Erpressung durch die SPD; Maaßen sollte in einer Demokratie aber nach Beweisen noch fragen können!

1.)Weil Hans-Georg Maaßen vorsichtige Kritik daran geäußert hat, nicht einfach Videos der linken Aktivisten Antifa Zeckenbiss, automatisch als Hauptgrundlage der Beurteilung der Zustände in Chemnitz nach der Grausamen Tötung des Daniel H.am 26.8.2018 zu verwenden, soll er aus Sicht der SPD sein Amt räumen.

Die Frage ist aber jetzt, leben wir in einer Demokratie oder legt die SPD, die Grünen, die Linken oder die Antifa Zeckenbiss fest, was für Fragen zu Chemnitz gestellt werden dürfen.

Eine Frage bedeutet ja, dass ich die Antwort noch nicht weiß und sollte daher nicht dafür herhalten, den Fragenden zu entlassen, wenn die Antwort vorliegt.

Anders gesagt, sollte nicht in aller Empörung und affekthaft nicht mehr nach Beweisen gefragt werden dürfen.

Nach Aussagen der Focus- Journalistin Pawel geht es z.B. Martin Schulz gar nicht mehr um differenzierte Beurteilung des Falls Maaßen, Zitat :

„Ein Mann, der nicht zu halten ist“, sagt der frühere SPD-Chef Martin Schulz in der letzten ARD -Talksendung von Anne Will. Er macht die Entscheidung am kommenden Dienstag(18.9.2018) auch zur Kanzlerin-Frage, geht aber davon aus, dass Maaßen entlassen wird.

Muss er deswegen zurücktreten? Wahr ist: Darum geht es gar nicht mehr. Herr Maaßen ist unwichtig. Es geht längst um Größeres“

Kleiner Tip: Es geht wohl um Vertiefung der Kluft zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer !!!

Quelle: https://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-anne-will-martin-schulz-attackiert-die-afd-im-tv-eine-radikale-minderheit-die-immer-frecher-wird_id_9595337.html

2.)Auch die SPD-Vorsitzende Andrea Nahles setzt auf schnelle Entlassung, anscheinend in völliger empörter Überhöhung einer Rückfrage des Herrn Maaßen nach der Beweisbarkeit eines Videos einer eher unbekannten linksradikalen Linksradikalen Quelle: Zitat der SPD-Vorsitzende Andrea Nahles bei einem Wahlkampfauftritt in Offenbach  „Herr Maaßen muss gehen und er wird gehen“

Quelle: 16.09.2018, 09:52 Uhr | dpa T-online

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_84457698/spd-chefin-nahles-spricht-klartext-maassen-muss-gehen-und-er-wird-gehen-.html

3.)Im Fazit ist angesichts der wirklichen Probleme in unserem Land, das Fokussieren der SPD, Grünen und Linken auf die Entlassung des Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes Hans Georg Maaßen überzogen und eine Fortsetzung einer volksfernen Empörungspolitik.

Damit wird der Trend fortgesetzt „Alles rechts einzuordnen“ selbst vorsichtige Kritik an Asylpolitik sowie dem undifferenzierten Umgang mit asylkritischen Demonstranten, Pegida, AfD, weiter das Wort zu reden.

Letztlich ist das jedoch eine arrogante Politik, wenn eine Frage nach der Authentizität einer linken Videoquelle nicht mehr gestellt werden darf und sei es durch den Präsidenten des Bundesverfassungsschutzes, der dann unbedingt gehen muss.

Zudem ist es mittelbar auch ein Schlag auf den Mund der Ostdeutschen, bitte „Alles“ an Videomaterial “ zu akzeptieren, was die rechtsgerichtete Gesinnung in Chemnitz, Köthen und sonst wo in Ostdeutschland zum Ausdruck bringt.

Problem: Über die wahren Ursachen der Entwicklungen in Ostdeutschland und die Handlungsaufträge an die Politik in Asylfragen braucht dann nicht mehr viel gesprochen werden?

Noch Fragen? (oder besser doch nicht?)

 

Quelle Foto oben; Kanzlerin Merkel (CDU) und SPD-Chefin Nahles (daneben Carsten Schneider von der SPD)Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka TAZ 13.9.2018

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: