290.Gedicht, Mein Nachbar! ©Frank Sander, 10.9.2019

290.Gedicht, Mein Nachbar! 

Mein Nachbar ist das Blühnde Leben 

auf Arbeit nicht nach höchstem Streben

Genießt die Freizeit sehr verdient

der Garten ist ja unvermint 

Den Grill um 6 Uhr angeschmissen

Rechnungspost erst mal zerissen

Getränke gibt es Bier und Wein

da werden die Probleme klein

Ne Zigarette hinterher 

und Rockmusik- da tanzt der Bär

Das Essen hat er nun gekocht

auf Kalorien wird nicht gepocht

Auch ich bin ständig eingeladen 

brauch nichts zu zahlen für den Braten

Er freut sich einfach auf die Gäste 

und jeden Tag sind neue Feste 

Ne Nachbarin kommt zu Besuch

Sie kleidet sich ein Stück verrucht

letztlich liebt sie ihn noch immer

von Abschied sieht man nicht den Schimmer

Auch für mich ist ne Freundin übrig

da bleib ich länger, wenns gemütlich   

Mein Nachbar ist das Blühnde Leben

Auf Arbeit nicht nach Höchstem streben

Genießt die Freizeit sehr verdient

klammheimlich über Müde grient

Noch Fragen? 

 

Quelle Foto 1 oben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: