Grüne sind gegenwärtig nicht gut für die Menschen in unserem Land und besonders nicht für die Ostdeutschen!

Egal wie die Wahl in Hessen ausgeht: Die jetzige Grüne Partei verheißt gegenwärtig nichts Gutes für Deutschland und schon gar nicht für Ostdeutschland!!! Hier mal der Versuch einer Herleitung: 

1.Tolerierung von Gewalt gegen den Staat, andererseits Ignoranz gegenüber menschlichen Schicksalen und Arbeitsplätzen  

Die Grünen, welche z.B. die Aktivisten im Hambacher Forst unterstützen, welche Eimer mit Fäkalien auf Polizisten gekippt sowie diese auch mit Steinen beworfen haben, sind gegenwärtig nicht geeignet, Deutschland bzw. den Osten voranzubringen.

Somit hat der Sächsische Ministerpräsident Kretschmer Recht, wenn er sagt, der Kohleabbau kann erst dann in der Lausitz eingestellt werden, wenn neue Arbeitsplätze geschaffen worden.

Das sogenannte Nachhaltigkeitsdreieck aus Ökologie Ökonomie und Sozialem wird von vielen Grünen überhaupt nicht mehr beachtet – es zählt also kaum der Mensch, sondern dann eher das Tier auf der Roten Liste also der Wolf oder der Rote Milan u.s.w.

Zudem sind die Grünen vaterlandslose Politiker die für Deutschland nichts übrig haben und sehr schnell gerade Kritiker an der Asylpolitik und gerne auch die Ostdeutschen in die rechte Ecke gestellt haben.

Die Grünen haben jedoch regelmäßig einen Bonus bei den den Medien, auch wenn sie bis heute nicht darauf verzichten; gewaltbereite sogenannte Aktivisten zu unterstützen.

2.Hassobjekt Familie

Die Journalistin Bettina Röhl schrieb allerdings in der Wirtschaftswoche über die Familienfeindlichkeit der Grünen : Es geht dem durchschnittlichen politischen Grünen in Wahrheit in seiner pervertierten Minderheitenfixiertheit nicht altruistisch um das Glück der Homosexuellen. Die Motivlage ist selten Altruismus bei den Grünen, sondern es handelt sich um eine reine Instrumentalisierung in dem Fall zur Zerstörung des Hassobjektes Familie.LINK 1

3.Hassobjekt Deutschland

Der gelegentlich erklärte, aber ansonsten nonverbal in die Politik durchgedrückte, Grenzen überschreitende Hass der Grünen auf Deutschland im Besonderen und den Westen im Allgemeinen ist die Ur-Motivation dafür, dass die Grünen eine Zuwanderung initiieren wollen, die das Thema Deutschland erledigt. Es geht den Grünen nicht um das Schicksal der zuwandernden Menschen, jedenfalls nicht in erster, zweiter oder dritter Linie.LINK 2

Die Möchtegern-Moralmonopolisten der Grünen haben mit Moral wenig am Hut. Die Euro-und die Europa-Politik der Grünen ist in Wahrheit eine First-step-Politik Deutschland in Europa untergehen zu lassen und dann Europa mit dem Westen gleichsam zu versenken.

Bezeichnend ist auch eine Demonstration des Schwarzen Blocks mit dem Slogan „Deutschland Du Stück Scheisse“ hinter dem u.a. auch Claudia Roth hinterherlief!       LINK 3    ,  LINK 4

4.)Hass auf Menschen

Auch die Idee den Menschen zum Pflanzenfresser umbauen zu wollen, ist Ausdruck eines Hasses auf die Menschen, wie sie nun einmal sind und ein hilfloser Versuch einen Schritt auf der Entwicklung des Neuen Menschen, der durch die linken Ideologien seit eh und je als feste Größe geistert, voran zu kommen.LINK 5

5.) Hass auf Polizisten

Die damalige Chefin der Grünen, Peters ktistisierte scharf die Kölner Polizei und zeigte gewissermaßen in UMkehrung der Tatsachen einen Hass auf Polizisten, da die Polizei Kölns Silvester 2016/2017-  die Aufmerksamkeit Ihrer Kontrollen stark auf die Nordafrikaner- unter dem Stichwort NAFRI lenkte.LINK 6

6.) Gewalttätige Geschichte

Die grüne Partei wird nur verständlich, wenn man ihre Geschichte aus ihren gewalttätigen Tagen von ihren, teils DDR-unterwanderten Anfängen über den bürgerkriegsähnlichen Wahnsinn der Frankfurter Spontiszene um Joschka Fischer und Daniel Cohn-Bendit und die brutalen Demonstrationen gegen die Frankfurter Startbahn West oder gegen Atomkraftwerke oder gegen jedes sogenannte Großprojekt, das sich irgendwo auftut, verfolgt und einordnet.LINK 7

7.)Im Fazit sind die Grünen für Deutschland und besonders den Osten eine ungeeignete Partei, weil sie nichts Gutes im Sinne des Menschen bezwecken sondern am Liebsten Berufsopposition üben und gegen eine wirtschaftliche und infrastrukturelle Modernisierung auftreten .

Fakt ist, dass auch Neid gegen die Herrschenden bei den Grünen immer mitschwingt. Erkennbar wird das daran, dass die Spitzenkräfte genauso mit teuren hoch motorisierten Dienstwagen wie die oft kritisierte  politische Konkurrenz fahren.

 

Noch Fragen?

 

Quelle: Bild oben: Annalena Baerbock, Bundesvorsitzende der Grünen neben Robert Habeck

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: