364.Gedicht,Typisch Deutsch! ©Frank Sander, 30.11.2019

364.Gedicht,Typisch Deutsch!

©Frank Sander, 30.11.2019

 

1.)Wir hatten den 2.Weltkrieg,

fanatisch warn bis zu letzt!

Und wer nicht mit machen wollte,

der wurde getötet, gehetzt!

 

2.)Die Welt schlug uns auf die Finger,

und Deutschland bekam letzte Chance!

Es sollte sollte frei sein für immer,

Verfassung bracht friedlich Balance!

 

3.)Nach dem Krieg wurd es pluralistisch,

und jede Stimme die zählt!

Das Wirtschaftswunder kam richtig,

für Deutschland das lang sich gequält!

 

4.)Die Trümmer wurden beseitigt,

der Frieden zog langsam ein!

Im Osten gabs Teilwirtschaftswunder,

trotzdem DDR nie so frei!

 

5.)Zur Wende gab‘ s ein paar Helden,

die traten die Glückstüre auf!

Das Land wuchs endlich zusammen,

und zeigte der Welt Frieden auch!

 

6.)Nur heute da zeigt es sich wieder,

beengt und intolerant!

Drückt fleissige Menschen nieder,

nimmt Ökofaschismus zur Hand!

 

7.)Bringt Spaltung, bringt nur noch Extreme,

und Jeder die Welt neu erklärt!

Fällt wieder zurück und verschäme,

noch Jeden der Aufkärung ehrt!

 

8.)Deutschland wird wieder wie früher,

engstirnig und intolerant!

Und Grüne: Galle versprühen,

wolln transformieren das Land!

 

9.)Die Presse wird gleichgeschaltet,

die Politik hebt den Kopf nicht!

Das Volk wird zusammengefaltet,

falls es gegen Klimawahn ist!

 

10.)So ists typisch deutsch was wir tuen,

so ists nicht mehr frei unser Land!

Hier wachsen Geister aus Schuhen,

die anknüpfen an alte Schand!

 

11.)An die Schande der Massenpsychose,

die Einzelne weit überragt!

An Zeiten der dornigen Rosen,

den Mensch nicht nach Zustimmung fragt!

 

12.)So kommt’s das der typische Deutsche,

das Alles vorhersagen will!

Erst war es das Land ohne Raum,

Jetzt Klimawahn hält Alle still!

 

13.)Wenn wir uns nicht bald kultivieren,

dann endet Deutschland wo’s war!

Wir werden die  Freiheit verlieren,

ein neuer Faschismus ist da!

Noch Fragen???

ecofacsism.jpg

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

363.Gedicht, Es tut uns leid, Ihr Idioten!!! ©Frank Sander, 29.11.2019

 

363.Gedicht, Es tut uns leid, Ihr Idioten!!!

©Frank Sander, 29.11.2019

 

1.)Gefahr in Verzug für Klimaidioten,

als minderbemittelte Wetterboten!

Gefahr in Verzug für faule Schüler,

als Opfer kaputter Brainwashspüler!

 

2.)Gefahr in Verzug für hysterische Fraun,

die sich nicht mehr nach draußen traun!

Gefahr in Verzug für Gründiktatoren,

sie werden geleutert,  sie werden geschoren!!!

 

3.)Gefahr in Verzug für Flachjournalisten,

die gründevot auf Fragen verzichten!

Gefahr in Verzug für die EU,

klimatisch nicht sieht, wo er drückt, der Schuh!

 

4.)Gefahr in Verzug für Dumpfbackenlehrer,

wollen Landwirt verbieten und Schornsteinkehrer!

Gefahr in Verzug für Gutmenschentum,

wollen Arbeit abschaffen für chinesischen Ruhm!

 

5.)Gefahr in Verzug für Klimapfuscher,

bringen Studien für andre Klimavertuscher!

Gefahr im Verzug für Ökofaschisten,

werden exportiert in stabilen Kisten!

 

6.)Gefahr in Verzug für ängstliche Weiber,

Hysterie und Weinen, helfen nicht weiter!

Gefahr in Verzug für Feinde des Menschen,

werden nicht obsiegen, mit Schule schwänzen! 

 

7.)Gefahr in Verzug für Grünpsychopathen,

die auf Bäume fliehen und verdammen den Spaten!

Gefahr in Verzug für Politisch Entgleiste,

die Klimaflucht suchen, doch nichts geleistet!

 

8.)Gefahr im Verzug für Klima- Kirchgänger,

wahrheitsfern: sehr lang und noch länger!

Gefahr im Verzug für Verbotefixierer,

Lügen machen auch Sie zum Verlierer!

 

9.)Gefahr in Verzug für Svenja Schulze,

sie sang bisher jede Klimaschnulze!

Arbeiter haben sie nicht intressiert,

nur CO² sparn bis der Atem gefriert!

 

10.)Sie alle haben die Menschen verkannt,

in die Enge getrieben: Freiheit verbrannt!

Eines Tages wird der Irrsinn sich rächen,

Grüne bezahlen die offenen Zechen! 

Noch Fragen???

Quelle Foto oben

 

362.Gedicht, Betreutes Wohnen für Quotenfrauen! ©Frank Sander, 28.11.2019

Keine Quotenfrau 1

 

362.Gedicht, Betreutes Wohnen für Quotenfrauen!

©Frank Sander, 28.11.2019

1.)Gestern gab es Männerhass,

zu viel Rente, wie geht das?

Doch Männer kriegen nichts geschenkt,

wer Rente kürzt, der wird gehenkt!

 

2.)Vorgestern war auch Männerhass,

zu viel Lohn, wie geht denn das?

Können keine Kinder kriegen,

gerechter Lohn der sollte siegen!

 

3.)Vor Jahren war schon Männerhass,

günstige Krankenkasse was?

Dann Männer höher eingestuft,

schon damals Sozialismus schuf!

 

4.)Jeden Tag gibts Männerhass,

sie sind zu fleißig, geben Gas!

Das passt ‚ner Feministin nicht,

Männer haben Abgebpflicht!

 

5.)Männer sind zum Bauen gut,

und machen vielen Frauen Mut!

Doch mehr Geld, das darf nicht sein,

wer dafür kämpft, muss Macho sein!

 

6.)Doch dazu hat ich ein Disput,

Nachbarin Susi macht mir Mut!

Sie sagt, dass jede Fleißge Frau,

nicht braucht den Männerhass-Kotau!

 

7.)Denn sie kennt selber Ihre Kraft,

und Männerhass, nicht dazu passt!

Nur sei in Deutschland lang der Neid,

was Edles und kriegt sehr viel Zeit!

 

8.)So gibt es Hass gegen Erfolg:

Das kann nicht sein,

glaubt deutsches Volk:

Wenn ein Mann sich was geschafft,

bestimmt nicht durch die eigne Kraft!

 

9.)So dümpelt neidisch dieses Land,

Erfolg wird selten zuerkannt!

Frauen wollen Frauenquoten,

die Männer sollten sein verboten!

 

10.)Doch Männerhasser gern vergessen,

dass sie ‘nem Irrtum aufgesessen:

Könn‘ Mann nicht ständig unterdrücken,

dazu ist er zu stark im  Rücken!

Auch Ehen wird es weiter geben,

Quoten-Neid ist nicht das Leben!!!

 

11.)Auch Frauen wollen Männer lieben,

Männerhass kann nicht obsiegen!!

Mann und Frau gehören zusammen,

Die Welt erobern im Verlangen!!

 

12.)Dazu hat ich heut nen Disput,

Nachbarin Susi  macht mir Mut!

Sie sagt, dass jede Fleissige Frau,

braucht nie den Männerhass-Kotau!!

 

13.)Denn sie kennt selber ihre Kraft,

und Männerhass nicht dazu passt!

Nur sei in Deutschland lang der Neid,

was Edles und kriegt zuviel Zeit!!!

Noch Fragen ???

 

 

     Keine Quotenfrau 2

    Keine Quotenfrau 3

 

Quelle Foto 1 oben- männerhassende Quotenfrau! 

 

 

 

 

361.Gedicht, CO2-Blasen über Madrid, ©Frank Sander, 27.11.2019

HINTERGRUND:

Eine französische Denk Fabrik legt überraschende Zahlen zu der Frage vor, wie klimaschädlich Film- Streaming eigentlich ist.

Demnach verursachen Serienliebhaber weltweit so viel CO2-Ausstoß wie Spanien,     Pressequelle 1

Das ZDF stellte 2018 fest dass,

2040 Smartphones die größten Klimakiller sein werden Pressequelle 2  )

Komisch ist, daß Deutschland die Landschaft mit Windkraft und Solar- Wavern verbaut, und das ganze Land mit Kabeln aufwühlt. Dabei hatten wir gar keine KKW-Havarie und auch keine Tsunamis.

Welch ein Irrsinn im Angstland, die Modernsten KKW der Welt ab 2022 abzuschalten:

Dazu habe ich mal ein Gedicht gemacht: Siehe unten:   

Bubble dance

361.Gedicht, CO2-Blasen über Madrid,

©Frank Sander, 27.11.2019

 

25.000 Gäste

komm nach Madrid vorm Weihnachtsfeste

Verbrauchen viel an Sauerstoffen

und sind von Klimaangst besoffen

 

Dagegen kann nur Kernkraft helfen

crasht die Verbote irrer Elfen

Werft Sie an: die Abrissbirne

gegen Klimaschmalspurhirne

 

25.000 Gäste

in Madrid die Luft verpessten

Sie fliegen, was das Triebwerk gibt

und sind in Klimaangst verliebt

 

Kein Bauer und kein guter Kaiser

braucht schizophrene Angst-Adviser

Die selbst verbreiten schlechte Luft

und schüren Antifreiheitslust

 

Dagegen kann nur Kernkraft helfen

crasht die Verbote irrer Elfen

Werft sie an: die Abrissbirne

gegen Klimaschmalspurhirne

 

Gegen Compound -Windradwald

der Horizont macht technisch kalt

Gegen Leute ohne Wissen

die unsre Denkkultur zerrissen

 

Gegen Waver-Solar-Flächen

die Abfall werden, wenn sie brechen 

Kernkraft hilft Ihr werd es sehn

nur Kleinmut will das nicht verstehen

 

25000 Gäste

in Madrid die Luft verpessten

Sie fliegen was das Triebwerk gibt

und sind in Klimaangst verliebt

 

Kein Bauer und kein guter Kaiser

braucht schizophrene Angst-Adviser

Die selbst verbreiten schlechte Luft

und schüren Antifreiheitslust

 

Dagegen kann nur Kernkraft helfen

crasht die Verbote irrer Elfen

Werft sie an: die Abrissbirne

gegen Klimaschmalspurhirne

Noch Fragen???

601_The_Girl_In_The_Plastic_Bubble_10

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 oben

Quelle Foto 3 unten

Von wegen Atomausstieg: Kernkraftwerke der Zukunft

Deutschlands nichtnuklearen Sonderweg gehen wohl nur die wenigsten Länder mit. Im Gegenteil, anderswo entwickelt man mit Hochdruck die Atomkraft der nächsten Generation. von Philipp Hummel.

An einem idyllischen Fleckchen Erde, zwischen Seen, Flüssen und Wäldern, soll das erste Kernkraftwerk eines neuen Typs entstehen. Je 400 Kilometer von Toronto und Montreal entfernt, nahe den Canadian Nuclear Laboratories, will die Firma Terrestrial Energy einen Prototyp ihres »Integral Molten Salt Reactor«, kurz IMSR, errichten. Der Reaktor, der flüssiges Salz als Kühlmittel verwendet, soll wirtschaftlicher und sicherer arbeiten als heutige Anlagen, verspricht das Start-up. Im November 2017 hat es die erste Hürde im Prüfprozess der kanadischen Behörden genommen.

adobestock_140452579_jpeg_3118941.jpg

Weltweit befinden sich derzeit 448 Kernreaktoren in Betrieb. In Deutschland laufen noch acht davon, sie sollen spätestens 2022 abgeschaltet werden. Mit dem Atomausstieg hat die Bundesrepublik allerdings einen Sonderweg in der Energiepolitik eingeschlagen.

Denn nicht nur in Kanada sieht es nach einer strahlenden Zukunft für neue Kernkraftwerke aus. Weltweit werden gerade 58 Reaktoren errichtet. 39 davon entstehen in Asien.

Vier Kandidaten für Generation IV

Vier der Konzepte haben in den letzten Jahren besonders viel Aufmerksamkeit erfahren, sagt Björn Becker, Ingenieur für Kerntechnik bei der Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS), die den Bund und die Länder berät:

SFR (Sodium-Cooled Fast Reactor)

Beim »schnellen natriumgekühlten Reaktor« befindet sich der Reaktorkern in einem Becken aus flüssigem Natrium. Er arbeitet ohne Moderator. Natrium hat verglichen mit Wasser bessere thermodynamische Eigenschaften, weshalb der Reaktor bei höheren Temperaturen und damit höheren Wirkungsgraden betrieben werden kann. Zudem läuft der Reaktorkern bei Atmosphärendruck. Das verspricht theoretisch ein geringeres Unfallrisiko als bei den unter Druck stehenden Leichtwasserreaktoren. Allerdings ist Natrium ein sehr reaktionsfreudiges Element. Die entstehende Wärme wird deshalb in einem Wärmetauscher an einen zweiten Natriumkreislauf abgegeben. So soll bei Lecks kein radioaktives Kühlmittel frei werden. In einem dritten Kreislauf wird dann Wasser verdampft, um eine Dampfturbine anzutreiben. Der SFR könnte als Brutreaktor arbeiten. Dazu könnte auch wiederaufbereiteter Brennstoff aus konventionellen Leichtwasserreaktoren verwendet werden. Der SFR würde dann wie eine Müllverbrennungsanlage funktionieren, die noch dazu neuen Brennstoff erbrütet.

VHTR (Very High Temperature Reactor)

Beim »Höchsttemperaturreaktor« besteht der Kern aus Graphitkugeln, die im Inneren als Brennstoff kleine Körner aus Uran- oder Thoriumkeramik enthalten. Das Graphit wirkt als Moderator. Heliumgas führt die entstehende Wärme ab. Es erhitzt sich dabei auf mehr als 1000 Grad Celsius und treibt eine Turbine zur Stromerzeugung an. Das Konzept besitzt einen besonders hohen Wirkungsgrad. Mit zunehmender Temperatur des Reaktors sinkt die Wahrscheinlichkeit der Spaltung der Urankerne. Das führt zu einer bauartbedingten theoretischen Maximaltemperatur des Reaktors. Wenn diese unterhalb des Schmelzpunkts des Reaktormaterials liegt, kann keine Kernschmelze stattfinden. Die große Wärmemenge kann zudem als Prozesswärme verwendet werden, um Wasserstoff herzustellen oder Kohle zu veredeln.

LFR (Lead-Cooled Fast Reactor)

Der »schnelle bleigekühlte Reaktor« wird auch als »nukleare Batterie« bezeichnet. Er verwendet schnelle Neutronen, eine Blei-Bismut-Legierung zur Wärmeabfuhr und kann 15 bis 20 Jahre ohne neuen Brennstoff auskommen. Gekühlt wird der LFR durch natürliche Konvektion. Weil die Brennelemente lange im Reaktor bleiben, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit einer Kernspaltung für jedes einzelne Atom. Als Arbeitsgas zur Stromerzeugung kommt Kohlendioxid zum Einsatz. Blei und Bismut sind sehr dicht; das höhere Gewicht erfordert stärkere Strukturen, um erdbebensicher zu sein. Die Baukosten sind daher relativ hoch. Wenn die Legierung austritt oder nicht warm genug gehalten wird, verfestigt sie sich, und der Reaktor wird unbrauchbar.

MSR (Molten Salt Reactor)

Flüssigsalzreaktoren lassen sich bei hohen Temperaturen und atmosphärischem Druck betreiben. Das soll sie gegenüber konventionellen Reaktoren sowohl effizienter als auch sicherer bei der Stromerzeugung machen. Die ersten Experimente fanden bereits in den 1950er Jahren im Oak Ridge National Laboratory im US-Bundesstaat Tennessee statt. Doch bis heute ist kein Reaktor dieses Typs ans Netz gebracht worden. Ein Flüssigsalzreaktor besitzt drei Kreisläufe. Im ersten dient eine Salzschmelze als Kühlmittel. Darin ist der Brennstoff gelöst, der ebenfalls als Salz vorliegt, beispielsweise Uranfluorid. Das flüssige Salz wird durch einen Reaktorkern aus Graphit gepumpt, das als Moderator wirkt. Es kommt zu einer Kettenreaktion, und das Salz erhitzt sich auf fast 800 Grad Celsius. Anschließend fließt das Salz zum ersten Wärmetauscher, der die Wärme an einen zweiten Flüssigsalzkreislauf ohne Brennstoff abgibt. Das soll – wie beim SFR – Gefahren bei Lecks vorbeugen

 

Denn:

Kein Bauer und kein guter Kaiser

braucht schizophrene Angst-Adviser

Die selbst verbreiten schlechte Luft

und schüren Antifreiheitslust

Dagegen kann nur Kernkraft helfen

crasht die Verbote irrer Elfen

Werft sie an: die Abrissbirne

gegen Klimaschmalspurhirne

 

360.Gedicht, Balls to the Walls- oder die Stunde der Abrissbirne!!! ©Frank Sander, 26.11.2019

360.Gedicht, Balls to the Walls- oder die Stunde der Abrissbirne!!!

©Frank Sander, 26.11.2019

Reißt endlich die Mauern nieder

die jäh die Freiheit hemmen

Verbote und die Mainstreamlieder

in Ofen zum Verbrennen

Brauchen keine Lebenslehrer

die uns Alles sagen

Niemand braucht solch Sinnentleerer

in seinen Lebenstagen

Was man ißt und was man fährt

soll Jeder selbst bestimmen

Ist die Diskussion nicht wert

kommt von der Seele innen

Balls to the Walls

durch die Abrissbirne

ist der richtge Weg

zur Gutmensch- Faltenstirne

Balls to the Walls

beengtes schmales Denken

Tut in Deutschland not

beendet irres Lenken

We dont need no Education

sangen schon Pink Floyd

Meinten strenge Abrichtschule

die Wahrheit gilt noch heut

Antichristen, Feministen

Schmalspurbahn des Grauens

Kommunisten, Neufaschisten

Irrsinn des Verbauens

Balls to the Walls

durch die Abrissbirne

Das braucht Deutschland heut

dann folgen freie Hirne

Brauchen keine Lebenslehrer

die uns Alles sagen

Niemand braucht solch Sinnentleerer

in seinen Lebenstagen

Noch Fragen???

 

Quelle Foto 1 oben

359.Gedicht, Totenehren für immer! ©Frank Sander, 24.11.2019

359.Gedicht, Totenehren für immer!

©Frank Sander, 24.11.2019

 

Totensonntag für die Leute 

die uns noch geprägt

Die uns was bedeuten heute

die Gräber gern gepflegt

 

Totenehren für die Seelen

die unsterblich bleiben

Die uns die Gedanken stehlen

erhellend alle Zeiten

 

Totenehren für die Helden

die uns stets begleiten

Weit oben unterm Himmelszelt

mit unsern Träumen reiten

 

Totenehrn für unsre Lehrer

die unauffällig wirkten

Die für uns die Zukunft bauten

und für uns stets noch bürgten

 

Totenehrn für meinen Vater 

der über Kleinmut lachte

Der als mein Personalberater

wohl manches richtig machte.

 

Totenehrn für alte Freunde

die viel zu früh gegangen

Pferde stehlen nicht versäumten

und täglich abgehangen

 

Totensonntag für die Lieben 

die uns zogen an

behielten ihre Art im Geiste  

nach Nähe heut verlang

 

Totenehrn für Rockidole 

die uns früh verließen

Legen heut noch Titel auf

die Freiheit uns verhießen

 

So ist der Mensch; selten allein

und hält die Tradition

Gräber sind nicht nur ein Stein

nein: sind der Freundschaft Thron

 

Quelle Foto oben

358.Gedicht, Staatliche Presse! ©Frank Sander, 23.11.2019

©Frank Sander, 23.11.2019

Ich traf einen Journalisten beim Grillen,

hatte Fragen, unterbrach mal das Chillen!

Ich sagte, habt ihr noch Moral,

oder seid ihr der heilige Kral?

Er grinste und sagte ganz flüchtig:

Auf jedenfall sind wir so wichtig, 

dass wir Alles bewegen können:

oder kommunikativ verbrennen!

Doch hab ich dazu noch ne Frage

wie stehts mit Neutralität?

Hat die noch nen Wert heutzutage, 

ist die Diskussion jetzt zu spät?

Er sagt, es geht nur um Macht, 

Journalisten nutzen die Kraft: 

Jeden noch so guten Politiker,

Jeden noch so ehrlichen Kritiker,

wollen sie gerne umerziehn:

Ja sähen ihn lieber auf Knien:

Sie sehn sich als heiliger Kral,

wolln bestimmen noch jede Wahl!

Das Volk intressiert sie nicht:

bezahlen doch eh jeden Mist!

Das Ziel ist nie das Normale,

das Ziel ist Aufruhr im Saale!

Spät ging ich vom Grillen nach Haus,

und hatte das mal gebraucht!

Journalisten sind auch nur Menschen, 

die bei Wahrheit ab und zu schwänzen!

Sie tun was Ihnen gefällt,

um schnell zu erklären die Welt!

Doch haben auch eine Schuld:

wenn sie treiben das Volk wie ein Pulk:

Wenn  in unserm herrlichen Land, 

nur sprechen von Schwächen und Schand!

Wenn sie Menschen erziehen wie Mimosen, 

baun ein Land für  tote Hosen!

Wenn sie überall volksnah sich geben,

doch letztlich anarchisch nur streben! 

Wenn sie Ordnung aus Spass ignorieren

und Veranwortung oft verlieren.

Haben  die Politik erzogen:

noch nie wurde so viel gelogen:

Sie missbrauchen dann ihre Macht.

wie es Herr Relotius gemacht

Noch Fragen???

Quelle Foto 1 oben

Journalist und Hochstapler Claas Relotius

357.Gedicht, Leute hinter Milchglasscheiben!!! ©Frank Sander, 22.11.2019

357.Gedicht, Leute hinter

Milchglasscheiben!!!

©Frank Sander, 22.11.2019

 

Leute hinter Milchglasscheiben,

alleine mit Problemen bleiben!

Sitzen überall herum: 

In Bus, in Bahn man sieht sie stumm!

Rückschläge hinter Milchglasscheiben, 

steh‘n auf den abgewandten Seiten!

Schreie hinter Abschirmglas,

Niemand hört sie, Niemand sah’s!

Tränen hinter trübem Glas, 

Kommunikation: das wars!!!

Milchglas trennt von guten Menschen,

Milchglas führt zum Hilfedämpfen!

Leute hinter Milchglasscheiben,

Alleine mit Problemen bleiben! 

Leute hinter Milchglasscheiben,

würden gerne Briefe schreiben! 

Frauen die geschlagen worden,

Kinder ohne Geld in Horden,

Männer nur mit Alkohol,

kommen kaum zum Seelenwohl!

Leute hinter Milchglasscheiben,

alleine mit Problemen bleiben! 

In Bus und Bahn sieht man sie stumm,

steh‘n auch in vielen Städten rum!

Stehen hinter Milchglasscheiben,

kaum Jemand weiß, was die so treiben!

Milchglas als beengte Sphäre, 

hält im Dunkeln die Misere! 

Fast alle Menschen gehen weiter, 

denn vor dem Milchglas lebt sich‘s heiter!

Viele denken erst an sich 

und nicht an leeren Armentisch 

Dabei sind wir ein reiches Land,

macht Euch mit Sorgen doch bekannt!

Denn Leute hinter Milchglasscheiben

dürfen nicht alleine bleiben! 

Noch Fragen???

Quelle Foto 1 oben

356.Gedicht, Pilgern zu sich selbst! ©Frank Sander, 21.11.2019

356.Gedicht, Pilgern zu sich selbst!

©Frank Sander, 21.11.2019

Ich sitz im Kaffee mit Schwarzwälder Torte

entspanne mal so, ganz ohne Worte

Dann schreibe ich ein Gedicht:

weil mir gerade so ist!

Neben mir sitzt ne junge Frau,

schreibt mit Labtop sehr genau!

Ich grinse und frag: ein Gedicht???

sie sagt nein, eine Geschicht!

Vom Pilgern sei sie angetan,

das kann Jeder selbst-an sich erfahrn!

Wir lachen, weil wir uns nah erscheinen,

die Welt ist schön und kann sich reimen!

Die Welt ist auch rasend schnell,

durch Pilgern im Speed innehält!

Durch Pilgern kann man sich entfernen,

Probleme klein wie von den Sternen!

Ich frag die Labtop-Schreiberin,

hat Pilgern wirklich für Jeden Sinn???

Sie sagt: ja es ist ein Entrinden

ein Jeder kann selber sich finden!

Aufs Wesentliche beschränken,

und Wichtigem Seele schenken!

Dazu reichen nur ein paar Stunden,

nur raus gehn und drehn paar Runden!

Und frei in die Windrichtung schauen,

ohne Ziel-doch mit Gott vertrauen!

Entschlacken und Entrinden,

das Neue von Morgen schon finden!

Den Silberstreif hinten erkennen

nur Vorwärts: vom Alten sich trennen!

Ich sitz im Kaffee mit Schwarzwälder Torte!

entspanne mal so: ganz ohne Worte:

dann schreibe ich ein Gedicht:

weil mir gerade so ist!

Mit der jungen Frau geh ich gerne:

Entrinden die Seele, den Leib!

Mit ihr seh ich gerne die Sterne,

auch pilgre ich gern mit nem Weib!

Noch Fragen???

pilgrimage-richard-armitage

Quelle Foto oben

Quelle Foto 2 unten

355.Gedicht, Psychopathen können weder büßen noch beten!!! ©Frank Sander 20.11.2019

355.Gedicht, Psychopathen können weder büßen noch beten!!!

©Frank Sander 20.11.2019

Ich lernt ’nen Psychopathen kennen

Konnt‘ sich vom Wörtchen „ICH“ nicht trennen

Alles was Andere geschafft

zieht er in Dreck mit aller Kraft

Doch ohne tief‘ren Grund

doch das ist nicht gesund

So gebt ihm eine Mundkompresse

oder möcht er auf die Fresse???

Oder schafft ihn in die Klinik

das wär mal gut für seine Mimik

Seine Frau traf ich auch kürzlich

Ich sollt nicht stören: sagt sie würzig

Sie spräche grad nen anderen Mann 

möcht nicht, dass ich Gespräch anfang 

So hat sie sich gleich schnell verraten

gehört auch zu den Psychpathen 

Ist selber Stückweit Antichrist

Was nicht von ihr: zum Nörgeln ist 

Auch sie lebt von dem Wörtchen „ICH“

Büßen, Beten kann sie nicht

Dann schaut mal so im Umfeld nach 

Psychosen gibt es jeden Tag

Narzissten oder Borderliner 

in Deutschland werden eh nicht kleiner

Ich lernt ’nen Psychopathen kennen

Konnt‘ sich vom Wörtchen „ICH“  nicht trennen

Alles was Andere geschafft

zieht er in Dreck mit aller Kraft

Doch ohne tief‘ ren Grund

doch das ist nicht gesund

So gebt ihm eine Mundkompresse

oder möcht er auf die Fresse???

Oder schafft ihn in die Klinik

das wär mal gut für seine Mimik

Noch Fragen???

HINWEIS: 

Jede Ähnlichkeit mit noch lebenden Menschen

ist reiner Zufall!!!

cuckoosratched

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

%d Bloggern gefällt das: