691.Gedicht, Wo ist der Strom? ©Frank Sander, 01.12.2020

691.GEDICHT, WO IST DER STROM? ©FRANK SANDER, 01.12.2020

691.GEDICHT, WO IST DER STROM? ©FRANK SANDER, 01.12.2020

1.) Wo kommt der Strom im Winter her?

aus Sonne oder Wind?

Es dunkelt draußen immer mehr, 

der grüne Strom zerrinnt!

 

2.) Wo kommt er her der Winterstrom, 

wenn Kernkraft bald geschlossen?

Wenn Kohle in der Erde wohnt, 

und Diktatur beschlossen?

 

3.) Was reden dann die Grünen Schwätzer,

No-Future-Vollidioten?

Die Klimalügen-Endzeitschwätzer,

und Energie-Niloten? 

 

4.) Wo kommt der Strom im Winter her,

aus Sonne oder Wind?

Es dunkelt draußen immer mehr. 

der grüne Strom zerrinnt!

 

5.) Was wollen Harbeck, Baerbock regeln,

wenn sie es nicht verstehn? 

Den ganzen Tag mit Dummen segeln,

soll Energie vergehn?

 

6.) Wolln Sie die Winterschichten kürzen, 

die unser Wirtschaftswunder stützen?

Mit Winterschlaf den Winter würzen,

und sich dann im Bett erhitzen?

 

7.) Wolln sie Sex ganz ohne Netz, 

und ohne Energie? 

Komm aus Neanderthal nicht weg, 

denn Wind und Sonne reichen nie?

 

8.) Wo kommt der Strom im Winter her,

aus Sonne oder Wind?

Es dunkelt draußen immer mehr, 

der grüne Strom zerrinnt?

 

9.) Wo kommt er her der Winterstrom, 

wenn Kernkraft bald geschlossen?

Wenn Kohle in der Erde wohnt, 

und Diktatur beschlossen?

 

10.) Die Sonne wird doch nachts nicht scheinen,

der Wind wird auch nicht täglich keimen!

Die Wasserkraft ist auch begrenzt, 

Gnad Gott, wer hier die Schule schwänzt!

 

11.) Schulstreik fürn Winter muss man sagen,

von Dummheit in die Welt getragen, 

begründet nicht das Kohle schließen,

lässt Wissen in die Gosse fließen! 

 

12.) Schulstreik für Rückschritt könn wir sehen, 

wills Wirtschaftswunder-Rasenmähen!

Will, dass wir bald im Schnee nur Schlafen, 

und wirtschaftlich in Abgrund rasen!

 

13.) Wo kommt der Strom im Winter her,

aus Sonne oder Wind?

Es dunkelt draußen immer mehr, 

der grüne Strom zerrinnt!

 

14.) Wo kommt er her der Winterstrom, 

wenn Kernkraft bald geschlossen?

Wenn Kohle in der Erde wohnt, 

und Diktatur beschlossen?

691.GEDICHT, WO IST DER STROM? ©FRANK SANDER, 01.12.2020

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 1 oben

691.GEDICHT, WO IST DER STROM? ©FRANK SANDER, 01.12.2020

690.Gedicht, Iron Men! ©Frank Sander, 30.11.2020

Dieses Bild hat ein leeres alt-Attribut; sein Dateiname ist c46da0a53197d4aa9ab386e92f1480b6.jpg.
690.GEDICHT, IRON MEN! ©FRANK SANDER, 30.11.2020

690.GEDICHT, IRON MEN! ©FRANK SANDER, 30.11.2020

1.) Gestern traf ich Iron Jack,

er lachte in Die Welt!

Er rief, Ihr seid ein Weicheiland,

Ihr verspielt das Geld!

 

2.) Ich sagt, wie er das meine? 

denn ich hab Geld genug!

Auch hätt ich Arme, Beine,

zu füllen Wein in Krug!

 

3.) Er sagt, Ihr habt es nötig, 

Ihr seid ein Weicheiland!

Wer Härte nicht mehr pflegte,

bald von der Welt verschwand!

 

4.) Ihr besetzt die Wälder, 

wollt keine Autobahn! 

Demontiert Euch selber,

habt wohl Wohlstandswahn!

 

5.) Ihr habt keine Wehrpflicht, 

gebt faden Frauen Quoten!

Ihr seid weiches Land,

habt Euch bald verhoben!

 

6.) Kinder schrein hysterisch,

dumm-faul auf Euren Straßen!

Verachten Ihre Eltern,

Altklug wolln bestrafen!

 

7.) Er rief, Ihr seid ein Weicheiland,

Ihr verspielt das Geld!

Niemand wird Euch danken,

Euch verlacht Die Welt!

 

8.) Ihr habt keine Härten, 

verachtet Polizei!

Männer wollt Ihr hassen,

sind Euch einerlei!

 

9.) Doch immer herrscht die Tat, 

da reicht kein grüner Tisch!

Denn täglich neuer Rat,

hälts Leben nicht mehr frisch! 

 

10.) Gestern traf ich Iron Jack,

er baute dieses Land!

Hat das Herz am rechten Fleck,

raucht Pfeife, blickt markant!

 

11.) Er meint, wir sind zu weich,

und hätten Angst vor Allem! 

Wir hätten keine Kraft,

könn nur mit Wort gefallen!

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 oben

690.GEDICHT, IRON MEN! ©FRANK SANDER, 30.11.2020

690.GEDICHT, IRON MEN! ©FRANK SANDER, 30.11.2020

689.Gedicht, Advent Advent! ©Frank Sander, 29.11.2020

689.GEDICHT, ADVENT ADVENT! ©FRANK SANDER, 29.11.2020

689.GEDICHT, ADVENT ADVENT! ©FRANK SANDER, 29.11.2020

1.) Advent, Advent, ein Lichtlein brennt,

der Mensch braucht ihn zur Ruhe!

Advent vereint, was sonst noch trennt,

öffnet die Freudentruhe!

 

2.) Advent, Advent als Ritual,

genießt den Tag recht gut!

Die Schneeflocken am Berg, im Tal,

verbreiten neuen Mut!

 

3.) Advent, Advent, ne Kerze brennt,

die Augen leuchten schön!

Die Liebe reicht heut, als Geschenk,

Pakete grad noch ruhn!

 

4.) Advent, Advent, ein Lichtlein brennt,

der Jesus kommt zur Erde!

Seit Langem jeder Mensch es kennt,

Maria, Josef, Kind und Herde!

 

5.) Advent, Advent, Besinnung kennt,

der Mensch schaut stets nach vorn!

Auch wenn er manchen Rückschlag kennt,

entfernt er jeden Dorn!

 

6.) Advent, Advent, den Lichtstreif send,

die Menschen brauchen ihn!

Die Sonne, Sterne als Geschenk,

die Schönheit wird erblühen!

 

7.) Advent, Advent, sei Euch geschenkt,

die Liebe weilt bei Euch! 

Lacht heute mal ganz ungehemmt,

und singt mit viel Geräusch! 

 

8.) Advent, Advent, der Christbaum steht,

falls Ihr schon einen habt!

Der Jahreskummer jetzt vergeht, 

Euch an den Schönen labt! 

 

9.) Advent, Advent, ein Lichtlein brennt,

der Mensch braucht ihn zur Ruhe!

Advent vereint, was sonst noch trennt,

öffnet die Freudentruhe!

 

10.) Advent, Advent als Ritual,

genießt den Tag recht gut!

Die Schneeflocken am Berg, im Tal,

verbreiten neuen Mut!

Quelle Foto 1 oben

688.Gedicht, Wiedersehen! ©Frank Sander, 28.11.2020

688.GEDICHT, WIEDERSEHEN! ©FRANK SANDER, 28.11.2020

 

688.GEDICHT, WIEDERSEHEN! ©FRANK SANDER, 28.11.2020

1.) Heute traf ich ein Mädchen,

ich kannte sie schon lang!

Wir hatten oft gelächelt,

zusamm‘ ward uns nie bang!

 

2.) Sie spielte mit mir Billiard,

mit Rockmusik im Haar!

Wir gingen oft in Leder,

gleich wie ein Music-Star!

 

3.) Heut fiel mir ein ihr Name,

Es war die Rocker -Jean!

Wir schliefen in ner Plane,

ich konnte nicht entfliehn!

 

4.) Heute traf ich ein Mädchen,

ich kannte sie schon lang!

Wir hatten immer Spass,

bei Wein, Tanz und Gesang!

 

5.) Sie hat Rot-Blonde Haare,

die vom Motorrad wehen! 

und wenn sie mich umarmte,

so ließ ichs gern geschehen!

 

6.) Wenn Sie mich dann küsste,

weckts meine Phanthasie!

ich wollt mit ihr zur Küste,

hat so ne Freundin nie!

 

7.) Heute traf ich ein Mädchen,

ich kannte sie schon lang!

Wir haben oft gefeiert,

und klammerten uns an! 

 

8.) Wir hörten damals Blues, 

die Jean passte dazu! 

Wir tanzten zwar in Moll, 

doch weinten nicht dazu!

 

9.) Wir trampten ein paar Tage,

es ging nach Budapest!

Sie war das Glück beim Bade,

mein erster Liebestest!

 

10.) Sie war die Reifeprüfung, 

für mich Rot-Blondes Glück!

Ich traf sie kürzlich wieder, 

mit hoch erstauntem Blick! 

 

11.) Es dämmerte nun wieder,

die gute alte Zeit!

Wir hörten alle. alte Lieder,

aus der Vergangenheit!

 

12.) Heute traf ich mein Mädchen,

ich kannte sie schon lang!

Wir liebten uns wie’n Pärchen, 

die Trennung nie gekannt!

Quelle Foto 1 oben

688.GEDICHT, WIEDERSEHEN! ©FRANK SANDER, 28.11.2020

688.GEDICHT, WIEDERSEHEN! ©FRANK SANDER, 28.11.2020

687.Gedicht, Rotten Germany! ©Frank Sander, 27.11.2020

687.GEDICHT, ROTTEN GERMANY! ©FRANK SANDER, 27.11.2020

687.GEDICHT, ROTTEN GERMANY! ©FRANK SANDER, 27.11.2020

1.) Das Wirtschaftswunder wird gegessen,

von Hysterie und Genderfressen!

Von Leuten, die den Krieg nicht kennen,

und männerfeindlich, Land verbrennen!

 

2.) Die Grenze offen für Schlauchboote, 

die Messermörder für Capote!

Die eignen Bürger drangsalieren,

und Polizei rassistisch friern!

 

3.) No Future Kinder Rebellion, 

und Hass gegen Sowjetunion!

Das Land verrottet demokratisch,

Regierung langsam unsympatisch!

 

4.) Der Schwache hat die Macht gewonnen,

die Starken gelten als verkommen!

Der Starke wird genannt Faschist,

selbst wenn er nur ein Zweifler ist! 

 

5.) Volk wehr Dich gegen Deutschlands Feinde,

die Alles hier verpesten!

Die stets Verbotskultur vereinte, 

mit Ketten Volk austesten! 

 

6.) Volk wehr Dich gegen Selbstmordteufel,

die dieses Land gefährden!

Die Journalisten, Lobbyisten, 

die nie dies Land hier ehrten!

 

7.) Volk wehr Dich gehen Genderirre, 

im Rot-Grün -Fernsehfunk!

Sie wollen Quoten sind ganz Kirre,

wolln spalten und wolln Stunk! 

 

8.) Zukunft ist weiblich rufen Sie,

dafür müsst Ihr Sie schlachten! 

Sie wollen die Familien spalten, 

seit Jahrn solch Irrsinn pachten!

 

9.) Zukunft ist jung das rufen sie, 

und hassen weiße Männer!

Euer Geld gebt Ihnen nie,

den Wunderlandverbrennern! 

 

10.) Volk merk Dir alle Deutschlandfeinde,

die Wirtschaftswunder hassen!

den Irrsinn der sie stets vereinte,

das Volksgeld grad verprassen!

 

11.) Volk merk Dir alle Lobbyisten,

 die täglich wolln verbieten

 Die Windlobby, die Antichristen,

schafft sie einst weg, die Nieten!

 

12.) Das Wirtschaftswunder wird gegessen,

von Hysterie und Genderfressen!

Von Leuten, die den Krieg nicht kennen,

und männerfeindlich, Land verbrennen!

 

13.) Wenn Aktivisten Stau erzeugen,

um Straßenbau kaputt zu beugen!

so sind sie gegens Wirtschaftswunder,

treiben das Land in Abgrund runter!

 

14.) Rassismus der Schwachen im Gutmenschenland,

Metoo gegen Deutsche, läuft auf den Strand!

Missachtung durch Jugend, wird Eigentor,

Männer vereint Euch, zu rettendem Schwur!

 

15.) Wenn Demokratie die Starken verliert, 

ist sie auf dem Abstieg und degeneriert! 

Demokratie wenn sie teilt, wenn sie trennt,

dem Glück bald enteilt, ist am End!

 

16.) Das Wirtschaftswunder wird gegessen,

von Hysterie und Genderfressen!

Von Leuten, die den Krieg nicht kennen,

und männerfeindlich, Land verbrennen!

Noch Fragen???

687.GEDICHT, ROTTEN GERMANY! ©FRANK SANDER, 27.11.2020

687.GEDICHT, ROTTEN GERMANY! ©FRANK SANDER, 27.11.2020

Quelle Foto 1 oben

 

 

 

 

 

 

 

 

686.Gedicht, Tag der Hausgewalt! ©Frank Sander, 26.11.2020

686.GEDICHT, TAG DER HAUSGEWALT! ©FRANK SANDER, 26.11.2020

 

686.GEDICHT, TAG DER HAUSGEWALT! ©FRANK SANDER, 26.11.2020

1.) Welch irre Leute feiern gern,

den Tag der Hausgewalt!

Leben auf  nem  andern Stern,

Gehirnzellen sind kalt!

 

2.) Wenn Irre sagen die Familie, 

ist Ort von Männermord!

Dabei ist sie ein Ort der Freiheit,

was Andres ist absurd!

 

3.) Am selben Tag hör ich erstaunt,

von Weißfrau Widman- Mauz!

Es gäbe keine Rassen mehr,

nur Dummheit so was glaubt!

 

4.) Das Land ist krank, das sich betankt, 

mit Gästen die bestimmen! 

Sie kommen her intolerant,

Kulturfeind außen, innen!

 

5.) Gewalt haben sie im Gepäck,

zum Tag der Hausgewalt!

Frau Widmann- Mauz erkennt das nicht,

von Gleichbehandlung lallt!

 

6.) Sie kehrt gleich mal die Wahrheit um, 

sagt Männer seien Schweine!

Rassismus hätten sie im Mund, 

und macht den Lügen Beine!

 

7.) Ne Irre macht orange Licht,

als Zeichen für die Wahrheitsgicht!

Familie sei der Hort von Tod,

die Hausgewalt die Frau bedroht!

 

8.) Da fragt sich der normale Mann,

welch Irrsinn:  Frau sich hier ersann!

Familie ist der Ort der Hilfe, 

ist Schutzwall und ne Lebenshilfe!

 

9.) Was sind das für bekloppte Leute, 

die das nicht ehren gestern, heute!

Wer ist der Fan vom Frauenhaus,

ne Lesbe; oder Schwuchtelklaus!

 

10.) Bei längerem Überlegen dann,

ists klar was Hass bezwecken  kann!

Mit Unterstellung und Missachten,

will man normale Ehe schlachten!

 

11.) Familie sei ein schlechter Ort,

mit  Mord und Totschlag zum Rapport!

Der Staat schätzt die Familien kaum,

Ne Diktatur will Obhut klaun!

 

12.) Ne Diktatur will alles wissen,

so wird Familie gleich verissen!

Der Mann als Gruppenoberhaupt,

wird schnell als Mörder jetzt entstaubt!

 

13.) Das passt zum neuen Menschenbild,

der Mann ist diesem Staat zu wild!

Der Mann passt nicht so richtig rein, 

Er ist ein Monster und ein Schwein!

 

14.) Welch irre Leute feiern gern,

den Tag der Hausgewalt!

Leben auf  nem  andern Stern,

Gehirnzellen sind kalt!

 

15.) Wenn Irre sagen die Familie, 

ist Ort von Männermord!

Dabei ist sie ein Ort der Freiheit,

was Andres ist absurd!

 

16.) Das Land ist krank, das sich betankt, 

mit Gästen, die bestimmen! 

Sie kommen her, intolerant,

Kulturfeind außen, innen!

686.GEDICHT, TAG DER HAUSGEWALT! ©FRANK SANDER, 26.11.2020

 

 

686.GEDICHT, TAG DER HAUSGEWALT! ©FRANK SANDER, 26.11.2020

Quelle Foto 1 oben

 

 

 

685.Gedicht, Perverse Verleumdung! © Frank Sander, 25.11.2020

685.GEDICHT, PERVERSE VERLEUMDUNG! © FRANK SANDER, 25.11.2020

685.GEDICHT, PERVERSE VERLEUMDUNG! © FRANK SANDER, 25.11.2020

1.) Wer Andre Judenhasser nennt,

dem sei im Leben nichts geschenkt!

Wer urteilt und nicht recherchiert, 

linken Faschismus generiert!

 

2.) Wer weiße Männer wünscht zum Teufel,

ward im Hirn mit Wahn beträufelt!

Wird von Hass und Neid regiert, 

Rassismus völlig neu kreiert!

 

3.) Vieles was gerecht genannt, 

gehört schon ins Diktatorland!

Wer ältre Damen diffamiert,

gehört ins Gummizellgeviert!

 

4.) Wer Andre Judenhasser nennt,

will dass der Andre braun verbrennt,

ist selbst jedoch faschistoid,

nutzt blinden Hass für dreckig Sieg!

 

5.) Wenn Menschen Fragen, diskutieren,

darf man sie nicht falsch einsortieren! 

Selbst wenn die Frage nicht gefällt, 

ist Niemand hier Bewertungsheld!

 

6.) Solch Rot-Grüne- Linke ist; 

klammheimlich unweit vom Faschist! 

Will täglich Etiketten kleben,

mit bösem Ziele Freiheit jäten!

 

7.) Das fällt zurück auf Oberlehrer 

als unsere Zensurbescherer!

Wenn neidisch geile Genderfrauen,

mit Quote wolln den Mann raushauen, 

ist das gerad faschistoid,

weil es nie Kompromisse gibt !

 

8.) Die Sprachverschandlung stützt das Ganze,

und baut dem Irrsinn eine Schanze!

Wer Andre Judenhasser nennt 

dem sei im Leben nichts geschenkt!

Wer Diskussion mit Füssen tritt 

der kriegt Demokratie nicht mit.

 

9.) Wer weiße Männer wünscht zum Teufel,

ward im Hirn mit Wahn beträufelt!

Wer Frauen bessre Menschen nennt

ist Freiheitsfeind ganz ungehemmt!

 

10.) Wer Polizisten täglich hasst, 

müsst werden aus dem Land geschasst!

Verdient nicht; hier beschützt zu werden, 

will er doch Anarchie auf Erden! 

 

11.) Alle die im Deutschen Land 

Freiheit schröpfen, sein verbannt!

Alle die, die Männer hassen, 

können dieses Land verlassen!

 

12.) Faschistoide Frauenquoten,

führn Rassismus an den Loten!

Totalitärer Gendersprech, 

zeigt Männerhass mit Federn, Pech !

 

13.) Der No-Future-Rentner-Hass,

ist ein neues Sprengstofffass!

Die Rot Grünen Spass Sadisten,

schafft auf Inseln, bald in Kisten! 

 

15.) Alles was die Freiheit schändet 

ist obsolet, gehört beendet!

Wer Andre Judenhasser nennt,

dem sei im Leben nichts geschenkt!

Wer urteilt und nicht recherchiert, 

linken Faschismus generiert!

 

16.) Wer weiße Männer wünscht zum Teufel,

ward im Hirn mit Wahn beträufelt!

Wird von Hass und Neid regiert 

Rassismus völlig neu kreiert

Noch Fragen? 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

685.GEDICHT, PERVERSE VERLEUMDUNG! © FRANK SANDER, 25.11.2020

 

685.GEDICHT, PERVERSE VERLEUMDUNG! © FRANK SANDER, 25.11.2020

684.Gedicht, Schräges Land! ©Frank Sander, 24.11.2020

684.GEDICHT, SCHRÄGES LAND! ©FRANK SANDER, 24.11.2020

684.GEDICHT, SCHRÄGES LAND! ©FRANK SANDER, 24.11.2020

1.) Jeden Tag ne neue Note 

Vollidioten, Frauenquote!

Dieselstopp und Kneipen zu

angekettet , Schloss am Schuh!

 

2.) Jeden Tag ein neuer Schrecken, 

Lebensfreude krank in Betten

Lippen schmal unter nem Schal

Leichenvoller Totensaal! 

 

3.) Bald beginnt Zweieinundzwanzig,

dieses Jahr wird langsam ranzig!

Klimairre auf den Straßen,

lügen wie die Osterhasen!

 

4.) Jeden Tag ne neue Note,

Geschlechtsroulette, Idiotentquote!

Presse ständig Panik presst,

gebt solch Drecksäcken den Rest! 

 

5.) Deutschlandfunk spricht ungesund,

täglich gibt Rassismus kund!

Kürzt den Beitrag solcher Hetzer,

Rot-Grün-Diktatoren Schwätzer!

 

6.) Jeden Tag gibts nur Verbote,

wieder sind es Grüne-Rote!

Silvesterfeuerwerk soll fallen

das spucken grade grüne Gallen!

 

7.) Jeden Tag ne neue Note,

die Gesellschaft aus dem Lote!

Alles was wir hier erkämpft, 

wird jetzt durch Gedöhns gedämpft!

 

8.) Schiebt jetzt diese Störer weg

lasst sie kehren eignen Dreck!

Brauchen uns nicht mehr belehren

können ihre Toten ehren!

 

9.) Freiheit ist hier angesagt

Stumpfsinn stoppt, gehört vertagt!

Alles was die Freiheit schröpft,

Kellen voller  Dummheit schöpft!

 

10.) Kellen voller Pseudoangst,

kommen täglich aus dem Tank!

Aus dem Tank der Oberlehrer,

grad noch gut als Straßenkehrer!

 

11.) Jeden Tag ne neue Note,

Feinstaubhirn, Idiotenquote!

Facebook-Stop, die Kneipen zu

angekettet, Schloss am Schuh!

 

12.) Was ist das fürn Dümmerland,

Hexen fressen den Verstand!

Saskia Esken aus dem Westen

will die Menschen Links-Grün testen! 

 

13.) Walter Borjahns Geld geklaut,

mit Schulden aus der Wäsche schaut!

Göring Eckhardt: Grenzen auf

Messerträger-Vogel-Strauß!

 

14.) Opportune CDU,

bindet Lügenschuhe zu! 

Hat die Werte kompostiert,

lächelt dazu ungeniert!

 

15.) Nur das Volk spielt keine Rolle

Bundestag will Macht ganz tolle!

Viele Köpfe reden bloß,

führt beim Volk zum Trauerkloß!

 

16.) Doch die Freiheit kommt bestimmt,

wenn das neue Jahr beginnt

Lasst Euch nicht für dumm verkaufen,

Wein versprochen, Wasser saufen!

 

17.)  Alle, die hier stets verbieten,

sind in Zukunft abgeschieden!

Alle die Freiheit nicht achten,

können Gummizellen pachten!

 

18.) Jeder Tag ne neue Note,

Vollidioten, Frauenquote!

Dieselstop und Kneipen zu

angekettet-Schloss am Schuh!

 

19.) Jeden Tag ein neuer Schrecken,

Lebensfreude krank in Betten

Lippen schmal unter nem Schal

Leichenvoller Totensaal! 

 

20.) Räumt sie weg die Freiheitsfeinde,

Fleißig Menschen , stets geleimte!

Behebt Euch nicht in Eisenketten,

stürmt Paläste, goldne Betten!

 

21.) Freiheit ist des Menschen Recht,

Freiheitsfeinde haben Pech!

Die Vernunft ist Menschen eigen,

Verbot und Strafe: Glück vergeigen!

 

22.) Freiheitsfeind auf leisen Sohlen,

wird einmal der Teufel holen!

Wer die Tradition nicht achtet,

hat die Ausreise gepachtet!

So wird unsre Zukunft schön

Freiheitsfeinde müssen gehn!!!

Quelle Foto 1 oben

684.GEDICHT, SCHRÄGES LAND! ©FRANK SANDER, 24.11.2020

684.GEDICHT, SCHRÄGES LAND! ©FRANK SANDER, 24.11.2020

 

683.Gedicht, Grüner Parteitag, Raus aus dem Wirtschaftswunder, ©Frank Sander, 22.11.2020

683.GEDICHT, GRÜNER PARTEITAG, RAUS AUS DEM WIRTSCHAFTSWUNDER, ©FRANK SANDER

683.GEDICHT, GRÜNER PARTEITAG, RAUS AUS DEM WIRTSCHAFTSWUNDER, ©FRANK SANDER 

1.) Grün Parteitag transformiert 

Hartz 4 für Jede(n) generiert

Auf die Bäume Grüne Affen 

so wollen Sie den Abstieg schaffen

Aminata animiert

Ökonackt den Wald verziert

2.) Grundsatzgrüne brauchen Sex

Alte Männer nichts wie weg

Lastenfahrrad mit ner Nackten

lässt vergessen Grüne Akten

3.) Grün Parteitag animiert 

Hartz 4 für Jede(n) generiert

Keine Kernkraft, keine Kohle

die Weltwerkstatt der Teufel hole

CO2 zu viel im Raum

Macht den Grünen? Aus der Traum!

4.) Baerbock-Habeck Kanzlergeil?

Grüne gehn aufs Altenteil!

Grüne kriecht auf Tropenbäume 

liebt Euch dort in feuchte Träume

Stellt die Autos auf den Platz

Demontiert die Arbeitshatz

5.) Grün Parteitag animiert 

Hartz 4 für Jede(n)generiert

Grüne denken nicht global 

Exportweltmeister leidet Qual 

Denn wer verlässt ganz seine Stärken

der wird Neueinsteiger werden

6.) Elektroautountergang 

wie Solarworld zum Friedhof schwankt

Fahrzeuge die einfach sind 

sind nicht der Deutschen liebstes Kind 

Sind leichtes Spiel für die Chinesen

so kehrt hier bald der Eisenbesen

7.) Grün Parteitag transformiert 

Hartz 4 für Jede(n) generiert

Auf die Bäume Grüne Affen 

so wollen Sie den Abstieg schaffen

Aminata animiert

Ökonackt den Wald verziert

8.) Grün Verbote warten schon

Diktatoren uns bedrohen 

Fridays -Lutscher wissen nichts

Omas Liebe brachte Gicht 

Kinder Oma Drecksau nennen

ideologisch Liebe trennen

9.) Ökologisch lehrend kalt

geht es in den dunklen Wald

Wald gepflanzt wird jedoch selten

zu spät geweckt in Grünen Zelten

Zu ideologisch wird gestritten

der Wendegeist kaputt geritten.

10.) So Ostdeutsche, lasst Euch nicht schleifen

von neuer Diktatur bekeifen

Ihr könnt schon lange selber denken

lasst Euch jetzt nicht von Schmalspur lenken

Grün Parteitag transformiert 

Hartz 4 für Jede(n) generiert

11.) Auf die Bäume Grüne Affen 

so wollen Sie den Abstieg schaffen

Keine Kernkraft, keine Kohle

die Weltwerkstatt der Teufel hole

CO2 zu viel im Raum

Macht den Grünen? Aus der Traum!

 

Noch Fragen von den Leichentragen der Freiheit???

683.GEDICHT, GRÜNER PARTEITAG, RAUS AUS DEM WIRTSCHAFTSWUNDER, ©FRANK SANDER

683.GEDICHT, GRÜNER PARTEITAG, RAUS AUS DEM WIRTSCHAFTSWUNDER, ©FRANK SANDER 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

Quelle Foto 3 unten

Wie bitte , was??? wir sind in Deutschland!!!

Das Zurück auf die Bäume wird aber Alle freun!!! 

682.Gedicht, Frauenquoten für Idioten, ©Frank Sander, 21.11.2020

682.GEDICHT, FRAUENQUOTEN FÜR IDIOTEN, ©FRANK SANDER, 21.11.2020

682.GEDICHT, FRAUENQUOTEN FÜR IDIOTEN, ©FRANK SANDER, 21.11.2020

Frauenquoten für Idioten

einschließlich der klinisch Toten

Heut sagt ne Frau,

die nichts bewegt,

Wieso man(n)nicht,

die Quote pflegt?

Quote gar für jede Frau: 

ohne Leistung: sieh und schau!

Da sagt galant, ein Helmut Schmidt,

wer  Leistung schmäht, 

der kann nicht mit,

und sei es 10 x eine Frau,

für Führung sollt sie seien schlau!!

Wirds Volk mit Quotenfraun gequält,

Gesellschaft ihren Sinn verfehlt!

So glaubt die Frau, 

die nichts bewegt,

dass Leistung Ihren Ast ansägt

Doch :

Wenn Dummheit an die Macht gelangt,

die Zukunftsaussicht wird verschlankt!

So Helmut Schmidt und Liselotte,

wolln Frauenquote zum Schafotte!

Auch des Ostens schlaue Fraun,

den Frauenquoten nicht vertrauen!

So bleiben ein paar Gruselfrauen

die Männern selten Sperma klauen!

Über Quote wolln sich retten,

und sich nicht an Leistung ketten:

Doch ohne Leistung und Esprit,

braucht sie die Gesellschaft nie!

Volkes Ziel ist keine Glucke,

die nur malt an ihrem Stucke:

Die Nobelpreis will mit Quote,

das bringt Fleiß unrecht vom Lote!

Heut sagt ne Frau,

die nichts bewegt:

Wieso man(n)nicht,

die Quote pflegt?

Quote gar für jede Frau,

ohne Leistung: sieh und schau!

Elon Musk wird dann geschasst,

obwohl er schlau Patente hascht!

Wolln dann Grüne Quotenfraun:

Tesla und Raketen baun?

Da meldet sich der Helmut Schmidt:

Ihr kriegt den Wettkampf wohl nicht mit!

und auch die Liselotte,

ist voller Quotenspotte!!

Da hilft auch nicht das neidisch Schrein,

der Schwarzer und der Bauernfeind!

Denn letztlich ist ne Frauenquote,

nur Ausdruck von nem Denkverbote!

Nur Ausdruck schlechter Qualität,

für gute Frauen nie der Weg!!!

Noch Fragen auf den Totentragen

ehemaliger Gleichbehandlung???   

TEXTQUELLE: Warum mich Feminismus anekelt! Ronja Larissa von Rönne,   Zeitung : Die Welt 8.4.2015

682.GEDICHT, FRAUENQUOTEN FÜR IDIOTEN, ©FRANK SANDER, 21.11.2020

 

682.GEDICHT, FRAUENQUOTEN FÜR IDIOTEN, ©FRANK SANDER, 21.11.2020

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten 

%d Bloggern gefällt das: