48.Gedicht, Der Meckerer, ©Frank Sander , 29.11.2018

Der Karl- Heinz ist ein Meckerer

der nicht zu fleißig ist

ein nicht mit Ruhm-Bekleckerer

der ständig Ärger frisst

Erst schimpft er übers Wetter

heut ist es ihm zu kalt

vergaß die Daunenjacke

nach Wanderung im Wald 

Dann schimpft er übers Essen

zu wenig Vitamine

doch hat im Hause kaum Salat

verzieht dort keine Miene

Steht er einmal an

beim Bäcker oder Fleischer

er sehr laut schimpfen kann

während And‘re leiser

Kurzum er ist nie lustig

im Lebensalltag  dann

Meist angespannt ja frustig

elastisch sein nicht kann

Er meckert was das Zeug hält

mimosenhaft debil

hat er sich mal verletzt

so jammert er gar viel

Ihm fehlen Strategien

zur Ruhe schnell zu kommen

Sind andre nicht gut drauf

ist er gleich nachgeschwommen

Die Mundwinkel nach unten

die Augen schmal verkniffen

wirkt staubig und zerschunden

vorm Teufel ausgerissen

Er hat keine Hobbys

trinkt stets allein sein Bier

Und alle lieben Nachbarn

verstehn nicht diese Zier

Der Karl- Heinz ist ein Meckerer

der nicht zu fleißig ist

ein nicht mit Ruhm-Bekleckerer

der ständig Ärger frisst

Mal schimpft er seine Frau an

dann wieder seinen Sohn

die Gründe sind nicht groß

doch ihn befriedigt‘ s schon

Er ist ein mieser Typ

und hat niemanden lieb

er liebt nicht mal sich selbst 

im Trübsinn sich bloß wälzt 

Ihm macht es keiner Recht 

Alles ist ihm zu schlecht

Genuss und Lachen fremd

trägt stets ein Totenhemd

Der Karlheinz wird nie eingeladen

bekommt nie den Geburtstagsbraten

denn Alle kennen seine Seele

sie meckert ständig die Befehle

Befehle sind zum Streit bereit

beherrscht vom Gott der Dunkelheit

geniessen nicht den Sonnenschein

die Worte schwirren kalt wie Stein

Hat er einst Leben ausgehaucht

Rest- Sympathie ist aufgebraucht

Die meisten Menschen sind zufrieden

Sein Meckern ist nicht hier geblieben

Der Karl- Heinz ist ein Meckerer

der nicht zu fleißig ist

ein nicht mit Ruhm-Bekleckerer

der ständig Ärger frisst

 

Quelle Titelbild

Quelle Foto unten

 

naysayer-650x336

Seine Frau hats schwer

kann ihn nicht mehr verstehen

hofft manchmal dass er ablebt

so muss sie nicht erst gehen! 

 

Noch Fragen ???

 

LINK 1- Meckern wegen WM

LINK 2- Deutsche wollt Ihr ewig mißmutig sein!

LINK 3- Meckersommer

LINK 4- Meckerartikel in Zeitung Brigitte

LINK 5- Weltmeister im Meckern und Jammern

Physiknobelpreisträger/in ist leider zu selten eine Frau- Absurde feministische Berichte nehmen daher plötzlich zu !!!Fazit dennoch:Nur Leistung sollte zählen!!!

In Deutschland gibt es immer mehr Berichte über die benachteiligten Frauen: Beispiele gefällig: Man braucht nur in die Zeitung schauen:

1.)Bewertung des Physik-Nobelpreises 2018 durch FOKUS

Artikel zum Physik-Nobelpreis .. Physik Nobel Preis geht an Laser Physiker– erst zum Dritten Mal in der Geschichte ist eine Frau dabei. DAS KLINGT SEHR NACH SCHLECHT VERDAUTEM NEID !!!

https://www.focus.de/wissen/mensch/jetzt-offiziell-physik-nobelpreis-2018-geht-an_id_9687728.html

Donna Strickland ist erst die dritte Frau, die den Preis in Physik erhält. Die letzte Frau, die mit dem Preis geehrt wurde, war Maria Goeppert-Mayer vor 55 Jahren. „Ich dachte es wären schon mehr gewesen“, erklärt Strickland erstaunt am Telefon auf die Frage, wie es sich anfühlt, erst die dritte Frau zu sein, die den Physik-Nobelpreis erhält.

Dann erläutert Fokus zum Glück die Zeitung den Vorgang der Vergabe: Der Physik-Nobelpreis geht an den, so formulierte es Nobel, „der innerhalb der Physik die wichtigste Entdeckung oder Erfindung gemacht hat“. Die Liste berühmter Preisträger ist lang, darunter Conrad Röntgen, Marie Curie, Max Planck und Albert Einstein.

Dieser Regel ist nichts hinzuzufügen:

2.)Gender Berichte der Albright-Stiftung erscheinen dagegen noch psychotischer und werden gelb vor Neid auf Männer.

2.1.Zielgröße: Null Frauen

Die verschenkte Chance deutscher Unternehmen/Erscheinungsdatum: 28. September 2016

 Anders als schwedische Firmen setzen die in den deutschen Indizes DAX30, MDAX, SDAX und TecDAX notierten Unternehmen noch nicht auf die unternehmerischen Vorteile von mehr Frauen in ihren Führungsgremien. Die von ihnen veröffentlichten Zielgrößen für die Erhöhung des Frauenanteils in den Vorständen bis zum 30.06.2017 sind überraschend niedrig: nur 16 Firmen planen überhaupt eine Erhöhung des Frauenanteils, fünf von ihnen haben bislang eine Frau für den Vorstand rekrutiert. 110 Firmen von 160 haben derzeit gar keine Frau im Vorstand und planen laut Geschäftsbericht auch nicht, etwas daran zu ändern.

https://frankgoeshisway.files.wordpress.com/2018/10/98f92-allbright-bericht-2016-final-screen.pdf

2.2. Ein ewiger Thomas-Kreislauf?

Wie deutsche Börsenunternehmen ihre Vorstände rekrutieren/ Erscheinungsdatum: 3. April 2017

Die Vorstände der an der Frankfurter Börse notierten Unternehmen sind extrem homogen und durch und durch von „Thomas“ geprägt: Im März 2017 bestehen die Vorstände zu 93 Prozent aus Männern, die sich in Alter, Herkunft und Ausbildung stark gleichen. Der deutsche CEO umgibt sich am liebsten mit Spiegelbildern seiner selbst; 5 Prozent der CEOs heißen Thomas, und es gibt mehr Vorstandsmitglieder, die Thomas oder Michael heißen (49), als es insgesamt Frauen gibt (46).

https://static1.squarespace.com/static/56e04212e707ebf17e7d7cd2/t/58e131722e69cfd46ac09d45/1491153295243/Allbright-Bericht-2017-Ausdruck.pdf

2.3. Führung ohne Vielfalt?

Ein Teil der deutschen Börsenunternehmen bleibt bei der Erneuerung der Führungsstrukturen zurück

Erscheinungsdatum: 16. Oktober 2017

Die Erhöhung des Frauenanteils in den Unternehmensführungen verläuft in zwei Geschwindigkeiten: Am 1. September 2017 bestehen die Vorstände der 160 an der Frankfurter Börse notierten Unternehmen noch immer zu 93 Prozent aus Männern, die sich in Herkunft, Alter und Ausbildung sehr ähnlich sind. Nur die großen DAX-Konzerne haben begonnen, ihre Führungsstrukturen nachhaltig zu erneuern: ihre Vorstände werden weiblicher und internationaler. Die kleineren und mittelgroßen Unternehmen zögern und drohen, den Anschluss zu verlieren.

https://static1.squarespace.com/static/56e04212e707ebf17e7d7cd2/t/59d5fd5dd2b8577403c062de/1507196383134/Allbright-Bericht-Ansicht-EZ.pdf

2.4.Schlusslicht Deutschland

Konzerne weltweit holen mehr Frauen ins Top-Management

Erscheinungsdatum: 14. Mai 2018

Deutschland ist Schlusslicht: Vergleicht man den Frauenanteil in den Vorständen der 30 führenden Börsenunternehmen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen, den USA und Schweden, belegt Deutschland den letzten Platz. Die großen DAX-Unternehmen erreichen am 1. April 2018 nur einen Frauenanteil von 12 Prozent. Der Ländervergleich zeigt auch: Nicht die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, sondern die Einstellung der Unternehmen ist entscheidend dafür, dass Frauen ins Top-Management gelangen. Wenn Frauen und Vielfalt im Top-Management strategisch gewollt sind, steigt der Frauenanteil signifikant.

https://frankgoeshisway.files.wordpress.com/2018/10/25930-allbrightbericht_mai2018.pdf

2.5.Die Macht der Monokultur

Erst wenigen Börsenunternehmen gelingt Vielfalt in der Führung

Erscheinungsdatum: 1. Oktober 2018

Der Zuwachs an Frauen in den Vorständen der 160 deutschen Börsenunternehmen war im vergangenen Jahr so gering, dass er in etwa dem gleichzeitigen Zuwachs an Männern entspricht, die Thomas heißen. An den Unternehmensspitzen dominiert eine männliche Monokultur, die sie nicht abzuschütteln vermögen: Thomas rekrutiert Thomas und der wiederum einen Thomas, der ihm sehr ähnlich ist; am 1. September 2018 sind 92 Prozent der Vorstandsmitglieder Männer. Von der Vielfalt in der deutschen Gesellschaft kommt in diesen Führungsetagen wenig an.

https://frankgoeshisway.files.wordpress.com/2018/10/f64e0-allbrightbericht_september2018_klein.pdf

Welche Neid- Botschaft versucht die Albrightstiftung hier immer wieder zu transportieren?

1.)Es gibt zu wenig Frauen in Vorständen und daran sind die Männer Schuld

2.)Es gibt dies e Ungleichbehandlung der Frauen besonders in Deutschland O-TON: Anders als schwedische Firmen setzen die in den deutschen Indizes DAX30, MDAX, SDAX und TecDAX notierten Unternehmen noch nicht auf die unternehmerischen Vorteile von mehr Frauen in ihren Führungsgremien

Hintergrund könnte eine durch Konkurrenzkampf und Sozialneid entstandene Psychose vornehmlich jahrzehntelang unterdrückter westdeutscher Frauen sein.

Wahn- Hypothese; Thomas rekrutiert Thomas und der wiederum einen Thomas, der ihm sehr ähnlich ist(siehe 2.5. oben)

Bei genauem Hinsehen entspricht lustigerweise diese irrsinnige Herleitung in hohem Maße einer paranoiden Psychose

http://vmrz0100.vm.ruhr-uni-bochum.de/spomedial/content/e866/e2442/e6328/e6693/e6822/e6843/index_ger.html

 

Quelle Foto oben

Noch Fragen?

47.Gedicht,Das Leben tut nicht was es muss! Fortsetzung,© Frank Sander 28.11.2018

Das Leben tut nicht was es muss- Fortsetzung!!!

Das Leben ist so wie es ist,

kann plätschern oder atmet nicht,

ist manchmal auch ein Anarchist

zeigt dann sein wildes Angesicht!   

Lässt aus Vulkanen Lava sprühen

und Menschen vor der Sturmflut fliehen!

Es brandschatzt tötend Küstenwälder

es gibt sie nicht solch Löschbehälter,

die diesen Brand noch löschen können,

der Mensch kann nur ans Ufer rennen!

Das Leben schafft, das Leben frisst

das Leben nicht gefühlvoll ist!

Es läuft wie eine Schweizer Uhr

es bleibt nicht stehen lebt doch nur!

Es liebt das Lachen vieler Kinder

genauso auch den Sommer; Winter

Das Leben in Maigrün,  Oktoberlaub

ist so reich – macht Sinne taub!

Es liebt das Vogelsingen

um Menschen Glück zu bringen

Das Leben bringt Sonnenstunden

hat den glitzernden Mond gefunden!

Mit Seen so glatt wie ein Spiegel

die Natur ist des Lebens Siegel!

Wer kann sich so was erdenken,

wahrer Gott wird so edel nur schenken!

Des Lebens Schicksals- Auf und Ab,

folgt einem glitzernd‘ Zauberstab!

Niemand weiß wie‘ s morgen wird enden,

zum Guten- zum Schlechten sich wenden,

ob zum Göttlichen aufsteigt mit Schnelle,

oder abtaucht in glutvolle Hölle!?

Das Leben macht nicht was es muss,

es stapelt Schönes- auch Verdruss,

erlaubt dann Schlimmes und Genuss:

Das Leben ist einfach wunderbar,

bizarr und nicht berechenbar!

Pulsierend Vogel in der Hand,

das Leben ringt, täuscht den Verstand!

nutzt bitte die Lebenssekunden,

und die Lebensminuten und –stunden!

Denn das Leben lässt nicht sparen

es lässt sich live nur erfahren!!!

Das Leben tut nicht was es soll,

ist höchst vital und wirklich toll!

Das Leben ist das Größte,

das Schönste auf der Welt

und Niemand kann es zähmen

für kein Geld der Welt!

So nützt das Leben gut,

dies Wunder zwischen Sternen,

sein Glück kommt überraschend,

doch kann sich schnell entfernen!!!

Gibt es viele Kinder oder wenige Kinder,

harte oder milde Winter?

Egal- das Leben ist schön wie es ist,

das Leben schafft, das Leben frisst!

Es lebt wie eine Schweizer Uhr-

ob Du es liebst oder nicht-

es lebt doch nur!!!

Und glaubt der Mensch als Höchstes aller Wesen,

das Leben würd an seinem Wollen genesen,

das Leben lässt sich von ihm dirigieren,

so lässt das Leben ihn auch Härte spüren,

so ist das Leben pur Natur,

und regelt selbst bestimmt die Dinge nur!

Noch Fragen ?

Quelle Foto oben

Quelle Foto 1 unten

Quelle Foto 2 unten

Quelle Foto 3 unten

7575_Wonderful-nature-landscape-mountain-river

papers_co-ne29-red-mountain-cloud-wonderful-nature-36-3840x2400-4k-wallpaper

Top-Amazing-Nature-hd-wallpapers-for-desktops

46.Gedicht, Der Wolfsfreund, ©Frank Sander, 27.11.2018

Der Wolfsfreund siedelt in der Stadt

den Wolf dort kaum zu finden hat

Er ist kein Melker oder Schäfer

kurzum er ist ein Ruhigschläfer

Am Anfang oft die Hunde schuld

wenn der Wolf mal biss

Wolfsfreund hat es gleich  gesehen

wenn er stand am Riß

Der Wolf kann ihm kein Schaden machen

so spricht der Wolfsfreund über Sachen

als wär die Landschaft nur ein Zoo

ganz gelöst und ganz gelassen

(heimlich soll er Menschen hassen

Solln doch bleiben irgendwo)

Wolfsfreund will gern debattieren

den Wolf verehren und verzieren

der Wolf als Retter dumpfer Menschen

so lieb dass Kinder Schule schwänzen

Laut solln die Leute Pilze suchen

Ja das vertreibt die Wölfe

der Mensch ist Schuld und nicht der Wolf

wird es dann eng- Gott helfe

Der Vortrag den der Wolfsfreund hält

begeistert und ist stimmig

Da prallen Argumente ab

erscheinen widersinnig

1000 Wölfe wird es brauchen

wenn sie stabil wolln leben

dem Wolfsfreund fehlt das Menschliche  

wird nach dem Wolfssieg streben

Entrückt der Wolfsfreund dann berichtet

wie sich der Wolfsraum schnell verdichtet.

er lächelt und nicht daran denkt

dass Schafskadaver blutgetränkt

den Wölfen in den Zähnen hängt

Droht Menschen solln den Wolf nicht füttern

sonst zahnbewehrte Kiefer zittern

empfiehlt den Leuten: Urlaub buchen

und filmen dann die Welpen

Der Wolf ist wie ein Plüschtier

spielt zwischen Euren Zelten

Der Wolfsfreund ist total entrückt

der Vortrag ist perfekt geglückt

und Bürger die vorm Wolf noch warnen

sollten sich beim heimgehn tarnen

An grünen Tischen sitzen Städter

und zeigen sich als Wolfesretter

und die Ernährungspyramide

wird umgebaut dem Wolf zu liebe

So sieht man jetzt auf freiem Rasen

nur selten Reh, kaum Hirsch kein‘ Hasen

das Gras wird nicht mehr abgeweidet

in Gänze sich der Wald verbreitet

So wird es wie im Mittelalter

bald fehlt der Tagespfauenfalter!

Der Wolf ist doch ein herrlich‘ Tier:

er muss hierher , so glaubt es mir!!!

Noch Fragen???

144219422

Quelle Foto oben

Quelle Foto unten

LINK 1

LINK 2

LINK 3

45.Gedicht; Goodbye victorious england!©Frank Sander, 26.11.2018

Goodbye victorious england!      

you were at our side                       

we wanted to lead Europe            

to unity, peace and delight!  

Do well optimistic england      

separately we seek our luck      

have not reached an really agreement  

our enemies find that good!

Goodbye victorious england!    

you have your own dream-your own task  

so we are related-but different,           

the people not even get asked!

Goodbye England; rose

may you ever grow in our hearts

you were the grace that placed itself

where friendships were torn apart!

Goodbye you beautiful england

it is sad for us that you go

you were a good neighbor tenant

in our european home! 

Goodbye victorious england!

we hope that we see us again

roll up the world then together

in friendship again and again!

 

Are there any questions?

Quelle Foto oben

LINK-Telegraph

LINK- Zeitung Die Zeit

Das Märchen von den grundsätzlich netten Migranten!?©Frank Sander, 25.11.2018

Die Mär von den netten Migranten aus Mexiko sollte endlich beerdigt werden!!!

Heute am 25.11.2018 steht in den Breaking News von T-Online:

In der mexikanischen Grenzstadt Tijuana hoffen Tausende Menschen aus Mittelamerika, in die USA zu gelangen. Künftig sollen darüber US-Gerichte in jedem Fall einzeln entscheiden.

Die USA und die künftige mexikanische Regierung haben sich offenbar auf eine Asylregelung geeinigt. Das meldete die „Washington Post“ am Samstagabend (Ortszeit) unter Berufung auf hochrangige Mitglieder des Übergangsteams des künftigen mexikanischen Präsidenten Andrés Manuel López Obrado, der am 1. Dezember vereidigt werden soll.

Demnach müssen Asylbewerber in Mexiko warten, während ihre Fälle von US-Gerichten geprüft werden. US-Präsident Donald Trump twitterte: „Migranten an der Südgrenze dürfen nur dann in die Vereinigten Staaten einreisen, wenn ihre Ansprüche vor Gericht einzeln genehmigt werden.“

https://www.t-online.de/nachrichten/ausland/internationale-politik/id_84840752/mexiko-und-die-usa-einigen-sich-auf-offenbar-asylregelung.html

Im selben Bericht stehen wieder grobe journalistische Fake News die sich ganz leicht im Sinne Donald Trumps widerlegen lassen;

Trump hatte behauptet, unter den Migranten seien viele Kriminelle und „furchtbar gefährliche Menschen“. Belege lieferte er dafür nicht.

Er hatte mehrere Tausend Soldaten an die Südgrenze beordert, zur logistischen Unterstützung der Grenzschutzbehörden.

Dabei hat Trump mit jeder Silbe recht; Hier einmal ein paar Belege für eine extrem hohe mexikanische Kriminalität, die lange bekannt sind:

1.)Bericht Deutschlandfunk 2017

Kriminalitätshoch in Mexiko „Wir stecken in einer Sicherheitskrise“

https://www.deutschlandfunk.de/kriminalitaetshoch-in-mexiko-wir-stecken-in-einer.799.de.html?dram:article_id=407115

Dabei ist Mexiko das Land mit einer der höchsten Mordraten der Erde. Die Zahl der Getöteten liegt inzwischen bei weit mehr als 2.000 pro Monat. In diesem Jahr dürften knapp 30.000 Menschen ermordet worden sein. Tendenziell sind die Zahlen sogar noch gestiegen in den vergangenen Monaten.

Während der politische Streit über die künftige Sicherheitspolitik tobt, geht das Morden weiter. Kurz vor Weihnachten wurde der zwölfte mexikanische Journalist in diesem Jahr erschossen. Er hatte über Korruption von Behörden recherchiert. Damit ist Mexiko für Reporter ebenso gefährlich wie das Kriegsland Syrien.

Die zunehmende Kriminalität bedroht unterdessen auch die wirtschaftliche Stabilität des Landes. Industrieverbände fürchten, dass irgendwann ein Punkt erreicht ist, an dem ausländische Investoren einen Bogen um Mexiko machen. Bereits jetzt ist es in manchen Gegenden nicht mehr möglich, einen Lastwagen unbewacht losfahren zu lassen. Überfälle auf Trucker sind zur Epidemie geworden.

Die Hersteller von Produkten wie Spirituosen oder Elektronikwaren greifen inzwischen zum Selbstschutz. Sie heuern schwer bewaffnete private Sicherheitsdienste an. Für Transporte – etwa zum Hafen von Veracruz – stellen sie Konvois zusammen, die nur bei Tageslicht fahren, begleitet von den Wächtern in gepanzerten Fahrzeugen.

2.)Drogenkrieg in Mexiko(Wikipedia)

Seit 2006 hat der Drogenkrieg über 200.000 Todesopfer gefordert (Stand Juni 2018), weitere 30.000 Menschen sind in diesem Zeitraum verschwunden; das bislang blutigste Jahr in zwei Jahrzehnten in Mexiko war 2017 mit 25.339 Morden.Das Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung stufte den Konflikt seit 2010 als innerstaatlichen Krieg ein.

Im Jahr 2011 standen ungefähr 50.000 Armeeangehörige und 35.000 Bundespolizisten gegen schätzungsweise 300.000 Angehörige der mexikanischen Drogenkartelle und ihre paramilitärischen Einheiten im Einsatz. Die Drogenkartelle kämpfen mit hochmodernen Schusswaffen und haben Zugriff auf schwere Waffen ebenso wie modernstes Verschlüsselungs- und Computersysteme. Sie haben mittels ihrer territorialen Herrschaft in einigen Grenzregionen zu den USA das Gewaltmonopol des mexikanischen Staates faktisch außer Kraft gesetzt und liefern sich inzwischen z. T. regelrechte Straßenschlachten mit hunderten schwerbewaffneten Kämpfern auf beiden Seiten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Drogenkrieg_in_Mexiko

FAZIT:

Selbst wenn es vielen Migrationsschönrednern nicht gefällt.

Donald Trump hat Recht:   

Unter den Migranten sind viele Kriminelle und „furchtbar gefährliche Menschen“.

Und auf dieser BLOG-Seite reden wir immer Klartext also die Wahrheit!!!!!

 

Noch Fragen???

 

DLF 1

Quelle Bild oben

Quelle Bild unten

 

©Frank Sander, 25.11.2018

44.Gedicht;Der Elefant, ©Frank Sander, Mai 2002,

Der Elefant der lebt am Rand

der Tierwelt heut nach oben,

Seine Stärke ist bekannt,

er muss dafür nicht toben!

Hebt er seine Ohren,

schnaubt er in den Sand,

der Mut geht oft verloren,

beim dreisten Raubtierstand!

Die Stärke stoppt sie schon,

die arge Hinterlist,

im Tierreich polyphon,

klappt nur beim Menschen nicht!

Es ist dann nicht erledigt,

wenn einer besser ist,

ein kleiner Mensch baut Gruben,

als heimlich Strafgericht!

Denn er hat ein Problem- mit Stärke und mit Größe,

so denkt er neidisch nach- zu finden eine Blöße,

die den Bess‘ ren stoppt,

zumindest aber foppt;

Das schafft Platz für den Kleinen

mit seinen kurzen Beinen!

Doch…der wahre Elefant der lebt am Rand,

der Menschheit heut nach oben,

seine Stärke ist bekannt, er muss dafür nicht toben!

Er zeigt dem Zwerg die Kleinheit auf, egal was der auch denkt:

was er an Bösem heckt auch aus,

der Elefant der lenkt!

Noch Fragen ?

Quelle Foto oben

Quelle Foto 1 unten

Quelle Foto 2 unten

Video Elefant im Etosha- Nationalpark

african-elephant-calf

African-Safari

%d Bloggern gefällt das: