1094.Gedicht! Der Kampf des Frühlings! ©Frank Sander, 18.04.2022

1094.Gedicht! Der Kampf des Frühlings! ©Frank Sander, 18.04.2022

1094.Gedicht! Der Kampf des Frühlings! ©Frank Sander, 18.04.2022

 

1.) Der Schleier zerbricht über nassem Schnee

noch rieselnd auf frostige Blätter

Das Deckeis vergeht auf noch frierender See

die Sonne steigt auf nun zum Retter

 

2.) Zum Retter der Menschen die krampfig noch wandeln

Filzig dampfend und rot im Gesicht

Bärenmüde wie sie noch sind

sehn sie den Frühling (noch) nicht

 

3.) Die kurzen Tage auf Arbeit verbracht 

den Wollpullover noch an in der Nacht 

Verwirren die Sonnenstrahlen 

und wollen die Welt bunter malen

  

4.) Wie Wüstenwind im Gletscherland

vermischen sich die Gefühle 

Der Winter ringend wird bald verbannt 

doch Frühling ist noch nicht am Ziele

 

5.) Schneeglöckchen zerbrechen die harte Erde 

rosa flimmert die glasklare Luft 

Haselnusssträucher verblühten schon 

bezaubern mit ihrem Duft

 

6.) Die Menschen wimmeln zu grünenden Bäumen 

verabschieden sich von Pulverschnee Träumen

Sehn Alles mit anderen Augen 

hörn Alles viel klarer und lauter

 

7.) Das Winterfell wird abgestreift 

getauscht mit Stoffen sanft und leicht 

Die schweren Stiefel weggehängt 

die Sonne hat den Schnee verdrängt

 

1094.Gedicht! Der Kampf des Frühlings! ©Frank Sander, 18.04.2022

1094.Gedicht! Der Kampf des Frühlings! ©Frank Sander, 18.04.2022

Quelle Foto 1 oben

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: