248.Gedicht + 249 Gedicht, Kreisendes Boot in Not?+ Neanderthaler waren frei! ©Frank Sander, 6.8.2019

Brüssel (17.7.2017) Angesichts des andauernden Flüchtlingszustroms aus Libyen sucht die EU intensiv nach neuen Gegenmaßnahmen. Die Außenminister der EU-Staaten beschlossen am Montag Ausfuhrbeschränkungen für Schlauchboote und Außenbordmotoren, die zum Transport von Migranten genutzt werden könnten. Zudem sollen die Vermögen von Hintermännern der libyschen Schleuserbanden eingefroren und deren Mitglieder mit Einreiseverboten belegt werden. Die irreguläre Migration über Libyen bleibe für die EU ein besonders besorgniserregendes Thema, heißt es in der Abschlusserklärung zu dem Treffen.

Mit dem am Montag beschlossenen Vorgehen will die EU vor allem dazu beitragen, das Geschäftsmodell der Schleuserbanden in Libyen zu zerstören. Weil es in dem nordafrikanischen Bürgerkriegsland keine funktionierenden Grenzkontrollen gibt, können diese derzeit jeden Monat weit mehr als zehntausend Migranten über das Mittelmeer auf den Weg in Richtung Europa schicken. Nach Zahlen der EU wurden in Libyen allein im vergangenen Jahr mindestens 1,6 Milliarden US-Dollar mit Schleuserkriminalität verdient.

Fragen die immer noch offen sind:  

1.)Wieso hat sich seit 2017 so wenig getan?

2.)Arbeiten die Nichtregierungsdelegationen vielleicht wirklich mit den Schleusern      bei der “ Rettung“ zusammen?

3.Warum wurde Italien nie wirklich unterstützt? 

Textquelle 1

ein-schlauchboot-mit-129

248.Gedicht: Kreisendes Boot in Not?

Flüchtlingsboot vor Lybien kreist

Ne Zukunft in EU verheisst

Mitleidsvoller trauernd Blick

Kriegt ihr die Seenot langsam mit?

 

Nenn Seenotretter muss dahin

denn Schlauchbootkreisen sonst kein Sinn

bald Nette Deutsche holen Euch ab

Und brechen über Euch nen Stab.

 

Schlepperbanden kaum erwähnt

Ham die Quote ausgedehnt

Vielmehr Leute wollen rüber

Schrecklos komm sie immer wieder

 

U-Bahnmmörder mit Matchete

abgeholt mit Not-Rakete?

Jetzt Rot-Grüne wolln sich freuen

solange sie nicht selbst betreun

 

Italien hat das Ganze satt

Die Deutschen Worte sind zu platt

Die Schlepper haben sich verzahnt

Und Menschenrechte angemahnt

 

Im Kerne geht’s um sehr viel Geld

Durch Geld entsteht der Schmuggelheld

Doch Deutsche wolln dies nicht begreifen.

Als Gutmensch heut die Welt bereisen

Es wird Zeit für eine Lösung !

 

 

 

249.Gedicht; Neanderthaler waren frei! 

1407_Page_07_001

Neanderthaler waren frei 

Aßen sogar Fleisch

Könnten sie nen Grünen fangen 

Fingen sie ihn gleich

Doch essen würden sie ihn nicht 

So weiss- bar jeder Energie

notfalls den Krokodilen geben 

die zierten sich fast nie!

 

Neanderthaler waren frei 

Sie machten Lagerfeuer

Ganz ohne Umweltpolizei

So ward es gar nicht teuer

Neanderthaler waren frei 

Sie liebten jeden Tag

ne Ehe die war einerlei 

Schönheit liebte Stark

So ändern sich die Zeiten 

Es ist als fehlten sie

In Städten heute lebt nur

Die Angst und Hysterie

Neanderthaler führte:

Der Stärkste mit der Frau

Heut oft nur Schwache führen

Komm selten aus ihrm Bau

 

Neanderthaler waren frei 

Aßen sogar Fleisch

Könnten sie nen Grünen fangen 

Fingen sie ihn gleich

Doch essen würden sie ihn nicht 

So weiss bar jeder Energie

notfalls den Krokodilen geben 

die zierten sich fast nie!

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 oben

Quelle Foto 3 oben

 

 

 

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: