1158.Gedicht, Essen im Getümmel! ©Frank Sander, 01.07.2022

1158.Gedicht, Essen im Getümmel! ©Frank Sander, 01.07.2022

1158.Gedicht, Essen im Getümmel! ©Frank Sander, 01.07.2022

 

Heut war ich im Getümmel richtig essen 

die Susi ludt mich ein, ich ging gern mit

Sie ging im roten Kleid kurz abgemessen 

sie hatte beste Laune, küsste spitz

Dann saßen wir am Brunnen unter Bronzen

das Wasser ging bis unter unsre Haut  

Die Susi war die Sonne, Mund am Schmonzen 

und sowieso die allerbeste Braut

Heut waren wir auch gleich noch im Theater

die spielten auf die Schöne und das Biest

Das passte zu uns Beiden im Geschwader

und Beide liebten wir uns bittersüß

Heut war ich im Getümmel richtig essen 

die Susi ludt mich ein, ich ging gern mit

Sie ging im roten Kleid kurz abgemessen 

sie hatte beste Laune, küsste spitz

Der Grieche holte uns Metaxa-Edel 

wir tranken es mit Spritz-Orangensaft 

Die Susi hat das Ganze eingefädelt

und war schon immer beste Führungskraft 

Ihr Rotes Kleid zum blonden Haar ist Klasse

die Weißen Zuchtperlen warn von Sansibar 

So hatte sie sowas wie nordisch Rasse 

die Botschaft für den Tag kam wunderbar 

Heut war ich im Getümmel richtig essen 

die Susi ludt mich ein ich ging gern mit

Sie ging im roten Kleid kurz abgemessen 

sie hatte beste Laune, küsste spitz

Dann saßen wir am Brunnen unter Bronzen

das Wasser ging bis unter unsre Haut  

Die Susi war die Sonne, Mund am Schmonzen

und sowieso die allerbeste Braut

Quelle Foto 1 oben

1158.Gedicht, Essen im Getümmel! ©Frank Sander, 01.07.2022

1158.Gedicht, Essen im Getümmel! ©Frank Sander, 01.07.2022

1157.Gedicht, Der 4 Generationen-Hof! ©Frank Sander, 30.06.2022

1157.Gedicht, Der 4 Generationen-Hof! ©Frank Sander, 30.06.2022

1157.Gedicht, Der 4 Generationen-Hof! ©Frank Sander, 30.06.2022

 

Uroma 92, die hat den Tisch gedeckt

ist gerade erst halb sechs

sie fühlt sich nicht geweckt 

Das Leben lehrte sie, Bewegung ist das Mittel

um nicht erst einzurosten

läuft sie im Arbeitskittel

Die Tochter züchtet Hühner

und Schafe, Schweine Kühe

Sie kocht für Alle Essen 

das macht ihr keine Mühe

Den Garten pflegt sie auch

doch reduziert die Blumen 

Wichtiger sind Kartoffeln

auch Möhren mit Volumen 

Auch alle Arten Beeren 

Radieschen und der Lauch

können sich vermehren

füllen den Vorrat auf 

Der Enkelsohn pflegt die Weiden

der Herde geht es gut 

Das altbekannte Fleckvieh

hat Ruhe stets im Blut

Die Enkelin verkauft 

im Hofladen die Eier

Kohlrabi, Zwiebel auch 

an Hinz & Kunz  & Meier

Uroma 92, die hat den Tisch gedeckt

ist gerade erst halb sechs

sie fühlt sich nicht geweckt 

Das Leben lehrte sie, Bewegung ist das Mittel

um nicht erst einzurosten

läuft sie im Arbeitskittel

Urenkel fahren Traktor 

und machen Heu aus Spaß

So hat jeder nen Job 

ein jeder gibt dort Gas

So dreht sich jedes Rad 

im Genrationenhof

um keine Freud ists schad 

und keine Arbeit doof 

So ist die Aussicht gut 

Familie wird bestehen 

Das alte schöne Gut 

noch viele Monde sehen 

Quelle Foto 1 oben

1157.Gedicht, Der 4 Generationen-Hof! ©Frank Sander, 30.06.2022

1157.Gedicht, Der 4 Generationen-Hof! ©Frank Sander, 30.06.2022

1156.Gedicht, Die Erdbeern kosten heute fast 5 Euro! ©Frank Sander, 29.06.2022

1156.Gedicht, Die Erdbeern kosten heute fast 5 Euro! ©Frank Sander, 29.06.2022

1156.Gedicht, Die Erdbeern kosten heute fast 5 Euro! ©Frank Sander, 29.06.2022

 

1.) Die Erdbeern kosten heute fast 5 Euro

300 g statt 500 im Korb

Für Viele ist der Euro nur ein Teuro 

so ist der täglich Preiskampf wie ein Sport

 

2.) Benzin ist grade fast doppelt so teuer  

Regierung bekam kaum ne Rettung hin

So kämpft das Volk ein echtes Abenteuer  

sonst wird das Sparschwein balde wirklich dünn

 

3.) Das Bier das gibt es bald nicht mehr in Flaschen 

zu schwer sind diese Gläser beim Transport

So werden sie bald leichter Laster, Taschen 

sonst gibt es keinen guten Preissupport 

 

4.) Kartoffeln kosten heute fast 5 Euro 

und Wasser kostet fast 5 Euro mehr 

Für schmale Nachbarn ists nicht idealo 

und Wasser schleppen will Niemand noch mehr 

 

5.) Das Land ist nicht so gut wies grad gedeutet

Politikern ist nicht arg viel gelung‘ 

Die Menschen haben Kampf nicht eingeläutet 

doch bald werden die Siegeskurven krumm

 

6.) Der Kaffeepreis der klettert grad auf Berge 

der Mittagessenpreis schon explodiert

Für alte Preise baun wir grade Särge

die Preise wirken witzig, ja pointiert.

 

7.) Die Urlaubszimmerpreise gehn‘ zum Himmel

die Zimmer sind bald schlechter als ihr Ruf 

Am Flughafen da steht ein Big Gewimmel 

und Niemand fliegt  mal schnell an den Vesuv

 

8.) Die Inflation greift um sich wie ein Virus

die Sparsamkeit hatte nicht sehr gelohnt 

Die Geldstabilität schwankt wie ein Cyrus 

es fragt sich welcher Gott darüber thront   

 

9.) Die Erdbeern kosten heute fast 5 Euro

300 g statt 500 im Korb

Für Viele ist der Euro nur ein Teuro 

so ist der täglich Preiskampf wie ein Sport

 

10.) Benzin ist grade fast doppelt so teuer  

Regierung bekam kaum ne Rettung hin

So kämpft das Volk ein echtes Abenteuer  

sonst wird das Sparschwein balde wirklich dünn

 

11.) Das Gänseklein kostet pro Stück nenn Euro

das Hühnerfrikassee pro Stück 10 Cent

So unterziehn wir Alles hier dem Teuro

der Kassenwart hat leider tief gepennt

 

12.) Erotik ist jetzt auch stark angestiegen

denn keiner kennt genau die Identität  

So brauchts mehr Aufwand vor dem Überfliegen

sonst wird das Saatgut fehlerhaft gesät

 

13.) Die Fahrradpreise schießen in die Höhe

der Strom dazu steigt exponential an

So folgt beim Preisanstieg stets neue Böe

und Niemand kommt dagegen wirklich an

   

14.) Das Land ist nicht so gut wies grad gedeutet

Politikern ist nicht arg viel gelung‘ 

Die Menschen haben Kampf nicht eingeläutet 

doch bald werden die Siegeskurven krumm

 

1156.Gedicht, Die Erdbeern kosten heute fast 5 Euro! ©Frank Sander, 29.06.2022

1156.Gedicht, Die Erdbeern kosten heute fast 5 Euro! ©Frank Sander, 29.06.2022

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

1155.Gedicht, Viele Freunde! ©Frank Sander, 28.06.2022

1155.Gedicht, Viele Freunde! ©Frank Sander, 28.06.2022

1155.Gedicht, Viele Freunde! ©Frank Sander, 28.06.2022

 

1.) Am Wochende traf ich viele Freunde

Geburtstagsgrund warb für das Stelldichein

Zusammen wir die bessre Welt erkannten

und alte Wurzeln regeln oft das Sein 

 

2.) Die Freunde geben Sicherheit und Richtung

in paar Sekunden war das wieder klar

Erfahrungen die stützen die Verpflichtung 

wolln immer raus, sind Lebenslinien klar

 

3.) Auch Jahre konntens niemals unterbrechen  

was zusammpasst, dass noch zusammgehört  

Kein Besen oder auch kein eisern Rechen 

muss etwas tun, wenn Liebe ward erhört

 

4.) Gar falsche Freunde waren nicht geladen 

die Masken warn ja lange schon zu sehn 

Die Reden nach dem Munde zum verladen

und hinterm Rücken andre Worte warn 

 

5.) So war das Fest ne Feier der Gerechten 

mit Leuten die man braucht, in schlechter Zeit 

Der Doppelboden aus höllischen Mächten  

der steht im Ernstfall niemals echt bereit

 

6.) So freute mich die Trennung: Spreu vom Weizen

so hat ich um mich rum die Kumpelschaar

Und sollte mich im Leben etwas Reizen

so wären sie mit Sensen wieder da 

 

7.) Das Leben zwingt die Freunde oft zur Probe 

das Leben lässt erkenn das wahre Wort

Das Leben lässt erkennt die falsche Robe 

verweist mit etwas Glück zum bösen Ort  

 

8.) Am Wochenende traf ich viele Freunde

Verständnis, Glaube, Lachen und viel mehr

Die Zuneigung bei uns nie was versäumte

die wahre Freundschaft hat niemals belehrt

 

9.) Die falschen Prophezeiungen gabs nicht,

die opportunen Schmiertiraden fehlten 

Der Lachnerv war auf alte Art erfrischt 

und Zweifel an der Ehrlichkeit nicht quälten 

 

10.) So atmete die Wahrheit neue Stunden 

so triftete der Zweifel in den Müll

Der Smalltalk falscher Freunde längst verschwunden.

Verständnis und Verständgung warn das Bild

 

11.) Vorhersagen vom Scharlatan gefunden 

doch nahmen diese Lügen nicht erst auf 

Erfahrungen sind lange nicht entschwunden 

und Schmutz und Ärger waren aufgebraucht

 

12.) Am Wochende traf ich viele Freunde

Geburtstagsgrund warb für das Stelldichein

Zusammen wir die bessre Welt erkannten

und alte Wurzeln regeln oft das Sein

 

13.) Gar falsche Freunde waren nicht geladen 

die Masken warn ja lange schon zu sehn 

Die Reden nach dem Munde zum verladen

und hinterm Rücken andre Worte warn 

 

14.) So war das Fest ne Feier der Gerechten 

mit Leuten die man braucht, in schlechter Zeit 

Der Doppelboden aus höllischen Mächten  

der steht im Ernstfall niemals echt bereit

 

15.) So freute mich die Trennung: Spreu vom Weizen

so hat ich um mich rum die Kumpelschaar

Und sollte mich im Leben etwas Reizen

so wären sie   mit Sensen wieder da 

 

16.) Das Leben zwingt die Freunde oft zur Probe 

das Leben lässt erkenn das wahre Wort

Das Leben lässt erkennt die falsche Robe 

verweist mit etwas Glück zum bösen Ort  

 

1155.Gedicht, Viele Freunde! ©Frank Sander, 28.06.2022

1155.Gedicht, Viele Freunde! ©Frank Sander, 28.06.2022

Quelle Foto 1 oben

 

1154.Gedicht, Geburtstag im unbekannten Land! ©Frank Sander, 24.06.2022

1154.Gedicht, Geburtstag im unbekannten Land! ©Frank Sander, 24.06.2022

1154.Gedicht, Geburtstag im unbekannten Land! ©Frank Sander, 24.06.2022

 

Morgen hab ich Geburtstagsfest im unbekannten Land   

Selbstverleugnung, Weißen-Bashing, Rücken stets zur Wand  

Morgen hab ich Sechzigsten, im Land der Hysterie 

erst der Kampf um Volk und Raum , jetzt Klimahysterie 

Erst die Kernkraft hier entdeckt und neue Kraftmotoren 

heut bald Industrie verreckt, Maschinenstürmer-Huren 

Morgen hab ich Geburtstagsfest im unbekannten Land   

Selbstverleugnung Deutschen-Bashing, Rücken stets zur Wand 

Grober Generalverdacht gegen Kartoffelesser 

erwarten wohl noch Schlangennacht und Nacht der langen Messer

Ich hab bald Geburtstagsfest im Land der Judenmorde 

in Kassel nahm man Bilder ab, von übler Nazi-Sorte

Wo ist die Seele von dem Land wo der Respekt vorm Volk?!

es scheint die Freiheit ist verbrannt, vom Irrsinn überrollt 

Morgen hab ich Geburtstagsfest im unbekannten Land   

Selbstverleugnung, Weißen-Bashing, Rücken stets zur Wand  

Hörte von Berufsverbot wegen Gedichte- Blog 

Demokratie scheints ist tot, oder geht am Stock 

Geburtstag im Begrüßungsland, das Undank oft erhält

Deutschland einig Vaterland, dem Undank nicht gefällt 

Deutschland 89 doch, die Einheit noch bekam 

heut scheint der Westen abtrünnig, für Einheit kaum noch warm  

Morgen hab ich Geburtstagsfest im unbekannten Land   

Selbstverleugnung, Weißen- Bashing, Rücken stets zur Wand  

Erst gings Land der Welt voraus, heut hinkts hinterher

heut ists das Verbotehaus, voll Federn und voll Teer

Deutschland einig Vaterland, das ist paar Jahre her

heut liegt der Nationalstolz blank, als ob es Abfall wär 

Morgen hab ich Geburtstagsfest im unbekannten Land   

Selbstverleugnung Weißen-Bashing, Rücken stets zur Wand  

Doch wir schauen grad nach vorn, wir weißen Deutschen hier

wir haben den Kartoffelstolz und trinken unser Bier .

Das Land der Denker und der Dichter wird die Verbote kippen

das Land der Henker und der Richter wird nie mehr Gräber schippen 

Morgen hab ich Geburtstagsfest im unbekannten Land   

Selbstverleugnung, Weißen- Bashing, Rücken stets zur Wand  

Morgen hab ich Sechzigsten, im Land der Hysterie 

erst der Kampf um Volk und Raum, jetzt Klimahysterie 

Erst die Kernkraft hier entdeckt und neue Kraftmotoren 

heut bald Industrie verreckt, Maschinenstürmer-Huren 

Morgen hab ich Geburtstagsfest im unbekannten Land   

Selbstverleugnung Deutschen-Bashing ,  Rücken stets zur Wand 

Quelle Foto 1 oben

1154.Gedicht, Geburtstag im unbekannten Land! ©Frank Sander, 24.06.2022

1154.Gedicht, Geburtstag im unbekannten Land! ©Frank Sander, 24.06.2022

1153.Gedicht, Maverick der Held! Frank Sander, 22.06.2022

1153.Gedicht, Maverick der Held! Frank Sander, 22.06.2022

1153.Gedicht, Maverick der Held! Frank Sander, 22.06.2022

 

Gestern sah ich Maverick beim Fliegen

die jungen Flieger haben nur gelacht 

Doch Maverick, der hat das Gen zum Siegen

wer’s unterschätzt, fällt tief in dunkle Nacht 

Die „Alles Besserwisser“ sind Verlierer

die Moralisten kommen nicht vom Fleck

Die Oberlehrer sind oft Rohrkrepierer

tun wichtig nur und arrogant und nett

Doch Maverick spricht niemals viele Worte

das Tun bestimmt sein Handeln jeden Tag

Er fliegt stets für die Andern auch von Borde

aus Arroganz hat Niemanden gejagt

Er steht für Dinge die ihm hart befohlen

Er zweifelt erst wenn ers vorher probiert

So ähnelt er nem Krieger  mit Sandalen

trotz Einfühlung und Rückschlag nichts gefriert 

Er sagt der Bessre sitzt hinter der Kanzel

nicht Technik sollte man allein vertraun 

Der Wille und das Können sind entscheidend

drum ist er nie vorzeitig abgehaun  

Gestern sah ich Maverick beim Fliegen

die jungen Flieger haben nur gelacht 

Doch Maverick, der hat das Gen zum Siegen

wer’s unterschätzt, fällt tief in dunkle Nacht

Die Besserwisser fallen aus dem Pelz  

gar Viele sind in diesem Film zu sehn

Doch waren die nicht oft aus hartem Holz

das braucht der Kampf ums Leben und Vergehn  

Bestimmt ist Dinolüge schnell zur Hand 

doch Praxis ist das wahre Gen zum Sieg 

Pete Mitchel setzt sich ein fürs ganze Land 

gerade das bleibt göttliches Prinzip

Gar Viele von der Sorte seh ich nicht

zu vorderst liegt sehr oft der Egomane

Vertrauen ist fürs Volke nicht in Sicht

es sei denn unser Pete ist Atamane   

Der Film ist nur ein Film, doch noch viel mehr 

Charaktertypen deckt er sehr schön auf 

Perfektionisten sind ewige Mär

Instinkt und Schnelligkeit, der wahre Lauf 

Gestern sah ich Maverick beim Fliegen

die jungen Flieger haben nur gelacht 

Doch Maverick, der hat das Gen zum Siegen

wer’s unterschätzt, fällt tief in dunkle Nacht

Die „Alles Besserwisser“ sind Verlierer

die Moralisten kommen nicht vom Fleck

Die Oberlehrer sind oft Rohrkrepierer

tun wichtig nur und arrogant und nett

 

Noch Fragen ???

1153.Gedicht, Maverick der Held! Frank Sander, 22.06.2022

1153.Gedicht, Maverick der Held! Frank Sander, 22.06.2022

  Quelle Foto 1 oben

 

        

 

1152.Gedicht, Der Jung muss an die frische Luft! ©Frank Sander, 21.06.2022

1152.Gedicht, Der Jung muss an die frische Luft! ©Frank Sander, 21.06.2022

1152.Gedicht, Der Jung muss an die frische Luft! ©Frank Sander, 21.06.2022

 

1.) Der Jung muss an die frische Luft

auf hohe Bäume klettern  

Das hilft gleich sehr gut gegen Frust 

das bringt uns bessres Wetter 

 

2.) Der Jung muss an die frische Luft

das neue Fahrrad testen

Zu zeigen wer der Schnellste ist 

ganz ohne Luft verpesten  

 

3.) Der Jung muss an die frische Luft 

mit Freunden sich mal treffen

Die Wohnung diese enge Gruft 

spricht nicht mit Stuckreliefen 

 

4.) Der Jung muss an die frische Luft 

mit Pfeil und Bogen schießen 

Luft ist eine neue Sucht

Ideen dort stets fließen

 

5.) Der Jung muss an die frische Luft 

zum Date mit Gloria 

Zum Flirten in den Sommerduft 

sie steht schon länger da

 

6.) Die frische Luft ist Elixier

das Smartphone bleibt mal liegen 

Die frische Luft den Mut gebiert 

zum Hufeisen verbiegen 

 

7.) Der Jung muss an die frische Luft

auf hohe Bäume klettern  

Das hilft sehr gut gegen Frust 

das bringt uns bessres Wetter 

 

8.) Der Jung muss an die frische Luft

das neue Fahrrad testen

Zu zeigen wer der Schnellste ist 

ganz ohne Luft verpesten  

 

9.) Der Jung muss an die frische Luft

die Schwerkraft selber spüren 

Bewegung steigert Lebenslust 

das sollt der Jung probieren  

 

10.) Der Jung muss an die frische Luft 

Fußballtore stürmen 

Pässe schlagen, dribbeln auch 

Kantersieg auftürmen 

 

11.) Der Jung muss an die frische Luft 

und seine Kraft mal zeigen 

So hat sein Körper Sportes Lust 

kann Freiheit bald gut leiden 

 

12.) Der Jung muss an die frische Luft

hat stets Vitamin D  

Ist stetig auf den Spaß geboost 

schwimmt durch den großen See 

 

13.) Der Jung muss an die frische Luft 

mit Freunden sich mal treffen

Die Wohnung diese enge Gruft 

spricht nicht mit Stuckreliefen 

 

14.) Der Jung muss an die frische Luft 

mit Pfeil und Bogen schießen 

Luft ist eine neue Sucht

Ideen dort stets fließen

 

15.) Der Jung muss an die frische Luft 

zu sehn Realität 

Sonst lebt er von der Second Hand 

und Vieles nicht versteht

 

16.) Der Jung muss an die frische Luft 

auch einmal zur Armee?

So wird ihm dieses Land bewusst 

er wird sein Protege 

 

17.) Der Jung muss an die frische Luft 

wie Ha-Pe Kerkeling 

Es hat noch nie geschadet dann 

die Praxis wird geling  

 

18.) Die frische Luft ist Elixier

das Smartphone bleibt mal liegen 

Die frische Luft den Mut gebiert 

zum Hufeisen verbiegen 

 

1152.Gedicht, Der Jung muss an die frische Luft! ©Frank Sander, 21.06.2022

1152.Gedicht, Der Jung muss an die frische Luft! ©Frank Sander, 21.06.2022

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

1151.Gedicht, Deutschland ließ Macron im Stich! © Frank Sander, 20.06.2022

1151.Gedicht, Deutschland ließ Macron im Stich! © Frank Sander, 20.06.2022

1151.Gedicht, Deutschland ließ Macron im Stich! © Frank Sander, 20.06.2022

 

1.) Deutschland ließ Macron im Stich

genau wie jüngst die Briten  

Zog Alt-Europa übern Tisch 

versäumte kämpfen/bitten 

 

2.) Deutschland hat dies auf dem Gewissen

Europa braucht zum Schutz ne Burg 

Wir sind nicht nur das Flüchtlingskissen 

das Residenzvolk war besorgt

 

3.) Deutschland nimmt den Job nicht war 

den es zur Führung braucht 

Europa wird nie Superstar 

wenn Deutschland untertaucht 

 

4.) Macron hat diese Wahl verloren 

weil Deutschland EU hängen lässt

Bekam gerad den Kopf geschoren 

Europa frei zum Schützenfest 

 

5.) Deutschland ließ Macaron im Stich 

genau wie jüngst die Briten 

Ist Überheblichkeit noch frisch 

teilen sich die Sippen

 

6.) Macron warb in Zeitungen 

Europa war ihm wichtig

Merkel hat nicht mitgesungen 

Deutschland hielts nicht für richtig 

 

7.) Macron sah eine starke Achse 

aus Berlin Paris 

Jetzt steht er verlassen da

Deutschland hats wohl vermiest

 

8.) Deutschland verwies auf Andere 

wollt selbst nicht mächtig sein 

Vergraulte Macrons Hoffnungen

die Quittung trifft jetzt ein 

 

9.) Europa auf dem toten Ast

weil Deutschland nicht agiert 

Fiel den Anderen zur Last 

hat sie nicht motiviert

 

10.) Briten übern Brexit raus

Macron nun stark geschwächt  

Deutsches Stillsein ist verbraucht 

Europa steht sich schlecht 

 

11.) Europa ist die Kämpferin 

verliebt in Zeus den Stier 

Auch Zeus war für sie weg und hin 

er wär sonst niemals hier 

 

12.) Deutschland ließ Macron im Stich

genau wie jüngst die Briten  

Zog Alt-Europa übern Tisch 

versäumte kämpfen/bitten 

 

13.) Deutschland hat dies auf dem Gewissen

Europa braucht zum Schutz ne Burg 

Wir sind nicht nur das Flüchtlingskissen 

das Residenzvolk war besorgt

 

14.) Deutschland nimmt den Job nicht war 

den es zur Führung braucht 

Europa wird nie Superstar 

wenn Deutschland untertaucht 

Quelle Foto 1 oben

1151.Gedicht, Deutschland ließ Macron im Stich! © Frank Sander, 20.06.2022

1151.Gedicht, Deutschland ließ Macron im Stich! © Frank Sander, 20.06.2022

 

1150.Gedicht, Klimawandel mal positiv! ©Frank Sander, 19.06.2022

1150.Gedicht, Klimawandel mal positiv! ©Frank Sander, 19.06.2022

1150.Gedicht, Klimawandel mal positiv! ©Frank Sander, 19.06.2022

 

1.) Endlich wird das Klima wärmer

Italien grüßt uns Alle 

So wird die Erde isothermer

und das ist keine Falle

 

2.) Endlich könn wir Wein anbaun

in jeder Felsenritze

Wir trinken bis zum Morgengrauen 

und lachen über Witze

 

3.) Endlich pflücken wir Orangen 

die hinterm Hause wachsen 

Füllen damit unsre Taschen 

Orangenglück aus Sachsen

 

4.) Endlich wird das Klima wärmer

Italien grüßt uns Alle 

So wird die Erde isothermer

und das ist keine Falle

 

5.) Endlich wächst hier Ananas

gleich in Brandenburg

Coctailmix macht wieder Spaß

für Frische ist gesorgt 

 

6.) Endlich gibts hier Schmetterlinge

so groß wie eine Hand 

Da freun sich Kerstin und Inge

im Klimawandelland

 

7.) Endlich wird das Klima wärmer

Italien grüßt uns Alle 

So wird die Erde isothermer

und das ist keine Falle

 

8.) Alle haben Körperbräune

wie in Südafrika 

Niemands Mittelmeer versäume

Pigmente- Superstar   

 

9.) Papageien fliegen rum 

mitten in Berlin 

Klimawandel ist nicht dumm

Urlaubsträume blühn

 

10.) Endlich wird das Klima wärmer

Italien grüßt uns Alle 

So wird die Erde isothermer

und das ist keine Falle

 

11. Der Energieerhaltungssatz

der wird weiter gelten 

Der Helmholtz fand den Formelschatz

erklärt auch heut die Welten 

Quelle Foto 1 oben

 1150.Gedicht, Klimawandel mal positiv! ©Frank Sander, 19.06.2022

1150.Gedicht, Klimawandel mal positiv! ©Frank Sander, 19.06.2022

1149.Gedicht, Heute traf ich Dirty Dieter! ©Frank Sander, 18.06.2022

1149.Gedicht, Heute traf ich Dirty Dieter! ©Frank Sander, 18.06.2022

1149.Gedicht, Heute traf ich Dirty Dieter! ©Frank Sander, 18.06.2022

 

1.) Heute traf ich Dirty Dieter

er gibt stets seinen Senf dazu

Er schaut auch Plassberg; Illner wieder   

und landet Überraschungs-Coup

 

2.) Überall er weiß er was richtig 

kreist alle Dinge ein 

Kennt die Antwort stets ganz tüchtig

politisch klar und rein   

 

3.) Dirty Dieter Sommerflieder

reden aus dem Sudeltopf 

Sucht die Wertung für den Sieger

spricht als wär er überhopft 

 

4.) Reden Reden, Beten Beten 

Handeln wäre für ihn schlecht 

Will in fremden Worten jäten 

wie ein hungrig bunter Specht

 

5.) Heute traf ich Dirty Dieter

er gibt stets seinen Senf dazu

Bettvorleger, früher Tiger 

läuft oft auf zu großem Schuh

 

6.) Hat Moral km Veggy- Köcher 

eigne Meinung schreibt er ab 

Fragt bei Andern Bunkerlöcher 

bricht für Einheitsmeinung Stab 

 

7.) Dirty Dieter faked heut wieder

erklärt die ganze Welt 

Ist für Deutsches Einheitsmieder 

bis die Glocke schellt  

 

8.) Heute traf ich Dirty Dieter

er gibt stets seinen Senf dazu

Er schaut auch Plassberg; Illner wieder   

und landet Überraschungs-Coup

 

9.) Heute traf ich Dirty Dieter 

der mit dem Senf – Napf spricht

Erklärt die Wahrheit Auf und Nieder 

aufs Klatschen gern erpicht 

 

10.) Dirty Dieter kocht heut wieder

hat zuviel Senf dabei  

Singt stets seine gleichen Lieder

aus Mainstream-Meinungsbrei

 

11.) Dirty Dieter spricht nur noch

was Meinungsradio brummt 

Hat es einmal „Nichts“ gesagt 

der Dieter nicht verstummt 

 

12.) Dirty Dieter wird kein Leader 

so als Papagei

Kocht viel hoch wie‘ n Wassersieder

blubbernd Allerlei 

 

13.) Heute traf ich Dirty Dieter

er gibt stets seinen Senf dazu

Er schaut auch Plassberg; Illner wieder   

und landet Überraschungs-Coup

 

1149.Gedicht, Heute traf ich Dirty Dieter! ©Frank Sander, 18.06.2022

1149.Gedicht, Heute traf ich Dirty Dieter! ©Frank Sander, 18.06.2022

Foto oben: ©Frank Sander 8.Juni 2022,  Senfgaststätte Bautzen 

 

%d Bloggern gefällt das: