110.Gedicht, Einer macht immer den Affen,© Frank Sander, 15.2.2019

maxresdefault

Einer macht immer den Affen

und bringt die Andern zum Lachen

Wenn Manche verbissen schauen

und sich nicht ins Leben trauen 

brauchts Narren ohne Ende

die klettern hoch die Wände

vor Lachen feuchte Hände

Wenn Menschen nur politisch werden 

und folgen dummen Lemminggherden

Wenn viele nur über Krankheit reden

brauchts Affen die den Irrsinn pflegen 

und nicht nach  Kommentierung streben

Ohne Rücksicht auf Verluste 

brechen manche Starrsinnskruste

Erzähln Absurdes bis zum Brüllen

erklärn was führt zu gutem Chillen

Die Affen ziehen an den Haaren

Spaß am Leben trotz Gefahren 

Die Affen klettern Seile hoch 

egal ob’s Andre finden doof

Versuchen irre Dinge

vom Autodach zur Regenrinne

Sie handeln lange mit Bananen 

die Apfelhändler nicht drauf kamen

Spielen mit Kindern Werfespiele

sind frei erfunden; ohne Ziele

Sie spielen mit Schüsseln ,altem Schrott

und baun ein Schloss auf Mont Klamott

Die Affen fehlen gar oft im.Leben

zu trist ist dann das harte Leben

Auch Kinder sehn es nicht so enge 

Spontanität sprengt alte Stränge

Ein  Schalk wer zu erwachsen 

es braucht das Lachen , Flachsen

Einer muss den Affen machen

einer muss uns bring zum Lachen 

Einer sei auch gern spontan 

und dreht ihn auf den Wasserhahn

um trockne Runden aufzulösen 

und spröden Starrsinn zu entblößen 

Einer muss die Nüsse werfen

um ernste Stimmung zu entschärfen.

Ein Schalk durch nichts ist zu ersetzen

ein Spass kann kaum Jemand verletzen 

Weil es Lebensfreude ist 

lasst ein  der Affen Grinsgesicht

Lasst Lachen das Gesicht erhellen

lasst dazu kleine Hunde bellen 

Lasst Narren in die Stuben ein 

sonst wird es dort zu stubenrein 

Einer macht immer den Affen 

und neckt den strengsten Pfaffen

Wenn Andere verbissen schauen

die Affen sich zu Spassen trauen

und  grinsen ohne Ende

und klettern hoch die Wände

 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

Quelle Foto 3 unten © Frank Sander

 

20180831_123930.jpg

Orang Utan im Zoo Dresden

 

 

 

 

 

 

109.Gedicht, Reste aus dem Westen?©Frank Sander; 14.2.2019

Die Buschzulage schwemmte ihn,

zur  Wende in den Osten,

Im Westen 3.Garnitur,

bekam er gute Posten!

In Selbstbewundrung sprach er gern,

sehr inhaltsarme Worte,

er zeigte sich oft weltenfern

und jeweils fremd im Orte!

Als Wessi weiss man doch sehr viel,

so dachte er sich oft!

Doch fehlte ihm ein fachlich Ziel,

nur auf Kariere hofft!

Die guten Ossis stellt er kalt,

könn ihm  gefährlich werden,

nutzt primitive Chefgewalt,

braucht opportune Herden!

Gar viel so schlechte Qualität,

fast ruiniert den Osten!

Zu viele Wessies hier gesäht,

die nur sind volle Pfosten!

Der Ossie muss sich bald befreien,

von diesen Slaventreibern,

muss sich besinn auf seine Kraft,

vertreiben dumpfe Schreiber!

 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

 

Ab nach Hause!!!

Full-Metal-Jacket-Hartman

 

 

108.Gedicht, Europa! ©Frank Sander, 11.2.2019

20120526_LDP001_0

Europa gibt gerade Rätsel auf : 

1.)Europa auf dem Abstellgleis?

Europa ist verstaubt?

In Kleingeist hat es sich verrannt

die Zukunftsohren taub?

2.)Verbietet grad die Zugfusion,

von Alstom und Siemens,

was nützt so eine Spassunion,

die nur Verbote kennt!?

3.)Will jetzt die Nord Stream 2 grad nicht,

lässt uns im Regen stehen!

Auf freien Handel nicht erpicht,

der Anfang vom Vergehn!?

4.)Europa gegen Autos ist,

die Deutschen Supercars,

sie wollen wohl den Porsche nicht,

good bye-Auto das war’s?

5.)Europa ist zu nüchtern heut,

dran auch die Deutschen Schuld,

es sollt zusammen bring‘ die Leut,

Europa braucht Geduld!

6.)Die Briten hatten es erkannt,

Europa hinterher,

Die Grundideen sind nicht verbrannt,

doch kämpft hier keiner mehr!

NEIN, so gehts nicht weiter ! Wir brauchen eine Wende!

7.)Europa könnt was Grosses werden,

wenn man den Wert erkennt,

nicht rennt in nationalen Herden,

sondern global denkt!

8.)Europa seine Hochkultur, 

war oft dem Krieg gewichen!

seht nun die großen Chancen nur,

die Freundschaft aufzufrischen!

9.)Europa muss zusammengehn,

sonst wär es totgeweiht!

Muss auch an seinen Grenzen stehn,

denn Sicherheit befreit!

10.)Europa darf kaum reguliern,

nur innre Freiheit eints!

Wenn Andre es woll ausradiern,

brauchts keinen innren Feind!

11.)Europa muss zusammen lachen,

zusammenfeiern auch,

darf nicht als Eurokrat verflachen,

muss einig sein im Bauch!

Noch Fragen ?

Quelle Foto 1 oben

Quelle Bild 2 oben

Fakt ist: Der finale Countdown läuft !!!

107.Gedicht, Der Eichelhäher! ©Frank Sander, 10.2.2019

1.)Der Eichelhäher ist schön bunt, 

und grösser als ein Spatz! 

Kommt er geflogen geht es rund, 

er kriegt geräumt den Platz!  

2.)Er ist auch nicht sehr wählerisch, 

hat Federn wie ein Star!

Die Andern zollen ihm Respekt,

und nie es Anders war!

3.)Sie verzeihen ihm sogar,

wenn er sich holt paar Küken!

Die Hierarchie ist hier noch klar,

stabil bis zum entzücken! 

5.)Der Eichelhäher dankts den Andern,

den Kleinen Singevögeln!

Verteidigt tapfer ihre Schar, 

niemand kann ihn vermöbeln! 

6.)Die Hierarchie; vergesst es nie,

bringt Schutz für alle Schwachen!

Wer gleichmacht, erntet hör und sieh,

oft Streit aus Neidkaraffen! 

7.)So lang der Eichelhäher schützt,

sind kleine Vögel sicher!

Wärn klassenlos schon abgeblitzt,

die Samurai schon kichern! 

8.)Der Mensch hat das noch nicht erkannt,

will alle machen gleich! 

Leugnet damit Sachverstand:

nur Vielfalt macht uns reich! 

9.)Der Mensch lebt in nem Wunderland, 

träumt oft utopisch gleich!

Ignoriert den Sachverstand, 

hilft Menschen ohne Fleiß !!!

 

 

Noch Fragen ?

 

Quelle Foto 1 oben

 

 

 

 

 

106.Gedicht, Politbarometer! ©Frank Sander, 9.2.2019

2838087_web

Kraut gegen Umfragen!

 

1.)Sonntagsfrage Krankentrage,

wer dafür kämpft ist out!

Wär verheerend für Private, 

zu atmen sich nicht traut!

 

2.)In Deutschland gibt es Sonntagsfragen,

so auch vom ZDF!

Der Sinn der Fragen, nicht zusagen,

ist weder Fisch noch Beef!

 

3.)Hat einer einmal Geld versprochen, 

wie jetzt die SPD!

So kann er auf Prozente hoffen,

das Kinn ziehts aus dem See!

 

4.)Die SPD wollt Grundeinkommen,

schenkt allen Armen Geld!

Hat dafür 2 Prozent bekommen, 

ist jetzt der Frageheld!

 

5.)Doch  schaut man jetzt genauer hin,

was SPD so macht!

zeigt sich kaum ein Zugewinn,

sondern Ideennacht!

 

6.)So wolln die Roten Kohle schliessen,

Der Bergmann wird entlassen!

wolln nur die Null-Arbeit versüssen,

das Staatsgeld fast verprassen!

 

7.)Die SPD will Autos nicht, 

das Rückgrat unsres Lands!

Die Sonntagsfrage stört das nicht,

sie hat den Kopf im Sand!

 

9.)Sonntagsfrage Krankentrage,

wer dafür kämpft ist out!

Es wär verheerend für Private, 

der Sonntagsreglung traut!

 

10.)Politik für Polaroids, 

ist viel zu kurz getaktet!

ist was für Leute ohne Kreuz, 

und Blödsinn für die Akte!

 

11.)Politik wie Erektion, 

nur schnell auf Spass getrimmt!

Bringt auf Dauer Disfunktion,

und letztlich nichts gewinnt!

 

Noch Fragen ?

1.Textlink- SPD Bundestagsabgeordneter tritt aus der SPD aus

2.Textlink- Grundrente für Reiche Frauen- SPD legt zu

3.Textlink- Grundrente für Wenigeinzahler wird höher wie für Vollbeschäftigte

 

FAZIT:  Die SPD steht am Abgrund

ständig will sie mit der Gießkanne Geld verteilen

Sie kämpft aber nicht mehr für die Arbeiter

bzw. die Menschen, die fleißig arbeitend unseren Reichtum erarbeiten 

Sie kämpft für Mütterrente sehr hohe Grundrenten

die Abschaffung von Hartz 4

Gleichzeitig will die SPD keine Kernkraft, keine Kohle

Geschwindigkeitsbegrenzung und Dieselverbot

Leider haben viele Kurzsicht- Bildungsbürger

immer noch nicht erkannt, wie gefährlich

leistungsfremdes Verteilen eigentlich ist!!!

Es endet mit hoher Wahrscheinlichkeit so

wie zum Ende des Sozialismus 1989:

Mit Überschuldung und wirtschaftlichem

Zusammenbruch!!!

 

Noch Fragen???  

 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 oben

 

 

 

105.Gedicht, Mein Freund Clint! ©Frank Sander,7.2.2019

1)Clint Eastwood ist noch ein richtiger Mann,

an dem man sich orientieren kann!

Für ’ne Hand voll Dollar hieß sein erster Film 

nicht „Weltenerklärer“ ohne Willen!

2.)Dirty Harry,  der Mann für harte Jobs, 

durchtrainiert und präzise im Kopf!

und nicht so weichgespült 

man hier sich umgeben fühlt!   

3)Mal Schwimmlehrer war, 

länger bei der Armee,

sein Leben war schön, 

so zu Land und zur See! 

4.)1.93 m im Geiste frei, 

eine klare Meinung, nie Papagei! 

So kennen wir Ihn- heut führt er Regie,

nebenbei ein bekanntes Drehbuchgenie! 

5.)Tritt als Boxtrainer auf, 

Vietnamesenfreund,

Schreibt auch Lieder,

perfekt die Ehe erträumt! 

6.)Nur hat er dafür keine Zeit, 

und manchmal geht er zu weit!

„Make my Day“ sagt er legendär

ist keiner der Irre lange bekehrt! 

7.)Ist keiner, der die Wahrheit nicht sagt, 

wegen Softies etwa sein Urteil vertagt!

Ist keiner der sich versteckt,

kämpft bis das Böse verreckt!  

8.)Clint Eastwood tut was er sagt,

will nicht zwingend, dass Jeder ihn mag!

Wer ihn so, wie er ist, akzeptiert,

hat ’nen Freund, den er nie verliert!

9.)Mal war er Häftling in Alcatraz,

entkam im Luftschacht- hat nicht gepatzt!

Nutzte Schlauchboot aus Mänteln zur Flucht,

hatte vor ihm noch keiner versucht! 

10)Clint Eastwood ist noch ein richtiger Mann,

an dem man sich orientieren kann!

„Für ne Hand voll Dollar“ hieß sein erster Film, 

nicht „Weltenerklärer“ ohne Willen!

 

 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

Quelle Foto 3 unten

Quelle Foto 4 unten

Kurzlebenslauf (Weitere Informationen unter Wikipedia )

Clinton Eastwood Jr. ist ein US-amerikanischer Filmschauspieler, Regisseur, Produzent, Komponist, Politiker der Republikanischen Partei und als Regisseur sowie Produzent zweifacher Oscarpreisträger. Als wortkarger Western- und Actionheld avancierte er ab den 1960er Jahren zu einem weltweit erfolgreichen Star

Clint Eastwood wurde als Sohn des Buchhalters Clinton Eastwood Sr. (1906–1970) und seiner Frau Margaret Ruth Runner (1909–2006) geboren. Er hat schottische, englische, irische und niederländische Vorfahren. Während der Depressionszeit war der Vater gezwungen, als Tankwart zu arbeiten; auf der Suche nach Arbeit zog er mit seiner Familie durchs Land. Eastwood lebte zeitweise bei seiner Großmutter, die in Sunol eine Hühnerfarm betrieb. Schließlich ließ sich die Familie in Oakland nieder. Eastwood, der als schüchtern und introvertiert galt, besuchte zehn verschiedene Schulen und brach 1948 auch sein College-Studium ab. Er arbeitete unter anderem als Holzfäller, Heizer, Tankwart und Lagerarbeiter.

1951 wurde er ins Heer einberufen und nach Fort Ord versetzt, wo er zwei Jahre lang als Schwimmlehrer tätig war. Beim Militär lernte er David Janssen kennen, den späteren Darsteller des Richard Kimble in der Serie Auf der Flucht. Janssen schlug dem gutaussehenden, athletischen Eastwood vor, es ihm gleichzutun und sich als Schauspieler in Hollywood zu versuchen.

In Carmel betreibt er ein Hotel namens „Mission Ranch“, in welchem unter anderem „Pale Rider Ale“, ein nach dem gleichnamigen Film Pale Rider benanntes Bier, verkauft wird. Der Erlös dieser Biermarke wird an gemeinnützige Einrichtungen gespendet. Eastwood hat acht Kinder[1] aus zwei ehelichen und vier außerehelichen Beziehungen. Bekanntheit erlangten unter anderem Kyle Eastwood, Alison Eastwood und Scott Eastwood. Im August 2013 trennten sich Eastwood und seine Frau Dina nach 17 Jahren Ehe. Die beiden haben eine gemeinsame Tochter.[2]

19394533_jpg-r_1280_720-f_jpg-q_x-xxyxx

Vier Filmposter aus dem Film : Der Mann der niemals aufgibt mit Sondra Locke

v1_04

19394543

profile_mag-996x562

 

104.Gedicht,Schröder ©Frank Sander, 6.2.2019

 

1.)Gerhard Schröder der macht schon Spaß,

Nickname: „Acker“ beim Fußball besaß!

Er ackerte wo Andre kniffen,

und kämpfte besonders, wenn Andere pfiffen!

 

2.)Er wollte früh rein ins Kanzleramt,

wird berichtet von Leuten, ihn jung gekannt!

Hat es dann geschafft, zu gediegener Macht,

gern auch kubanische Zigarren pafft!

 

3.)Die Journalisten, die fragt er nach Bier,

Gelassenheit gab’s dort und hier! 

Hartz 4 hat er auch erfunden, 

als Antrieb fürn Fleiss der Gesunden!

 

4.)Er versteht die Menschen sehr gut,

war keiner der Dinge nicht tut!

Wenn einer übt billig Kritik,

das bewegte den Gerhard kein Stück!

 

5.)Grad hat er es auch erkannt: 

Deutscher Autohass hat sich verrannt:

Arbeitsplätze für fast 2 Millionen,

zu gefährden würde nie lohnen!

  

6.)So zeigt er mit weitem Blick ,

warum seine Partei fällt zurück!

Sagt, dass Nahles nicht gut ankommt,

SPD hat sich zu lange gesonnt!

 

7.)Gerhard Schröder, der macht schon Spaß,

Nickname: „Acker“ beim Fußball besaß. 

Er ackerte wo andre kniffen,

und kämpfte besonders, wenn Andere pfiffen!

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

 

TEXT-LINK 1 Zeit.de gerhard-schroeder-andrea-nahles-kritik

TEXT-LINK 2 Focus.de/gerhard-schroeder-lehnt-tempolimit-ab

schroeder-wie-frueher-merkel

103.Gedicht, Gruß an die Wessis, ©Frank Sander, 5.2.2019

1.)Der Osten will nicht rosten 

und passt politisch auf

will nicht auf seine Kosten

den Notstand rufen aus!

 2.)Solidargeld sollte nicht entfallen

zählen schon die Tage

zum Westen überfallen

fürs Schnallen auf die Trage!

3.)Der Westen hat die Spitzenjobs

die Grundstücke gekauft

Jetzt wolln sie an die Landwirtschaft

da zahlen wir wieder drauf!

4.)Das wird mit uns nicht geben

den Bogen überspannt

Wir nehm nicht nur die Gräten 

in unserm reichen Land!

 5.)Euch fehlt das klare Denken

Ihr diskutiert diffus

Wollt ohne Lenkrad lenken

statt Klarheit hör man Stuss! 

6.)Euch fehlt die starke Liebe

zu Eurem Heimat- Land  

das könnt vom Osten lernen

sonst lebt ihr nur im …Schland! 

7.)Ihr könnt Euch nicht entscheiden

zwischen links und rechts

Von nichts zu überzeugen

zieht ihr an das Pech!  

8.)Verbietet Eure Autos

und bald das CO2

die Basis Eures Fortschritts

ist Euch einerlei! 

9.)Verdammt gern  Alles Schöne

wie Wurst und guten Wein

Stopft dafür Grüne Blätter

und Müslikörner rein!

10.)Verbietet bald die Liebe

zwischen Mann und Frau

Mann sexuell verteufelt

Auf das er sich nichts traut! 

11.)Politisch Oberlehrer 

ohne zu beweisen

dogmatisch cool von oben 

welch arrogantes Reisen! 

12.)Ihr könnt von uns noch lernen

geht mal an FKK

dort sind die Leute freier

als Wessifernsehstar! 

13.)Oder in der Kneipe 

zieht Rauch auf Lunge ein

Klartext von der Seite 

erstickt den Lügenkeim! 

14.)Auch Lächeln ist dort ehrlich

und helfen will man gern 

Selbst wenn Ihr unentbehrlich 

Wie von nem andern Stern!

Noch Fragen?

 

Quelle Foto 1 oben- Volksfest in Wernigerode

Quelle Foto 2 unten- Ossies lieben Ihre Autos

Quelle Foto 3 unten Oberlehrer reloaded

 

fullsize_trabisafari_betreiber_1

Ostdeutsche lieben Ihre Autos, Westdeutsche verbieten Ihre Autos

urn-newsml-dpa-com-20090101-190108-99-480112-large-4-3

Oberlehrer wollen die Freiheit begrenzen

 

 

 

102.Gedicht, Leistungsfremde Vollidioten? ©Frank Sander, 4.2.2019

1.)Leistungsfremde Vollidioten,

verteilen Geld bald an die Toten!

2.)Rentenzuschuss von Herrn Heil,

nach dem Motto :viel verteil !

3.)Bezahlen sollen alle Leute

an einzahlarme andre heute!

4.)So als wären wir der Grund,

dass andre Renten sind nicht rund!

5.)Mit der Begründung:es sind Frauen,

wirbt Heil für Bürgerzahlvertrauen!

6.)Die SPD ist kaum zu wählen,

seitdem sie Leistungsträger quälen!

7.)Will eine Kibutzrepublik

wer fleissig ist- kriegt nichts zurück!

8.)Auch Quotenfrau- Direktmandate,

schafft  Männer bald gedrückt im Skate!

9.)Die SPD ist volkesfern,

sitzt nicht mehr auf dem Arbeitsstern!

10.)Will helfen allen Schlechteinzahlern:

doch nicht dem Maurer und dem Maler!

11.)Die SPD will keine Klassen,

will heut beim Kommunismus naschen!

12.)Die SPD hilft Arbeitsmenschen

doch seit Jahren will sie schwänzen!

 13.)Kämpft nicht mehr für die Kohlekumpel,

wartet erst den Mainstream ab-

hat nur dann die grosse Stunde:

schöpft sie Unternehmer ab!

 14.)Heute staunt die SPD,

weil sie zu wenig Wähler hat-

Wer auf Altes setzen will

steht bei Ihr schon bald Schach Matt!

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

quote-by-socialism-i-mean-a-classless-society-in-which-the-state-has-disappeared-production-dwight-macdonald-110-23-61

 

 

 

 

 

 

 

 

 

101.Gedicht, Frühstücksleben, ©Frank Sander, September 2000

Grütze hin, Müsli her

Frühstücksessen, Kaffeebär

Eitrompete salzbestreut

Nachtalpträume nicht bereut

Morgensonne gelb gefärbt

Morgenwonne weiß gegerbt

Weißbrotscheiben, Brötchengarde

Schinkenscheiben kross gegrillt

Frische Erdbeermarmelade

Schmale Augen milchig Bild

Körperwonne, prall, halb müde

Nasse Straßen Blumenblüte

Tellerklappern , Steilgedanken

Kinderplappern ohne Schranken

Orangensaft frisch gepresst

Gutes Kauen, Dr. Best

Weckerjazz, Posaunenlaut

Links die Zeitung, rechts die Braut

Paukentag wunderschön

Tageskräfte auferstehn

Arbeitsmüdes Freizeitglück

Morgenjugend kehrt zurück

Gelgestylte Lockfrisur

beeindruckt nicht die Liebste nur

Ganz leger, ja sexy eben

So geht’s ab das Frühstücksleben

Foto 1 oben

 

100.Gedicht, Deutschland in der Winternacht,© Frank Sander, 2.2.2019

Deutschland in der Winternacht,

ach was ja  ich doch gelacht!

Kohlekraft zurück gebaut,

aus Angst die Zukunft vorverdaut!

Weltmodernste Kohlemeiler-

Opfer kranker Klimaeiler!

Kernkraft wurde eingedampft,

weil in Japan ward geschlampt!

Wind und Sonne reichen nicht:

Grüner Irrsinn- krankes Licht!

20 Prozent  unsrer Leute,

beherrschen jetzt die andre Meute!

Hippiedeutschland in der Nacht,

ach was hab ich doch gelacht!

Syrienflüchtling aufgenommen,

doch militärisch nichts gewonnen!

Halb Afrika in Deutschland wohne,

schafft England aus der Eurozone!

Frau Merkel sagt wir schaffen das,

bei vorher vollem ganzen Glas!

Der Osten immer noch nicht blüht:

Das ignorieren die Grünen!

Dem Bergbaukumpel gar nicht lieb,

Naivität auf Schienen!

Diesellüge Autohass,

füllen bis zum Hals das Fass!

Ferngelenkte Umwelthilfe,

bricht nun schäumend aus dem Schilfe!

Ferngesteuert Klageklub,

beleidigt Deutschland

Schwupp Diwupp!

Deutschland in der Winternacht,

ach was hab ich doch gelacht!

Deutsche machen Planwirtschaft,

Geisterfahrer herrschen nun,

In der Welt nur halbe Kraft,

während die Gehirne ruhn

Grüne haben 20 Prozent,

Kohlepreis steigt 7 Cent!

Ostaufbau wird abgebrochen:

aus welchem Hirn,

ist das gekrochen!

Deutschland in der Winternacht,

ach was ja  ich doch gelacht!

 

Quelle Foto 1- Deutschland in der Winternacht, auch was hab ich doch gelacht!

Quelle Foto 2 – Deutschland und seine Bürger warten schon auf Eure Verbote!

Quelle Foto 3 –  Deutschland reif für die Anstalt! Oder Vorsicht : Freie Neanderthaler !

habeck-137~_v-videowebl

Geschlossenen Auges in den Abgrund! Der Rest von Deutschland ist … Schland!

Eröffnung 365. Weimarer Zwiebelmarkt

Einpeitsch- Slogans

1.)Ohne Kernkraft; ohne Kohle : auf das uns bald der Teufel hole!                                   (Wer ist eigentlich der Mann in der Mitte??? Mit Schnauzer)

2.)Ohne Autos und ohne Noten verbünden wir uns mit den Roten!

3.)Unrassiert, geschlechtsdiffus verändern wir Deutschland, es kommt wie es muss!

4.)Die Wirtschaft am Boden, der Osten kaputt, können nichts mehr bezahlen, wir sortieren dann Schutt!!! 

5.)Der Feinstaub der wirkt,  den vom Feuer wir kennen, es hat funktioniert, weil die Deutschen noch pennen! 

Und: „Das ist erst der Anfang!“ hörte man auf dem Grünen- Parteitag! Na dann Prost Mahlzeit ..Schland!!! 

 

Textquelle 1- Oberlehrer reloaded – Die neuen Grünen sehen plötzlich alt aus 

 

 

99.Gedicht, Sommersprossen der Freiheit,©Frank Sander 1.2.2019

Sommersprossen der Freiheit

1)Der Osten hatte immer Sommersprossen,

und offnen Wodka auf dem Tisch!

„Einfach“ das Leben ward genossen,

ohne 3-Fachfenster, blieb es immer frisch!

2)Im Osten gab es grüne Taucherflossen,

und Butter gabs in dünnem Pergament!

Am Grenzwall wurd Kalaschnikow geschossen,

im Bier da gabs Flocken auf dem Grund!

3.)So wars ehrlich wie das klare Firnament,

auch wenn‘s devot heut gerne dargestellt!

Überheblichkeit, die hat uns kaum verblend‘,

und stasiängstlich die Klingel nicht geschellt!

4.)Der Osten hatte immer Sommersprossen,

und offne Bücher lagen auf dem Tisch!

Unter Freunden ward lang in der Nacht gesprochen,

und so blieben Geist und Mundwerk lange frisch!

5.)Auch die Liebe hat sich schnell einmal ergeben,

war doch Sicherheit das einzig Fundament!

Das Vertrauen schien mir besser als im Westen,

und die Liebe war dann völlig ungehemmt!

6.)Dem Volke wurd zumindest nicht verboten,

mit dem Auto mal zu fahren in die Stadt!

Gab in manchen Fällen auch ein paar Idioten,

aber heute scheints ist voll der Platz!

7.)Und in Deutsch gab es die Wörter wie sie standen,

Wörter gabs nicht in der Doppelform!

Es gab nicht viel verwöhnte Demonstranten,

denen nicht gefiel die kleinste Lebensnorm!

8.)Kurzum es schien als gäbs kaum Psychosen,

und viel Reden- so um Nichts- nicht unser Stil!

Heute wird das ganze Leben stets bewertet,

aber gut gelebt wird selten oder nie!

9.)Die Diktatur war uns Zuviel, wir wollten Freiheit,

das ham wir dann 89 auch geschafft!

Doch der Traum von einer freien Gesellschaft,

war ein Irrtum trotz aller Kampfeskraft!

10.)Denn Politiker wollen im Westen bestimmen,

ein jeder jagt nach einem kleinen Glück!

Die Profilsucht kann doch niemals Freiheit bringen,

sondern knäbelt unsre Freiheit Stück für Stück!

11.)Der Osten hatte immer Sommersprossen,

und offnen Wodka immer auf dem Tisch!

„Einfach“ das Leben ward genossen,

ohne 3-Fachfenster blieb es lange frisch!

Quelle Foto 1  oben- Sommersprossen der Freiheit

Quelle Foto 2  unten-vor dem Konzert

Quelle Foto 3 unten- ostdeutsche Tramper

image-770206-galleryV9-yfmg

152721-st-fancyzoom

Video 1:  Wer die Rose ehrt  Klaus-Renft-Combo

Video 2 Olaf Schubert Ossi Wessi

 

%d Bloggern gefällt das: