1155.Gedicht, Viele Freunde! ©Frank Sander, 28.06.2022

1155.Gedicht, Viele Freunde! ©Frank Sander, 28.06.2022

1155.Gedicht, Viele Freunde! ©Frank Sander, 28.06.2022

 

1.) Am Wochende traf ich viele Freunde

Geburtstagsgrund warb für das Stelldichein

Zusammen wir die bessre Welt erkannten

und alte Wurzeln regeln oft das Sein 

 

2.) Die Freunde geben Sicherheit und Richtung

in paar Sekunden war das wieder klar

Erfahrungen die stützen die Verpflichtung 

wolln immer raus, sind Lebenslinien klar

 

3.) Auch Jahre konntens niemals unterbrechen  

was zusammpasst, dass noch zusammgehört  

Kein Besen oder auch kein eisern Rechen 

muss etwas tun, wenn Liebe ward erhört

 

4.) Gar falsche Freunde waren nicht geladen 

die Masken warn ja lange schon zu sehn 

Die Reden nach dem Munde zum verladen

und hinterm Rücken andre Worte warn 

 

5.) So war das Fest ne Feier der Gerechten 

mit Leuten die man braucht, in schlechter Zeit 

Der Doppelboden aus höllischen Mächten  

der steht im Ernstfall niemals echt bereit

 

6.) So freute mich die Trennung: Spreu vom Weizen

so hat ich um mich rum die Kumpelschaar

Und sollte mich im Leben etwas Reizen

so wären sie mit Sensen wieder da 

 

7.) Das Leben zwingt die Freunde oft zur Probe 

das Leben lässt erkenn das wahre Wort

Das Leben lässt erkennt die falsche Robe 

verweist mit etwas Glück zum bösen Ort  

 

8.) Am Wochenende traf ich viele Freunde

Verständnis, Glaube, Lachen und viel mehr

Die Zuneigung bei uns nie was versäumte

die wahre Freundschaft hat niemals belehrt

 

9.) Die falschen Prophezeiungen gabs nicht,

die opportunen Schmiertiraden fehlten 

Der Lachnerv war auf alte Art erfrischt 

und Zweifel an der Ehrlichkeit nicht quälten 

 

10.) So atmete die Wahrheit neue Stunden 

so triftete der Zweifel in den Müll

Der Smalltalk falscher Freunde längst verschwunden.

Verständnis und Verständgung warn das Bild

 

11.) Vorhersagen vom Scharlatan gefunden 

doch nahmen diese Lügen nicht erst auf 

Erfahrungen sind lange nicht entschwunden 

und Schmutz und Ärger waren aufgebraucht

 

12.) Am Wochende traf ich viele Freunde

Geburtstagsgrund warb für das Stelldichein

Zusammen wir die bessre Welt erkannten

und alte Wurzeln regeln oft das Sein

 

13.) Gar falsche Freunde waren nicht geladen 

die Masken warn ja lange schon zu sehn 

Die Reden nach dem Munde zum verladen

und hinterm Rücken andre Worte warn 

 

14.) So war das Fest ne Feier der Gerechten 

mit Leuten die man braucht, in schlechter Zeit 

Der Doppelboden aus höllischen Mächten  

der steht im Ernstfall niemals echt bereit

 

15.) So freute mich die Trennung: Spreu vom Weizen

so hat ich um mich rum die Kumpelschaar

Und sollte mich im Leben etwas Reizen

so wären sie   mit Sensen wieder da 

 

16.) Das Leben zwingt die Freunde oft zur Probe 

das Leben lässt erkenn das wahre Wort

Das Leben lässt erkennt die falsche Robe 

verweist mit etwas Glück zum bösen Ort  

 

1155.Gedicht, Viele Freunde! ©Frank Sander, 28.06.2022

1155.Gedicht, Viele Freunde! ©Frank Sander, 28.06.2022

Quelle Foto 1 oben

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: