533.Gedicht, Es wurde Zeit! ©Frank Sander, 19.05.2020

533.Gedicht, Es wurde Zeit! ©Frank Sander, 19.05.2020

 

533.Gedicht, Es wurde Zeit! ©Frank Sander, 19.05.2020

1.) Susi kam heut zu mir rüber,

dass passte wie ein Nasenstüber!

Seit Tagen ich beim Zahnarzt saß,

da machen wir jetzt neuen Spaß! 

 

2.) Susi war grade beim Friseur,

der hat ja wieder offen!

Mit einer geilen Haarcolleur,

macht sie mich fast besoffen!

 

3.) Wir gingen in die Burgerkneipe,

gleich unten an der Ecke!

Das war heut unsre erste Kneipe,

mit virusfreim Bestecke!

 

4.) Die Susi in der Lederhose,

mit weißem Shirt darauf! 

Elektrisch wie ne Starkstromdose,

sie trat die Hacken auf!

 

5.) Die Biergärten schon offen haben,

wir wollten uns an Pommes laben! 

An Salat und am Burger,

endlich als freie Bürger!

 

6.) Susi mit blondiertem Haaren, 

ist eine der Akut-Gefahren!

Die mich heut verführen würden,

und sich gern zu mir verirrten!

 

7.) Im Kerzenschein bezahlten wir,

und schleppten uns nach Hause!

Die Susi lud in Ihr Gefiert,

wir schmusten ohne Pause!

 

8.) Soziales war ab Hand gekommen,

wir waren ohne Freud geschwommen!

So liebten wir uns bis zum Morgen,

vorbei warn die Berührungssorgen!

 

9.) Weil der Mensch ein Mensch ist, 

braucht er Sozialkontakt!

Gespräche sind das Eine, 

Gefühlerausch geht  nackt!

 

Noch Fragen???

533.Gedicht, Es wurde Zeit! ©Frank Sander, 19.05.2020

lg

533.Gedicht, Es wurde Zeit! ©Frank Sander, 19.05.2020

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 oben

532.Gedicht, Beleidigung der Freiheit! ©Frank Sander, 18.05.2020

Gerade läuft die Verunglimpfung Normaler Bürger und der Angriff auf Mütter die sich Sorgen machen, um die Absperrung Ihrer Kinder von Ihren Freundinnen und Freunden!

Beispiel gefällig: 

Knobloch spricht von „offenem Judenhass“ bei Demonstrationen gegen Coronavirus-Beschränkungen

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde in München, Charlotte Knobloch, beklagt Antisemitismus bei sogenannten „Corona-Demos“. (picture alliance/dpa Peter Kneffel)

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Knobloch, beklagt offenen Antisemitismus bei Demonstrationen gegen die Coronamaßnahmen.

Unter dem Deckmantel des politischen Protests würden inmitten deutscher Großstädte Verschwörungstheorien und teils offener Judenhass verbreitet, sagte Knobloch in München. Ein erschreckender Extremismus breite sich in der Mitte der Gesellschaft aus.

Zuvor hatte der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Haldenwang, erklärt, man beobachte einen Trend, dass Extremisten das Demonstrationsgeschehen instrumentalisierten. Es bestehe die Gefahr, dass insbesondere Rechtsextremisten sich mit ihren staatszersetzenden Zielen an die Spitze stellten.

ABER: Zugleich allerdings betonte Haldenwang, aktuell würden die Proteste mehrheitlich von verfassungstreuen Bürgern durchgeführt.

 

Die Vermischung von Freiheitsdemo und Verdächtigungen über Staatszersetzung ist eine Beleidigung der Meinungsfreiheit der normalen Menschen, deshalb ein Gedicht zum Thema:

 

532.Gedicht, Beleidigung der Freiheit! ©Frank Sander, 18.05.2020

532.Gedicht, Beleidigung der Freiheit! ©Frank Sander, 18.05.2020

1.) Wenn Leute für die Freiheit sind,

solln sie gern demonstriern!

das Einsortiern zum Rechtsblock blind,

ist nicht zu toleriern!

 

2.) Meinungsfreiheit wichtig ist:

gemeißelt steht in Stein!

Wer jetzt den Bürger links bepisst,

gehört wohl in ein Heim!

 

3.) Corona-Regeln hin und her,

das Volk muss drüber reden!

Verbotsrelikte immer mehr,

wird Zeit, sie abzulegen!

 

4.) Wenn freie Leute demonstriern,

ists nicht reaktionär!

Wenn neue Freiheit wolln probiern,

muss Niemand gleich belehrn!

 

5.) Die Staatsverzerrer braucht Niemand,

die Freiheit kappen wolln!

Manch Journalisten ohn Verstand,

schafft hintern Holmenkolln!

 

6.) Wenn Leute andrer Meinung sind,

könn sie gern demonstriern!

Das Einsortiern zum Rechtsblock blind,

ist nicht zu toleriern!

 

7.) Wer jetzt Pegida zementiert,

als Kritiker den Halt verliert!

Hier geht’s knallhart ums Grundgesetz,

nicht wer als Flüchtling übersetzt!

 

Noch Fragen ???

 

532.Gedicht, Beleidigung der Freiheit! ©Frank Sander, 18.05.2020

532.Gedicht, Beleidigung der Freiheit! ©Frank Sander, 18.05.2020

Quelle Foto oben

 

 

 

 

 

 

531.Gedicht, Sonne in der Morgenstunde! ©Frank Sander, 17.05.2020

531.Gedicht, Sonne in der Morgenstunde! ©Frank Sander, 17.05.2020

531.Gedicht, Sonne in der Morgenstunde! ©Frank Sander, 17.05.2020

 

1.) Morgenstund hat Gold im Munde,

wer zweifelt daran ne Sekunde?

Gott will, dass die Sonne lacht,

der Morgen hat sie mitgebracht!

 

2.) Ideen in der Morgensonne,

sind abgehoben -voller Wonne! 

Jimmy Hendrix kommt vorbei,

Gitarrensolos mit dabei!

 

3.) Die Blumen machen Blüten auf, 

und Hummeln setzen sich darauf!

Geräusche machen bunte Vögel,

nen Canon wie von Bach im Segel!

 

4.) Morgenstund hat Gold im Munde,

wer zweifelt daran ne Sekunde?

Das Frühlingsgrün ganz hell noch glimmt,

das Licht grad auf Orange gedämmt!

 

5.) Zum Frühstück gibt es ein Glas Sekt,

das beim Perlen richtig weckt!

Der Kaffee läuft durch die Maschine,

auf das der Tag dem.Lächeln diene!

 

6.) So sollt es sein , so ist es gut,

die Menschen brauchen täglich Mut!

Selbst meine Frau bestärkt mich hier, 

die Morgenstund ist ein Plessier!

 

7.) Morgenstund hat Gold im Munde, 

wer zweifelt daran ne Sekunde?

Der Tag zeigt alle schönen Seiten,

der Optimismus kommt bei Zeiten! 

 

8.) Reifeprüfung ist noch nicht ,

außer die am Frühstückstisch! 

Ist man(n) munter ist Frau lustig,

das Leben schön und gar nicht frustig!

 

9.) Wir sind allein mit Gott und Sonne,

das Leben selten so ne Wonne!

Die Kinder etwas schlafen doch,  

so ist es leise golden noch!

 

10.) Morgenstund hat Gold im Munde,

wer zweifelt daran ne Sekunde!

Brötchen, Sekt und Frühstücksei,

lassen Sorgen nicht herbei!

 

11.) So bleibt etwas länger sitzen,

braucht am Sonntag nicht zu schwitzen!

Die Glieder liegen dadurch locker,

um die Zeit haut uns nichts vom Hocker!

 

12.) Morgenstund hat Gold im Munde,

wer zweifelt daran ne Sekunde?

Gott will, dass die Sonne lacht,

der Morgen hat sie mitgebracht!

 

531.Gedicht, Sonne in der Morgenstunde! ©Frank Sander, 17.05.2020

531.Gedicht, Sonne in der Morgenstunde! ©Frank Sander, 17.05.2020

Quelle Foto 1 oben

 

530.Gedicht, Elefant im Porzellanladen! ©Frank Sander, 16.05.2020

530.Gedicht, Elefant im Porzellanladen! ©Frank Sander, 16.05.2020

530.Gedicht, Elefant im Porzellanladen! ©Frank Sander, 16.05.2020

Ich träumt: ich werd Elefant im Porzellanladen sein

ging vorn durch die Scheibe, Regale fieln ein

Mein Ziel war: Arroganz zu zertreten 

da half kein Ach und da half kein Beten

Ich zertrat auch den Neid, das Regal voller Hass,

die Flensburger Punkte, den Kontrabass

Ich will heut Elefant im Porzellanladen sein:

So kam ich her und so trat ich ein 

Zertrat Aggression, den Missmut, die Rache 

damit Alles Böse für immer verflache

Auch Berge voll Habsucht waren dabei

Sadismus ging; glaub ich auch entzwei 

Ich zertrampelte die Verbote,

die sinnlosen schiefen Lote

Mein Ziel wars auch Lügen und Schelte zu brechen,

wenn täglich die Reichen zu Armen sprechen

Sinn machts auch Schande und Hohn zu zertreten

gleichsam wie Beete voll Unkraut zu jäten 

Auch Eifersucht kam unter meine Füße

da spürte ich eine bittere Süße

Der Traum währte lang,

der Traum war sehr ehrlich 

Porzellanelefant? einfach unentbehrlich 

Ich träumt ich werd Elefant im Porzellanladen sein:

zerstörte das Kranke, das Gute ließ ein

Ich zertrat auch die nutzlosen Phrasen,

doch nicht die bedächtigen Hasen,

und nie die Porzellanputten 

nicht mal die Nymphen und Nutten

Ich träumt ich werd Elefant im Porzellanladen sein:

das Böse zertreten, das Gute kommt rein

Ich zertrampelte Diebsstahl, Verletzung und Peitsche

zerstörte den Schwindel, die lieblosen Reize 

So machte ich sauber den Laden,

voll Schmutz aus vielen Triaden.

Einer muss immer das Schlechte zertreten,

selbst wenn die Schüchtern fürs Schlechte noch beten.

Ich will heut Elefant im Porzellanladen sein:

So kam ich her und so trat ich ein 

Zertrat Aggression, den Missmut, die Rache 

damit Alles Böse für immer verflache

So‘ n Polterabend hat mich sehr befreit

fürs Schlechte abräumen: bin gerne bereit.

Noch  Fragen???

530.Gedicht, Elefant im Porzellanladen! ©Frank Sander, 16.05.2020

530.Gedicht, Elefant im Porzellanladen! ©Frank Sander, 16.05.2020

Quelle Foto 1 oben

 

 

 

 

529.Gedicht, Lobbyisten zum Auslisten! ©Frank Sander, 15.05.2020

529.Gedicht, Lobbyisten zum Auslisten! ©Frank Sander, 15.05.2020

529.Gedicht, Lobbyisten zum Auslisten! ©Frank Sander, 15.05.2020

Lobbyisten fürs Klima, Lobbyisten fürn Wind

Lobbyist gegen Rauchen und gegen 2. Kind

Lobbyisten für  Fahrrad, Lobbyisten für Geld

Lobbyisten für Christen und für den Antiheld

Lobbyist gegen Drogen, Lobbyist gegen Bier,

Lobbyist hat betrogen, Lobbyist kapert das Wir

Lobbyisten für Faulheit und sehr langen Schlaf

Lobbyisten für Wiesen, dümmer noch wie ein Schaf

Lobbyisten für Gott, Lobbyisten fürn Tod

Lobbyisten für Grog, und für frisches Brot

Lobbyisten braucht Niemand, denn sie denken zu schmal

halten gern Lügenreden, bis uns das Bier wird schal

Lobbyisten bestechen, Lobbyisten wolln rächen

Lobbyisten sind Feinde, verschweigen schlechte Depeschen

Lobbyisten sind zwar niemals gewählt

doch täglich die Politik gequält 

Lobbyisten wolln Speed auf der Autobahn dämpfen

nie für die Freiheit in Deutschland kämpfen

Lobbyisten sind Schmalspurganoven:

sammeln Geld nur für Tote Hosen

Lobbyisten teilen das Volk

sammeln nur für Bestimmte das Gold

Die Umwelthilfe ist nur für Grüne

die Antifa sucht nach Reichensühne 

Apotheker wolln hohe Tablettenpreise

Adventisten fördern Ausländerkreise

Die Genderlobby denkt Frauen sind gleich

für Bergbau und Rennen nicht immer gereicht

500 Lobbyistenverbände

kämpfen für Friedhof und Faulheitsrente

Sie wurden wirklich nie gewählt

doch haben das Volk schon doppelt gequält

Dadurch wurden bald obsolet

wie ein Garten mit Unkrautbeet

Lobbyisten sind nie für die Mitte

Extremes und Schmalspur im Blicke

Doch Leistungsträger haben mehr verdient 

nicht Straßen von Lobbyisten vermint

Leistungsträger sind wichtiger

und für Deutschland auch tüchtiger

Lobbyisten fürs Klima, Lobbyisten fürn Wind

Lobbyist gegen Rauchen und gegen 2. Kind

Lobbyisten für  Fahrrad, Lobbyisten für Geld

Lobbyisten für Christen und für den Antiheld

Lobbyist gegen Drogen, Lobbyist gegen Bier,

Lobbyist hat betrogen, Lobbyist kapiert das Wir

Lobbyisten für Faulheit und sehr langen Schlaf

Lobbyisten für Wiesen, dümmer noch wie ein Schaf

Lobbyisten für Gott, Lobbyisten fürn Tod

Lobbyisten für Grog, und für frisches Brot

Lobbyisten braucht Niemand, denn sie denken zu schmal

halten gern Lügenreden, bis das Bier wird schal

Lobbyisten bestechen, Lobbyisten wolln rächen

Lobbyisten sind Feinde, verschweigen schlechte Depeschen

Lobbyisten sind Antichristen, Schafft sie weg in hölzernen Kisten

Lobbysten auf langen Listen sollten nicht unser Leben ausrichten! 

529.Gedicht, Lobbyisten zum Auslisten! ©Frank Sander, 15.05.2020

529.Gedicht, Lobbyisten zum Auslisten! ©Frank Sander, 15.05.2020

Quelle Foto 1 oben

Quelle Textbeitrag 1 Benachteiligung der Normalen

Verfassungsgerichtspräsident Voßkuhle macht „liberale Elite“ mitverantwortlich für Populismus

677e656f403687a3871f5e2a536fc6c1v1_max_720x405_b3535db83dc50e27c1bb1392364c95a2
Andreas Voßkuhle, Vorsitzender des Zweiten Senats beim Bundesverfassungsgericht (dpa)

Der scheidende Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Voßkuhle, macht eine „liberale Elite“ mitverantwortlich für den Aufstieg des Populismus.

Diese Elite habe die „normalen Menschen“ etwas aus dem Blick verloren, sagte Voßkuhle in einem Gespräch mit der Wochenzeitung „Die Zeit“. Viele in der Gesellschaft hätten das Gefühl, mit ihren Problemen alleingelassen zu werden.

Voßkuhle meinte, die liberalen Eliten interessierten sich häufig eher für Menschen, die offensichtlich diskriminiert würden. Das sei wichtig und richtig. Aber darüber dürfe man die große Mitte nicht aus dem Blick verlieren – nämlich all jene, die nicht offensichtlich benachteiligt seien, sondern die eher unter dem Radar ein normales Leben lebten.

528.Gedicht,Ich war wieder mal im Zoo! ©Frank Sander, 14.05.2020

528.Gedicht,Ich war wieder mal im Zoo! ©Frank Sander, 14.05.2020

528.Gedicht,Ich war wieder mal im Zoo! ©Frank Sander, 14.05.2020

1.) Jetzt war ich wieder mal im Zoo

die Tiere warten schon

Es war ne wunderschöne Show

das hingehn wart belohnt

 

2.) Die Affen klatschten mit Bananen

und kletterten von den Lianen

wahrscheinlich nur um mich zu sehn

Verwandschaft ist doch wirklich schön

 

3.) Die Äffin hat sich angeschmiegt 

und hätt mein Ego fast besiegt

wir schmusten wirklich lange

mir wurde Angst und Bange

 

4.) Der Elefant kam angerannt 

und bremste hart im Gattersand

Trompetend und ganz froh 

am Eingang gleich vom Zoo

 

5.) Und das Kamel nicht arrogant

kam seeschifftauglich angerannt

Es braucht heut keinen Mundschutz nehm 

so schäumt es freudig und bequem

 

6.) Der Pelikan aß frischen Fisch

den zog er grad vom Frühstückstisch 

und winkte mit den Schwingen 

bis Jericho sie klingen 

 

7.) Das Nashorn drosch sein Horn ins Gitter

behängt mit grünem Heckenglitter

Es grunzte was  von Freiheit

das hatte was von Geilheit

 

8.) Der Hengst  wollt grad ne Stute decken

und rieb den Kopf seitlich am Becken 

Viagra braucht er dazu nicht 

so wie er mit der Rute ficht

 

9.) Die Leut ging von der Stelle weg 

und schlossen gleich die Lider keck

Solch Unzucht musste hier nicht sein

das ist dem Hengst nicht zu verzeihn

 

10.) So war der Zoo lehrreich und frei

zeigt Löwen und auch Straussenei

In Quarantäne wollt er nicht 

nur die Menschen machten dicht

 

11.) Im Tropenhaus die Klapperschlange

die klappert heut besonders lange

Zeigt damit auch die Freude gleich

als hätte sie gewonn nen Preis

 

12.) Und Elsa unsre  Jung-Giraffe  

trabt auf zur Modelshow

Sie steht so da wie ne Karaffe

im hintren Teil vom Zoo

 

13.) Nur der Gecko an der Scheibe

hat an jedem Ort ne Bleibe

erinnert an Opportunist

der klebt sich fest, als sei es Pflicht

 

14.) Jetzt war ich wieder mal im Zoo

die Tiere warten schon

Es war ne wunderschöne Show

das hingehn wart belohnt

 

15.) Die Affen klatschten mit Bananen

und kletterten von den Lianen

wahrscheinlich nur um mich zu sehn

Verwandschaft ist doch wirklich schön

528.Gedicht,Ich war wieder mal im Zoo! ©Frank Sander, 14.05.2020

528.Gedicht,Ich war wieder mal im Zoo! ©Frank Sander, 14.05.2020

 

images8I9NU8UC

f2b3a881385a1a9c09948a25a2804406

 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

Quelle Foto 3 unten

527.Gedicht, Besetzungsroulette ! 528.Gedicht,Grüner Irrsinn,Rote Kassen ! ©Frank Sander, 13.05.2020

527.Gedicht, Besetzungsroulette! ©Frank Sander, 13.05.2020

527.Gedicht, Besetzungsroulette! ©Frank Sander, 13.05.2020

 

1.) Gestern traf ich nen Westbeamten,

erzählend über Diebesbanden!

Gestohlen würden gute Stellen,

Beziehung dient, sie zu bestellen!

 

2.) Besetzung läuft gut bei Westbeamten,

weil Sachsen sehn Kariere schwankend!

Weil Sachsen meistens leise sind, 

häng Wessis Best-Jobs an ihrn Spind!

 

3.) Sachsen sind nicht so gefragt,

denn Freiheit ist erst mal vertagt!

Der Personalchef ist vom Westen,

so bleiben  Wessis stets die Besten!

 

4.) Ich lernt 2 Jahre lang im Westen,

wollts Leben dort gleich einmal testen!

Als ich den  Abschluss dann gemacht,

wollt Sachsen helfen gern mit Macht!

 

5.) Doch einmal hat ich mich beworben, 

auf hohe Stelle unverdorben!

Doch Wessi hat sie reserviert,

ich hat das Falsche ausprobiert!

 

6.) Laut Grundgesetz sind Alle gleich :

entscheidend: Leistung und der Fleiß!

So hatte ich es mir gedacht, 

doch ward von Wessis ausgelacht!

 

7.) Ich hätt mit Chefin klüngeln solln,

erst dann mich mal bewerben wolln!

Dies ungeschriebene Netzwerk-Wort,

schreibt alte Westeinstellung fort!

 

8.) Beziehung ist das halbe Leben, 

nicht Fleiß und effizientes Streben!

Mal sehen obs bald Anders läuft, 

Sachsens Regierung macht viel neu!

 

9.) Gestern traf ich nen Westbeamten,

erzählt mir über Diebesbanden!

Gestohlen würden gute Stellen,

Beziehung dient sie zu bestellen!

 

10.) Die Ossies scheinen nichts zu taugen,

bei Jobauswahl sich kaum noch trauten!

Der Personalmann musste passen:

dabei könnt Ossie Alles machen!

 

11.) Nur 10 Prozent der Professoren,

sind im Osten hier geboren!

Für viele gute Landes-Jobs,

gabs leider einen Ossie-STOP!

 

12.) Nur 1 Prozent der DAX-Vorstände,

gelangten in Ostdeutsche Hände!

Als wärs Bananenrepublik,

das ist es nicht, das Wendeglück!

 

12.) So sind wir Gast im eignen Land,

gesteuert meist von Wessie-Hand!

Doch Sachsen vom Gemüte gut:

kämpfen nicht mit ganzem Blut!

 

13.) So haben Wessies hier die Macht, 

die Sachsen werden meist belacht!

Die Ausbildung ist dabei oft besser 

doch sitzt hier fest der Westmitesser!

 

14.)Gestern traf ich nen Westbeamten,

erzähltend über Diebesbanden!

Gestohlen würden  gute Stellen,

Beziehung dient sie zu bestellen!

Noch Fragen von den Leichentragen???

P.S. Wir lieben natürlich unsere westdeutschen Freunde

527.Gedicht, Besetzungsroulette! ©Frank Sander, 13.05.2020

527.Gedicht, Besetzungsroulette! ©Frank Sander, 13.05.2020

wirtschaftsirrtuemer-henrik-mueller-irrtuemer-geld-wirtschaft-wachstum-loehne--

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

Quelle Foto 3 unten

528.Gedicht, Grüner Irrsinn, Rote Kassen ©Frank Sander, 13.05.2020

w940_h528_x470_y264_884fff858a66d772

528.Gedicht, Grüner Irrsinn, Rote Kassen ©Frank Sander, 13.05.2020

528.Gedicht, Grüner Irrsinn, Rote Kassen ©Frank Sander, 13.05.2020

 

1.) Hofreiter wills Stahlwerk mit Windkraft betreiben, 

und schreibt Gott das Windmachen vor!

Sollt erstmal in Quarantäne bleiben, 

wer Kernkraft nicht nutzt, ist ein Thor!

 

2.) Die Grünen wolln unsern Strompreis erhöhen,

und jetzt schon, der Strommarkt kaputt!

Finden ne Stromdiktatur sehr schön,

wolln machen die Freiheit zu Schutt!

 

3.) Die Grünen wolln Boris Palmer entmachten,

weil er sagt: wer stirbt , stirbt auch so! 

Wollen Meinungsfreiheit damit wohl schlachten,

doch Meinungen sind Status Quo!

 

4.) Göring-Eckard will gerne Migranten retten,

im Mittelmeer helfen solln wir!

Die Schlauchboote die Flüchtlinge selbst zerstechen,

die Seenot in Wahrheit nicht hier!

 

5.) Die Grünen wolln Wirtschaft in Boden stampfen,

da Freiheit und Wirtschaft nicht wolln!

Das Volk muss zeigen, den Grünen die Schranken,

weil Unfreie nie herrschen solln!

 

6.) Hofreiter wills Stahlwerk mit Windkraft betreiben, 

und schreibt Gott das Windmachen vor!

Sollt erstmal in Quarantäne bleiben, 

wer Kernkraft nicht nutzt, ist ein Thor!

 

7.) Die Roten wolln unsre Kassen plündern,

jeden Tag mit Verteilungsideen!

Das Volk muss sie an dem Irrsinn hindern,

sonst ists um die Kasse geschehn!

 

8.) Die Steuern solln bei den Menschen bleiben,

wenn die oben nicht klar komm mit Geld!

Wenn die oben gigantische Schulden schreiben, 

vertreibt sie, bevor Deutschland fällt!

 

9.) Die Deutschen haben oft lange gebraucht, 

zu erkennen, was richtig und gut!

Ein Bismarck sei uns bald eingehaucht, 

Reformen mit Eisen und Blut!

 

10.) Hofreiter wills Stahlwerk mit Windkraft betreiben, 

und schreibt Gott das Windmachen vor!

Sollt erstmal in Quarantäne bleiben, 

wer Kernkraft nicht nutzt ist ein Thor!

 

11.) Grüner Irrsinn, Rote Kassen,

deklassiern das Land um Klassen!

Solln die Diktatur einführen,

beim Volk wird das zu Aufstand führen!

Noch Fragen???

 

528.Gedicht, Grüner Irrsinn, Rote Kassen ©Frank Sander, 13.05.2020

528.Gedicht, Grüner Irrsinn, Rote Kassen ©Frank Sander, 13.05.2020

 

526.Gedicht, Deutschland Deutschland III ©Frank Sander, 12.05.2020

526.Gedicht, Deutschland Deutschland III ©Frank Sander, 12.05.2020

526.Gedicht, Deutschland Deutschland III ©Frank Sander, 12.05.2020

I.) INTRO

Gestern traf ich einen Freund

war grad in Denver auf nen Joint

Als er dann nach Deutschland kam

hört er nur noch von Gefahrn

An jeder Ecke nur Verbote

obwohl ihn kaum etwas bedrohte….

Als ich das hörte, fiel mir folgendes Gedicht ein:

 

II.Gedicht

1.) Deutschland Deutschland, steh endlich auf 

mach Dir nen Joint an , Verbot fällt aus

Nimm Plastebeutel , sind abwaschbar

bei der Hygiene, sind Superstar 

 

2.) Deutschland Deutschland, werd wieder stark 

Lass nicht den Arsch vor, der Schwäche mag

Die Männer wertet, jetzt endlich auf 

bauten das Land auf, haben was drauf

 

3.) Freiheit, Freiheit, werd wieder gross

wählt Politik ab, die vorschreibt bloss

Die Eure Steuern, sozial verbrennt

doch eigne Leistung, vom Sinn verkennt

 

4.) Sprengt Eure Ketten, Ihr habt gesehn

Corona Grippe, ward zum Problem

Schaut doch in Schweden, die Freiheit siegt

der Deutsche Weg nur, schwer und tief

 

5.) Hier fehlt der Schneid für Toleranz

Idioten lieben Verbote ganz

Deutschland Deutschland, werd wieder stark

Bekämpf die Sklaven, devot und karg

 

6.) Macht endlich stark die Bundeswehr

so dass die Feinde, nicht grinsen mehr

Erhöh die Kampfkraft, zum,Tag der Angst 

den Diktatoren, wirds richtig bang

 

7.) Den Andi Scheuer, nehmt aus dem Amt 

mit Fahr-Verboten, ist er verbrannt 

Nimmt uns die Freiheit, brüskiert die Macht

Verkehr für Weichei, gelähmt verbracht

 

8.) Deutschland Deutschland, Du schönes Land

wirsts überleben, mit Deim Verstand

Drück Deine Freiheit, nicht lang in Skat

in ein paar Wochen die Freude naht

 

9.) Deutschland Deutschland, steh wieder auf

Deutschland Deutschland, sitz Grippe aus

Deutschland Deutschland, erhalt Dein Volk,

Deutschland Deutschland, Dein Tafelgold

 

10.) Deutschland Deutschland, werd wieder Mann

Deutschland Deutschland, fasst Alles kann

Deutschland Deutschland, schalts Klima ab

Deutschland Deutschland, komm aus dem Grab

 

11.) Deutschland Deutschland, nimm Deinen Platz

Erfind Dich wieder, beendet den Quatsch

Ehre die Leistung, nicht Quotenfrau

Beginne wieder Raketenbau

 

12.) Musst Dich stärken, für neue Zeit

Streif sie ab die Vergangenheit

Deutschland Deutschland, Du bist es wert

Sollst nicht mehr zahlen, Du seist geehrt

 

13.) Deutschland Deutschland, Du bist so schön

Musst mit den Stärken, die Zukunft sehn

 

14.) Deutschland Deutschland, sei wieder groß

Europa braucht Dich, doch mächtig bloß

Deutschland Deutschland, nimm Nachbarn mit

Sie warten darauf, dass Du Sie schützt

 

 15.) Kannst doch nie Alles, machen recht

weil Du so gut bist sind Andre schlecht

Wenn Du stark bist, störn sie Dich nicht

Die Deutsche Härte, wird Friedenspflicht

 

16.) Deutschland Deutschland, steh wieder auf

Deutschland Deutschland,  schmeiss Feinde raus

Deutschland Deutschland, sei gut zum Volk

Deutschland Deutschland, Dein Tafelgold

 

17.) Deutschland Deutschland, Du bist so schön

Musst mit den Stärken, die Zukunft sehn

 

18.) Deutschland Deutschland, Du schönes Land

wirsts überleben, mit Deim Verstand

Drück Deine Freiheit, nicht lang in Skat

in ein paar Wochen, die Freude naht

 

19.) Deutschland Deutschand, steh wieder auf

Deutschland Deutschland, sitz Grippe aus

Deutschland Deutschland, erhalt Dein Volk,

Deutschland Deutschland, Dein Tafelgold

 

20.) Deutschland Deutschland, Du bist so schön

Musst mit den Stärken, die Zukunft sehn

III. Heutige E-Mail an Deutschlandfunk 

Sehr geehrte Damen und Herren des Deutschlandfunks,

die unerträgliche Verbotepolitik, deren Sprachrohr Sie gerne sind: reicht jetzt!

Wir die Ostdeutschen, wollten 1989 die Freiheit. Die Freiheit tat not und die Bundesrepublik tat gut. Das was wir jetzt erleben, ist das Gegenteil von Freiheit: es ist das Land der Verbote, des Bettelns der Lobbyisten, ausschließlich für Ihre Interessen, aber leider nicht mehr die Zeit der Verantwortungsübernahme für die Stärkung eines großen Landes, einer großen Kultur!

Stattdessen geht es um das Verbot von Zirkustieren, das Verbot von Plastetüten, die Einführung leistungsfremder Frauenqoten, das Kaputtsparen der freiheitsstützenden Bundeswehr, die Abschaffung der Kernkraft in Energieerzeugung und Armee, Diversentoiletten, die Abschaffung der Masernimpfung, Genderlehrstühle, geplante Geschwindigkeitsbeschränkungen auf Autobahnen (beste Straßen der Welt), Abbauen der eigenen weltbesten Autoindustrie, Abbau der weltweit führenden Lufthansa, weitgehendes Verbot der Forschung im Bereich menschlicher Gentechnik und viele andere gegen die Freiheit gerichtete Politikaktionen.

Diese völlige Entfernung von der Freiheit, vom Grundgesetz und den damaligen Zielen der Einheit Deutschlands aus 1989  ist so nicht mehr hinnehmbar!

Die Bürger werden eine solche korrupte freiheitsfeindliche Politik nicht mehr lange tolerieren können und mit Stumpf und Stiel abschaffen müssen.

So wird es werden: da können Sie ruhig täglich die Freiheitsfeinde und Lobbyisten unterstützen- es wird Ihnen nichts bringen.

Der Journalismus des DLF steht momentan nicht neutral da, sondern belehrend mit erhobenem linken Zeigefinger.

Das wird niemals vergessen werden!!!

Mit besten Grüssen

526.Gedicht, Deutschland Deutschland III ©Frank Sander, 12.05.2020

526.Gedicht, Deutschland Deutschland III ©Frank Sander, 12.05.2020

hqdefault86XJMVMF

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

 

 

525.Gedicht, Führer und Kleingeister! ©Frank Sander, 11.05.2020

71XVnu4OgSL__AC_SL1000_

525.Gedicht, Führer und Kleingeister! ©Frank Sander, 11.05.2020

525.Gedicht, Führer und Kleingeister! ©Frank Sander, 11.05.2020

1.) Führer die entscheiden gut,

für das ganze Volk!

Parteikleingeister heißen gut,

nur den eignen Stolz!

 

2.) Merkel konnt grad gut beweisen,

denkt an ganz Deutschland klug!

Scholz zeigte den Kleingeist auf,

„Vermögenssteuer“ ruft!

 

3.) Merkel-Solidarität,

die braucht das deutsche Land! 

Zusammenhalt : Solidität, 

hilft uns jetzt aus dem Schmand!

 

4.) Esken etwas selbst beschränkt,

ruft grad Coronaleugner!

Teilt im Geist die Deutschen,

erzeugt Unmut im Volk nur!

 

5.) Führer, die entscheiden gut,

für das ganze Volk!

Parteikleingeister heißen gut,

nur den eignen Stolz!

 

6.) Baerbock will Flugzeuge nicht,

will grüne Diktatur!

Sieht sich grad in neuer Pflicht:

Lufthansa quälen nur!

 

7.) Merkel spricht mit allen Menschen, 

nicht bloss mit Klientel!

Wer nur  Wahrheit glaubt zu denken,

der geht im Ganzen fehl!

 

8.) Mützenich will Bundeswehr,

degradiern zur Angstchimär!

Kernkraft weg und Bomber auch,

legt die Wehrkraft auf den Bauch! 

 

9.) Merkel grad entscheidet gut,

für das ganze Volk!

Parteikleingeister heißen gut,

nur den eignen Stolz!

 

10.) Nur Bartsch von Linken findet gut,

ne Volksarmee ganz ohne Mut!

Ne Volksarmee ganz ohne Schrecken,

so will er am Frieden lecken!

 

11.) Man merkt, er ist ein Kleingeistführer,

denkt nicht an NATO mit Gebühre!

Denkt nicht an Weltendiktatoren,

trüge Deutschland zu den Huren!

 

12.) Hofreiter will die Autos nicht,

aus deutscher Produktion!

Dabei wär es hier heere Pflicht,

die Fleissgen zu belohn!

 

13.) Wenn er nur Tesla, Tesla ruft ,

hat Deutschland nicht erkannt! 

Die Deutschen Autos sind das Beste,

wird Potential verlangt!

 

14.) Führer die entscheiden gut,

für das ganze Volk!

Zersplittert streiten tut  nicht gut,

schmilzt ein das Tafelgold!

 

15.) Lauterbach will Krankenkassen,

für alle Deutschen gleich! 

Doch hat der Staat hier nie bewiesen,

zu honorieren den Fleiss!

 

16.) Merkel mag auch Fehler haben,

doch führt das ganze Land!

Kleingeister sich am Streite laben,

für Deutschland eine Schand!

 

17.) Die Freiheit braucht den Kleingeist nicht, 

die Existenz sonst endet!

Drum Volk,  tue Deine Wählerpflicht,

für Deutschland Euch verwendet!

 

18.) Führer die entscheiden gut,

für das ganze Volk!

Parteikleingeister heißen gut,

nur den eignen Stolz!

 

19.) Kleingeister bringen nicht zu Stande,

sehen nicht das Große Ganze!

Teilen Spalten ganzes Volk, 

schmelzen ein das Tafelgold!

 

20.) Führer, die entscheiden gut,

für das ganze Volk!

Bismarck tat dem Lande gut,

war aus diesem Holz!

Noch Fragen???

525.Gedicht, Führer und Kleingeister! ©Frank Sander, 11.05.2020

525.Gedicht, Führer und Kleingeister! ©Frank Sander, 11.05.2020

 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 oben

 

 

 

524.Gedicht, Schein von Freiheit! ©Frank Sander, 10.05.2020

DWTnAMDWkAEeXlJ

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

524.Gedicht, Schein von Freiheit! ©Frank Sander, 10.05.2020

524.Gedicht, Schein von Freiheit! ©Frank Sander, 10.05.2020

 

1.) Scheinfreiheit im Dümmerland,

mehr gibts bei uns nicht!

Wer etwas zum Asyle sagt,

den duldet man hier nicht!

 

2.) Scheinfreiheit im Dümmerland:

sag mir wo Du stehst!

Verbotskritik ist eine Schand,

Freiheit nicht zeitgemäß!

 

3.) Vermögenssteuer, Bürgergeld,

nicht grad von Freiheit spricht!

Denn jeder linke Freiheitsheld,

oft echte Freiheit bricht!

 

4.) Mindestlohn, gleich ohne Arbeit,

schlägt die Linke vor!

Das freut gar faule Bettenlieger!

der Fleißge ist ein Thor!

 

5.) Mindestrente, trotz Vermögen,

dafür ist Deutschland gut!

SPD-Verteilungssegen:

Zusammenbruch bringt Wut!

 

6.) Steinmeyer hält Sonntagsreden,

Faschismusschelte greift!

Die Menschen um Vergebung bitten,

doch Steinmeyer bleibt steif!

 

7.) Scheinfreiheit im Schmalspurland,

wo parken kriminell!

Von Freiheit wird hier viel gedönst,

in Wahrheit schmilzt sie schnell!

 

8.) Redefreiheit kaum bekannt,

zwar steht im Grundgesetz!

Doch Anwälte im ganzen Land,

haben den Stift gewetzt!

 

9.) Corona-Journalistenlob,

Zentralstaat wäre schön?!

Die Landesfürsten kaum gelobt,

Freiheit hier nicht gesehn!

 

10.) Scheinfreiheit im Schmalspurland:

Freiheit im Buche steht!

Doch wenn man mal nach draußen geht,

Freiheit am seidnen Band!

 

11.) Scheinfreiheit im Internet:

es lauert die Zensur!

Verdächtigungen ausgedacht,

komm‘ Freiheit eh zuvor!

 

12.) Die Freiheit geht nicht weit im Land,

das die Verbote ehrt!

Schmalspurmoralisten- Schand,

uns freiheitsarm belehrt!

 

13.) Scheinfreiheit im Schmalspurland,

wo parken kriminell!

Von Freiheit wird hier viel gedönst,

in Wahrheit schmilzt sie schnell!

Noch Fragen???

524.Gedicht, Schein von Freiheit! ©Frank Sander, 10.05.2020

524.Gedicht, Schein von Freiheit! ©Frank Sander, 10.05.2020

bound-nude-beauty-fine-art-of-bondage-rod-meier

redefreiheit

2284800_XXL

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 oben

Quelle Foto 3 unten

Quelle Foto 4 unten

Quelle Foto 5 unten

%d Bloggern gefällt das: