ja Egoismus führt zum Sturz! 

Deutschland und die USA, 

taugten stets zum Superstar! 

Besinnt Euch auf die guten Zeiten,

da wird uns  jeder  Feind beneiden! 

581.Gedicht, Dauerschelte unter Freunden ©Frank Sander, 30.07.2020

581.Gedicht, Dauerschelte unter Freunden ©Frank Sander, 30.07.2020

Quelle Foto 1 oben

 

 

 

 

 

580.Gedicht, Der Heiland mit dem Steuergeld!©Frank Sander, 29.07.2020

580.Gedicht, Der Heiland mit dem Steuergeld!©Frank Sander, 29.07.2020

580.Gedicht, Der Heiland mit dem Steuergeld!©Frank Sander, 29.07.2020

1.) Heilsbringer Hubertus Heil,

findet das Verteilen geil!

Mindestlohn 12 Euro gleich, 

Hand aufhalten ohne Fleiß!

 

2.) Grundrente gleich ohne Zahlung, 

Zahnarztfrau kriegt Goldbeschalung! 

Heilsbringer Hubertus Heil,

findet das Verteilen geil!

 

3.) Franziska Giffey gibt sehr gern, 

lebt wohl auf ‚nem andern Stern!

Gibt ihr Geld für Frauen aus,

als hätten Männer Saus und Braus!

 

4.) Gießkanne, Konfettibombe,

Jedem Faulen seine Chance!

Fördert auch die Frauenhäuser,

Männerhilfe wird veräußert! 

 

5.) Gute Kita- Schenkmilliarden, 

beitragsfrei soll‘n Kinder starten! 

Die Eltern sollen gar nichts zahlen,

der Steuerzahler hat die Qualen! 

 

6.) Verteilt wie ‚ne Berliner Frau,

das Volk soll zahl‘n die Kinderfrau! 

Franziska Giffey gibt sehr gern, 

lebt wohl auf ‚nem andern Stern!

 

7.) So ist es oft die SPD,

die segelt auf dem Gutmenschsee!

Corona kostet viel Milliarden,

da kann man jetzt etwas entarten!

 

8.) Denn Niemand zählt noch richtig mit,

das wusste schon die Nitribit!

Heilsbringer Hubertus Heil,

findet das Verteilen geil!

 

9.) Mindestlohn 12 Euro gleich,

Hand aufhalten ohne Fleiß!

Jetzt warnt sogar schon die EU,

die Gießkanne schafft weg im Nu! 

 

10.) Die sozialistisch SPD,

sollt nicht sein täglich Spendenfee!

Darf nicht sein Feind der Leistungsträger,

sonst rufen wir den Gutmenschjäger!

 

580.Gedicht, Der Heiland mit dem Steuergeld!©Frank Sander, 29.07.2020

580.Gedicht, Der Heiland mit dem Steuergeld!©Frank Sander, 29.07.2020

Quelle Foto 1 oben

579.Gedicht, Ich traf heut einen alten Söldner, ©Frank Sander, 28.07.2020

579.Gedicht, Ich traf heut einen alten Söldner, ©Frank Sander, 28.07.2020

579.Gedicht, Ich traf heut einen alten Söldner, ©Frank Sander, 28.07.2020

1.) Ich traf heut einen alten Söldner,

er lachte mich laut an!

Ihr seid schon ein paar irre Bälger,

wer solch Angst hat, gar nichts kann!

 

2.) Coronaangst, Migrantenzittern,

was sind das hier für Männer!?

Könnt Alles lösen, Feind zersplittern,

bringt Deutschland auf nen Nenner!

 

3.) Die Deutschen müssen einig sein,

und wer‘ s nicht will, geht weg!

Nicht vor Migranten selbst entzwein,

was hat das für nen Zweck?

 

4.) Die Deutschen brauchen Patrioten,

nicht Grüne-Rote Angstidioten!

Das Land braucht wieder Stärke,

nicht volldevote Zwerge!

 

5.) Heut traf ich  einen alten Söldner,

der demokratisch ist!

Er sagt:  Ihr müsst doch kämpfen jetzt,

ob Atheist, ob Christ!

 

6.) Ihr steht für Freiheit auf dem Platze,

und wer diese nicht will!

Den inhaftiert und stellt vom Platze,

er soll sortieren Müll!

 

7.) Der alte Söldner sagte auch,

dass Fremde oft schwer hören!

Wenn keine Härte ist im Bund,

könn‘ leicht den Frieden stören!

 

8.)  Die Deutschen müssen einig sein,

und wer‘ s nicht, will muss  weg!

Nicht vor Migranten selbst entzwein,

was hat das für nen Zweck?

 

9.) Die Deutschen brauchen Patrioten,

nicht Grüne-Rote Angstidioten!

Das Land braucht wieder Stärke,

nicht volldevote Zwerge!

Noch Fragen in den Chefetagen??? 

579.Gedicht, Ich traf heut einen alten Söldner, ©Frank Sander, 28.07.2020

579.Gedicht, Ich traf heut einen alten Söldner, ©Frank Sander, 28.07.2020

Quelle Foto 1 oben

 

578.Gedicht, Oh Mammy Blue, 6.Teil, ©Frank Sander, 27.07.2020

578.Gedicht, Oh Mammy Blue, 6.Teil, ©Frank Sander, 27.07.2020

578.Gedicht, Oh Mammy Blue, 6.Teil, ©Frank Sander, 27.07.2020

Bist Du von diesem Menschenschlag,  Oh mammy

der gerne Dinge untersagt! Oh mammy

Dann lebst Du gut im deutschen Land, Oh mammy

verbietest Freuden die bekannt! Oh mammy

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

 

Bist Du gegen Mororradfahrn, Oh mammy

am Wochenende: schon seit Jahrn! Oh mammy

Weil Deine Ohren langsam taub, Oh mammy

so bremst nur Freude und machst Staub! Oh mammy

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

 

Willst Du dass keine Schiffe fahrn, Oh mammy

und hast zur Freiheit keinen Plan! Oh mammy

und willst verbieten jeden Flug, Oh mammy

dann bist Du primitiv statt klug! Oh mammy

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

 

Willst SUV verbieten altem Mann, Oh mammy

der sich nicht richtig bücken kann! Oh mammy 

Die Freiheit Andrer ist egal, Oh mammy

so wirst Du bald zur Menschenqual!  Oh mammy

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

 

Willst Beugehaft für Herrn Kretschmann, Oh mammy

weil er den Diesel nicht verbannt! Oh mammy

Dein Tun sich gegen Menschen richt‘ Oh mammy

die fleissig Arbeit stets verricht‘! Oh mammy

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

 

Willst bald die Polizei nicht mehr, Oh mammy

weil Zugereiste sich beschwern! Oh mammy

Nicht Fremde solln die Gründe kenn‘ Oh mammy

die Polizei soll sie benenn‘! Oh mammy

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

 

Wer Steingärten verbieten  will, Oh mammy

weil Nabu-irrer das so will! Oh mammy

Doch Steingärten sind viel zu schön, Oh mammy

als dass wir Grün-Verbote gehn! Oh mammy

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

 

Wer Alles will verbieten nur, Oh mammy

kriegt auf die Fresse wie ein Tor! Oh mammy

Wir brauchen solche Menschen nicht,  Oh mammy

verschwind‘ alsbald von unserm Tisch! Oh mammy

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

Oh mammy, oh mammy mammy blue, oh mammy blue

 

578.Gedicht, Oh Mammy Blue, 6.Teil, ©Frank Sander, 27.07.2020

578.Gedicht, Oh Mammy Blue, 6.Teil, ©Frank Sander, 27.07.2020

Quelle Foto 1 oben

Original:

Künstler:Ricky Shayne Titel:Mamy Blue   

Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.
Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.

I may be your forgotten son
Who wandered off at twenty one
It’s sad to find myself at home – oh ma.
If I could only hold your hand
And say I’m sorry yes I am
I’m sure you really understand – oh ma, where are you now.

Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.
Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.

The house we shared upon the hill
Seems lifeless but it’s standing still
And memories of childhood days
Fill my mind – oh mamy, mamy, mamy.
I’ve seen enough of different lights
Seen tired days and lonely nights
And now without you by my side
I’m lost – how can I survive.

Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.
Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.
Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.
Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.

Nobody who takes care of me
Who loves me, who has time for me
The walls look silent at my face, oh mMa
So dead is our place.
The sky is dark, the wind is rough
And now I know what I have lost
The house is not a home at all
I’m leaving, the future seems so small.

Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.
Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.
Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.
Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.
Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue.
Oh mamy, oh mamy, mamy blue, oh mamy blue….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

577.Gedicht,Deutschland, Deutschland IV. ©Frank Sander, 26.07.2020

577.Gedicht,Deutschland, Deutschland IV. ©Frank Sander, 26.07.2020

577.Gedicht,Deutschland, Deutschland IV. ©Frank Sander, 26.07.2020

1.) Deutschland Deutschland, steh endlich auf

zeig den Verleumdern, die Grenzen auf

Wer grade schimpft auf: Polizei:

lasst auf Verbrecherinseln frei

 

2.) Deutschland Deutschland schützt die Armee

wer gegen Wehrkraft: schickt übern See

Schickt über Jordan: wer gegen Staat

dem Anarchismus gebt keine Saat

 

3.) Kraft und Stärke, sei wieder gross

wählt Politik ab: die redet bloss

Schafft Journalist weg der „Bullen“ hasst

wer hier von Müll spricht, soll in die Haft

 

4.) Sprengt Eure Ketten: Ihr habt gesehn

was in Stuttgart: ist geschehn

Wer Polizisten zieht in Dreck

der wird bald Freiwild: gehört hier weg

 

5.) Deutschland Deutschland schöpf wieder Kraft

führ ein die Wehrpflicht: zeig Deine Macht

Verkehrter Welt aus: linkem Hirn

zeig Deine Faust , biete die Stirn

 

6.) Macht sie stark die: Bundeswehr

so dass die Feinde nicht grinsen mehr

Erhöh die Kampfkraft vorm Tag der Angst

den Diktatoren wirds richtig bang

 

7.) Deutschland Deutschland, werd wieder Mann

Deutschland Deutschland, fasst Alles kann

Deutschland Deutschland, schalts Klima ab

Deutschland Deutschland, komm aus dem Grab

 

8.) Deutschland Deutschland, sei wieder groß

Europa braucht Dich, doch mächtig bloß

Deutschland Deutschland, nimm Nachbarn mit

Sie warten darauf, dass Du Sie schützt

 

9.) Deutschland Deutschland, werd wieder stark

Lass nicht den Arsch vor, der Schwäche mag

Die Männer wertet, jetzt endlich auf

bauten das Land auf, haben was drauf

 

10.) Deutschland Deutschland, steh wieder auf

Deutschland Deutschland, sitz Grippe aus

Deutschland Deutschland, erhalt Dein Volk,

Deutschland Deutschland, Dein Tafelgold

 

11.) Deutschland Deutschland, werd wieder Mann

Deutschland Deutschland, fasst Alles kann

Deutschland Deutschland, schalts Klima ab

Deutschland Deutschland, komm aus dem Grab

 

12.) Deutschland Deutschland, steh endlich auf

Zeig den Verleumdern, die Grenzen auf

Wer grade schimpft auf: Polizei:

lasst auf Verbrecherinseln frei

 

13.) Deutschland Deutschland: schützt die Armee

wer gegen Wehrkraft: schickt übern See

Schickt über Jordan: wer gegen Staat

dem Anarchismus gebt keine Saat

577.Gedicht,Deutschland, Deutschland IV. ©Frank Sander, 26.07.2020

577.Gedicht,Deutschland, Deutschland IV. ©Frank Sander, 26.07.2020

 

Quelle Foto 1 oben

575.Gedicht, Schiff Ahoi! ©Frank Sander, 24.07.2020

575.Gedicht, Schiff Ahoi! ©Frank Sander, 24.07.2020

575.Gedicht, Schiff Ahoi! ©Frank Sander, 24.07.2020

1.) Heut ging ich in den Hafen 

möcht mal dem Land  entfliehn

Die Stimmung muss mal wechseln

die Wolken sich verziehen

 

2.) Ein Schiff will ich heut nehmen 

gleich um die ganze Welt

weit weg möcht ich mich wähnen

ich sparte extra Geld

 

3.) Corona dämmert fade

auf den Gehirnen rum 

Die Zeit wird langsam schade  

der Schädel wirklich  brummt.

 

4.) Bald treffe ich den Käpten

der lädt das Proviant

Sein Lächeln mich erweckte 

macht Durst auf fremdes Land

 

5.) Das Schiff ist  frisch gestrichen 

hellweinrot und in blau 

Seewind wird mich erfrischen

ich freu mich mit Verlaub

 

6.) Das Schiff streift den Äquator

da machen wir ein drauf 

das gibt ne irre Taufe

ich freu mich schon darauf

 

7.) Ich möcht vom Schiff nichts hören

von Nachrichten und Film

Die Ruhe soll nichts stören 

das ist mein fester Willen 

 

8.) Die Susi will mit reisen 

auch sie will einmal raus 

muss nicht alleine speisen 

sozial peppt sie mich auf 

 

9.) So ist es mir egal schon 

wie lang die Reise braucht 

Ich freu mich auf das Rauschen 

hoff auf nen leichten Lauf 

 

10.) Heut ging ich in den Hafen 

möcht mal dem Land  entfliehn

Die Stimmung muss mal wechseln

die Wolken sich verziehen

 

11.) Ein Schiff will ich heut nehmen 

gleich um die ganze Welt

weit weg möcht ich mich wähnen

ich sparte extra Geld

575.Gedicht, Schiff Ahoi! © Frank Sander, 24.07.2020

575.Gedicht, Schiff Ahoi! © Frank Sander, 24.07.2020

Quelle Foto 1 oben

 

%d Bloggern gefällt das: