96.Gedicht, Der Winterspaziergang , ©Frank Sander, 28.1.2019

Der Schnee taut schon nach Katastrophe

der Winter sang nur eine Strophe 

Paar Bäume warn zusammen gebrochen

die Autos wie gelähmt gekrochen

Doch jetzt die Flüsse langsam steigen

die Wege rutschig ;eisig Reigen

So wandert es sich wieder gut

bei 5 Grad Cesius Sonnenhut

Paar Pferde werden rausgetrieben

die Weide bisschen nass zum liegen 

Doch gibt es Heu und Liegestroh

das stimmt die Pferde etwas froh

Die Menschen traun sich öfter raus

warn sie doch eingesperrt im Haus 

Sogar die Nachbarn  sieht man wieder 

blass im Gesicht, wie weisses Mieder

Da laden wir zum Glühwein ein 

das Leben spürt nun gross und klein 

Die Tage werden endlich länger

und Frohsinn kommt im vollem Hänger

bringt Farbe ins Gesicht zurück 

ein Vorgeschmack aufs Frühlingsglück

Noch Fragen?

 

Quelle Fotos Frank Sander 27.1.2019 

20190127_162302

20190127_162828

95.Gedicht, Grüne Masochisten verbieten!©Frank Sander,28.1.2019

Vormundhafte Grüne Schand

will umerziehen Deutsches Land

Feinstaubirres Russgesicht 

reinster Klimamasochist 

Baerbock-Habeck-Diktatur 

woher kommt die Schmalspur nur?

Schmalspur ohne Kernfusion 

modernste Kohle nicht verschont

Deutsche Vorbild-Industrie

grüner Schreibtisch wollt das nie 

Klimawandelfeigenblatt

Verboteturbo ham wir satt

Arrogante Schreckpropheten

wolln verdunkeln unser Leben 

Ist der Ostaufschwung egal? 

welche abgehobene Qual!

Ohne Menschen mitzunehmen 

grüner Irrsinn nur zum Schämen!!!

 

Noch Fragen?

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

 

getty_rm_photo_of_man_walking_on_hot_coals

Grüne Masochisten verbieten!

Mal eine Ostdeutsche Meinung zum Klimabedingten Kohleausstieg!!! Brief an Grünenchefin Annalena Baerbock, Verfasser:©Frank Sander, 26.1.2019

1.)Situationsbeschreibung zur Lausitz von Gerhard Gundermann die heute noch passt! Es lohnt einmal reinzuhören!!!

2.)Brief vom 25.1.2019 an die Grünenvorsitzende Annalena Baerbock
Sehr geehrte Frau Baerbock,

mich als Ostdeutscher wundert es immer mehr, wieso vorzeitig zu Kosten von bis zu 170 Milliarden Euro die Kohlekraftwerke und die Kohlegruben vorzeitig abgewickelt werden sollen.

Die Ostdeutschen hatten mal 180.000 Menschen in der Kohle und jetzt 60.000.Gleichzeitig höre ich gerade von geplanten Kraftstoffpreiserhöhungen von 50 Cent pro Liter, Geschwindigkeitsbegrenzungen und Zwangskauf von Elektroautos ab 2030.

Das CO2 als Grundstoff allen Lebens (das sage ich als Dipl.agr.Ing) bekommt von den Grünen eine Rolle, die es nicht verdient.So ist die Photosynthese mit CO2, Licht und Wasser wie ein heiliger Prozess. der letztlich allen Lebewesen die Existenz sichert.Da lohnt es nicht, nur auf den Auspuff zu schauen oder auf Ihren Mund -Sie atmen ja auch CO2 aus -und die Emittenten zu verbieten?!

Nein, es könnten auch mal CO2- Binder, wie besonders anpassungsfähige Pflanzen auf allen Kontinenten etabliert werden.Die Feinstaubproblematik erscheint übertrieben, weil der Mensch z.B. mit dem berühmten Holzfeuer groß geworden ist. Wenn diese menschenfeindliche Verbotspolitik so weiter geht, werden wir Ostdeutschen wieder auf die Straße gehen. Das wäre aber erst der Anfang -siehe Gelbwesten.

Das Dreieck: Ökologie, Ökonomie und Soziales und die Wertschätzung der Freiheit sind gesellschaftspolitisch essentiell und existenziell, weil die Menschen ja nicht für die Beschränkung auf die Erde gekommen sind.
Wenn die Grünen das nicht beachten, werden Sie marginalisiert. Auch der Hass gegen die Deutsche Autoindustrie wird sich rächen.

Auch der unrealistische Genderwahn mit sehr vielen sozialen Geschlechtern und der irrigen: Alle können Alles Philosophie zeugt von einer monotheistischen Beschränkung, die die Menschen nicht mitmachen … jedenfalls nicht im Osten, weil hier schon mal eine Diktatur durch die Menschen erlebt und dann glücklicherweise beendet wurde.

Also: Nicht zu sicher sein mit CO2-Verboten, an denen viele Arbeitsplätze hängen.Sie haben ja vor, noch viel mehr zu verbieten.Es gibt auch keinen Sinn für einen Patriotismus und kaum Grüne Toleranz.Wenn das so weiter geht, gibt es einen harten Kampf gegen Arroganz und Belehrung und die Lebensbeschränkung Erwachsener (Siehe Gelbwesten).

Ich werde als Ostdeutscher dabei sein müssen. Denn das Leben ist mehr als Verbote und verordnete Arbeitslosigkeit, ohne überhaupt die Gründe genau benennen zu können.

Abbruch der Photosynthese .was soll dann diesem .Abbruch folgen . Das CO2 -Ausatmen des Menschen beim Fahrradfahren verbieten– soll das das Ende sein???..ich hoffe NEIN.

Mit freundlichen Grüßen
Frank Sander

Quelle Foto 1 oben

94.Gedicht/ Song , Freiheit, Freiheit! frei nach dem Song von Marius Müller-Westernhagen©Frank Sander, 26.1.2019

Freiheit, Freiheit

Anlass ist die Empfehlung der Kohlekommission vom 25.1.2019 die Braunkohlenindustrie  in der Lausitz in Ostdeutschland vorzeitig abzuwickeln

Freiheit, Freiheit ©Frank Sander, 26.1.2019

Kommission entschieden schon

Arbeitsplätze ohne Lohn

und was Süßes zum Desert

Ja war es das wirklich wert

 

Die Kappelle rum–ta–ta

Habeck, Baerbock warn schon da

Bildungsbürger vorneweg

 

Freiheit, Freiheit

Deutschland war dafür nicht reif

Freiheit,  Freiheit

Utopie Gedankensteif

 

Und die Kinder vorneweg

Kohlearbeit weg gesteckt

Kohlekumpel gibt’s nicht mehr

armer Osten einmal mehr

 

Freiheit, Freiheit

ist die Einzige die fehlt

Freiheit, Freiheit

ist die Einzige die fehlt

 

Der Mensch ist leider nicht naiv

der Mensch ist leider primitiv

 

Alle die die Freiheit wollten

sollten jetzt die Zeit vergolden

solln nicht resigniern bei Feinden

 die die Freiheit stets verneinten

 

Freiheit, Freiheit

nicht verbietbar lange Zeit

Freiheit, Freiheit

Freiheit kriegt auch ihre Zeit

 

Wehrt Euch Kämpfer von der Wende

blühend Zukunft darf nicht enden

Schiebt sie weg die Arroganz

welch ein primitiver Tanz

 

Der Mensch ist leider nicht naiv

der Mensch ist leider primitiv

 

Freiheit, Freiheit

nicht verbietbar- wirkt zu weit

Freiheit, Freiheit

Freiheit kriegt auch ihre Zeit

 

Quelle Foto 1 oben

 

Die Verträge sind gemacht
Und es wurde viel gelacht
Und was Süßes zum Dessert
Freiheit, Freiheit
Die Kappelle rum–ta–ta
Und der Papst war auch schon da
Und mein Nachbar vorneweg
Freiheit, Freiheit
Ist die einzige, die fehlt
Freiheit, Freiheit
Ist die einzige, die fehlt
Der Mensch ist leider nicht naiv
Der Mensch ist leider primitiv
Freiheit, Freiheit
Wurde wieder abbestellt
Alle, die
Alle, die von Freiheit träumen
Sollten’s Feiern nicht versäumen
Sollen tanzen auch auf Gräbern
Freiheit, Freiheit
Ist das Einzige was zählt
Freiheit, Freiheit
Ist das Einzige was zählt
Songwriter: Claudio Bucher / Michael Kurth / Marius Mueller-Westernhagen
Songtext von Freiheit © Warner/Chappell Music, Inc

 

ZITAT Kohle-Bagger in der Lausitz

 „Wir fahren hier in der Lausitz nicht mit dem Bagger, weil wir gerne Bagger fahren. Sondern der Strom aus Braunkohle wird gebraucht für eine zuverlässige und preiswerte Energieversorgung in Deutschland“, rief Dietmar Woidke den Demonstranten und auch den Mitgliedern der Kohlekommission in Weißwasser entgegen.

93.Gedicht,Freiheitsfeinde endlich stoppen!!!©Frank Sander, 24.1.2019

Grüne Klimafetischisten

woll‘ n die Freiheit überlisten

Doch Freiheit ist das höchste Gut,

wer sie angreift erntet Wut

Wer an Feinstaubwerten dreht

bekommt die Quittung bald Querbeet

Langsam auf schneller Autobahn

zeugt von krankem Klimawahn

Veggieday dem Volk verordnen

lässt Erziehung überborden

Wir können gerne selbst entscheiden

müsst grünen Irrsinn nicht verbreiten

Auch alle Energiegedanken

von Euch sind unfrei voller Schranken

Selbst Kernkraft CO² neutral

wollt ihr verbannen ins Regal

Solch‘ Einfalt nicht zu überbieten

esst wohl Starrsinn schon aus Tüten

Die Kohle schließen jetzt im Osten

seid wohl nicht richtig auf dem Posten

Wissenschaftler diskutieren

wie solche Werte existieren

Muss Euch doch nicht Alles glauben

wohl Euer Feinstaubhirn entstauben

Die Rechtsanwälte merkens auch

Umweltwerte aus dem Bauch

sollten Freiheit nicht beschränken

könnt Ihr Senilen eh nur schenken

Auch die neuen Genderklos

sind doch letztlich Irrsinn bloß

Lasst behandeln die Psychosen

niemand braucht solch Lügensoßen

Wolltet alles nur verbieten

missgönnt den andern viel

Jahrelang in zweiter Reihe

macht wie’s scheint debil

Jetzt kommt ihr wohl selbst an Grenzen

wart es nicht gewohnt:

In Physik die Schule schwänzen

hat sich nicht gelohnt!!!

 

Noch Fragen?

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

Gelbwesten im Kampf gegen menschenfeindliche unsoziale Kraftstoffpreiserhöhungen. Und das ist erst der Anfang:Wahrscheinlich auch in Deutschland wenn es so weiter geht!

gelbwesten-ingrid-levavasseur-europawahl_jpeg

Die französische Protestbewegung will ins Europaparlament. Angeführt von der Krankenpflegerin Ingrid Levavasseur wollen mehrere Mitglieder bei der Wahl kandidieren.

Teile der französischen Gelbwesten-Protestbewegung wollen bei der Europawahl mit einer eigenen Liste antreten. Angeführt werden soll die Liste von der bekannten Gelbwesten-Aktivistin Ingrid Levavasseur. Dies berichteten mehrere französische Medien unter Berufung auf eine Mitteilung. Levavasseur bestätigte das dem Sender BFM TV. Die Krankenpflegerin ist eines der vielen bekannteren Gesichter der zersplitterten Gelbwesten-Bewegung.

„Die am 17. November 2018 in unserem Land geborene soziale Bürgerbewegung unterstreicht die Notwendigkeit, Wut in ein menschliches politisches Projekt zu verwandeln“, heißt es in einer Mitteilung der Bewegung. Derzeit bestehe die Liste aus zehn Namen, bis Mitte Februar soll sie auf 79 Namen erweitert werden. Die Europawahl findet in Frankreich am 26. Mai statt.

Die Gelbwesten demonstrieren seit Mitte November in Frankreich. Ausgelöst wurden die Proteste durch eine von Präsident Emmanuel Macron eingeführte Ökosteuer, die die Spritpreise deutlich erhöhte. Inzwischen gibt es noch weitere Forderungen: vom Rücktritt Macrons bis zu einer Stärkung der von vielen als zu niedrig empfundenen Kaufkraft.

Am vergangenen Wochenende nahmen laut Innenministerium wieder 27.000 Menschen landesweit an den Protesten teil, davon 7.000 in Paris. Dort kam es erneut zu heftigen Zusammenstößen mit der Polizei.

Vorsicht vor dem Volk, das alles erarbeitet!

92.Gedicht, Der Amokläufer! Verfasser: ©Frank Sander, 2.Mai 2002

Er war zufrieden und sehr nett

um 10 ging er geölt ins Bett

Gekleidet war er stets dezent

nie vorlaut oder ungelenk

Nahm er sich seinem Hobby an

das Schießen gab ihm jene Freude

Die jeder braucht beim Stress von heute

die Waffe kalt in seiner Hand

half ihm über Missverstand

Das harte Leben den Verdruss

vertrieb ihm mancher Pump-Gun-Schuss

So für den Normalgebrauch

schob’s weg die Depressionen auch

Er traf die Scheiben auch sehr gut

so baute er sie ab die Wut

die er auf manchen hatte

wie ‘n Kater nach ‚ner Ratte

Nur manchmal warn sie zu abstrakt

die Scheiben schwarz, nie weich und nackt

Er konnt‘ sich nicht mehr konzentrieren

mit Schießen nicht die Wut verlieren

Die Wut auf Schüler und auf Lehrer

die nicht nur immer sein Verehrer

Die ihm auch mal Kritik gesagt

weil auch fehlerhaft-verzagt

Sie kannten seine Stärken nicht

das weckte in ihm inn ‘re Pflicht

zu zeigen wie er wirklich ist

wer wirklich rennt-Wer wirklich frisst

Die Scheiben und die Menschen- Verschwammen immer mehr

und damit auch der Einsatz -und die Wirkung vom Gewehr

Geübt war doch genug…

das wollte er beweisen

mit seiner Hobbystärke – Abnormes schnell erreichen

 

Die Chance kam dann alsbald, man schätzte ihn nicht mehr

Man warf ihn aus der Schule- er war jetzt klein und leer

Die Hälfte seines Lebens, war jetzt Asche, Staub

die Andre auch vergebens, die Leute dafür taub?!

Die Frage bot die Lösung – nicht nur für Depressionen

Er konnte etwas zeigen – wollt niemanden verschonen

Er sprach mit keinem Menschen -er kannte ja nicht viel

So reifte in ihm jenes: Endlösungs-Irrsinnsziel

Nun packte er sein Hobby in Stahl verpackt zusammen

um unbemerkt und schnell zum Tatort zu gelangen

Der Rest ist ja bekannt – der Wahnsinn ist passiert

Null Toleranz dem Hobby, das solche Tat gebiert

Null Toleranz dem Staate, der Alles will verkaufen

Sodass die Menschen schießen, anstatt nur mal zu raufen

Null Toleranz den Spinnern, die in der Kindheit graben

Verbietet man die Waffen, gäb ‘s ihn nicht den Schaden

Null Toleranz dem Kaffeekranz- der alles diskutiert

und dann am grünen Tisch, den Bezug verliert

Den Bezug zum Menschen- wie er lebt und ist

ein Mensch der nicht nur gut- genauso böse ist

 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

 

landscape-768423_960_720

 

91.Gedicht, Das Klimawandelfeigenblatt! ©Frank Sander, 23.01.2019

 

Das Klimawandelfeigenblatt

macht die Lebensfreude platt

Der Klimawandel kann sich eignen:

die Lebensfreude bring zum Schweigen

Macht Jemand  gern ein Lagerfeuer

ists Klimawandlern nicht geheuer

Der Feinstaub reicht: es zu verbieten

hört  man Resch und seine Typen

Fährt Jemand mit einem Porsche gern

scheint er von einem andern Stern

Für grüne Klimanieten

treibt Neid jetzt neue Blüten

Der Klimawandel Utopist

ein Feind des freien Menschen ist

Jetzt heissts verbietet die Verbrenner

denn sportlich fahren nicht Ihr  Nenner

Die Menschen Solln sich mehr beschränken

und an Apokalypse denken

Welch kranker Geist tritt hier zu Tage

schafft Grüne weg mit Krankentrage

Grüne ständig Menschen hassen

Niemand braucht solche trüben Tassen

behaupten Menschheit soll verschwinden

solln Veggyessen Wasser trinken

Genussgeregelt vegetieren

dass wir bald wie Schafe stieren

die dann vom Wolf gefangen werden

denn der Jagd gerne Veggyherden

So dient das Klimafeigenblatt

zu machen Lebensfreude  platt

Oder seht ihr andern Grund

das Grüne geistig sind so wund

Der Mensch soll auch kein Fleisch mehr essen

Obwohl er Allesfresser ist

Immer neue irre Messen

zeigen(manche)Grüne sind nicht dicht

Schnellfahrsperre Autobahn

sind Grüne im Gefühl zu arm?

Menschen scheinbar Teufel sind

Es stören Vater, Mutter, Kind

Den Tieren soll es besser geh’n

den Menschen wird es schon vergehen

Der Wolf verfolgt uns bald indessen

es kommt die Zeit wo wir gefressen

Der Grüne sagt aus Klima-Wut

das wäre dann fürs Klima gut

Der Klimawandelfetischist

mutiert alsbald zum Antichrist

Dem Nächstenliebe fremd

utopisch grün verklemmt

Er will dass Menschen nichts mehr dürfen

nicht fliegen und nicht Austern schlürfen

nicht mehr fahren mit dem Schiff

will bauen ein Gesetzesriff

Der Mensch soll werden klein-devot

und nur noch Essen Dinkelbrot

und hat er’s Auto abgegeben

soll er auf den Bäumen leben

Das Klimawandelfeigenblatt

soll Alles Schöne machen platt

Doch das bald nicht mehr mitgemacht

der Klimawandler wird veracht

Die Diktatur wird nicht gebraucht

die Phrasen endlich ausgehaucht

Der Feinstaub hat’s Gehirn verstopft

und Altöl nun vom Kinne tropft

das kommt vom Dieselschnüffeln

nach Giften wie nach Trüffeln

Das Klimawandelfeigenblatt

sollt alles Schöne machen platt

Doch ihr habt verloren

Euch hat man abgeschworen

Die Phrasen kaum bewiesen

nur Öl ins Wasser giessen

das  geht nicht lange gut

verlasst uns- nehmt den Hut!!!

 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

Quelle Foto 3 unten

 

file-20180801-136664-1uhqk2h-810x445Schöner Regen

861230120

Schöner Schnee

2061722639_0e0df4fc27_z

Lagerfeuer- trotz Feinstaub schön und durch Feuer ist der Mensch erst Mensch geworden, Beendet den Klima -Irrsinn, der das Leben wie im Gefängnis aussehen ließe!

Noch Fragen ?

 

 

%d Bloggern gefällt das: