186.Gedicht, Das Nashorn! ©Frank Sander, 17.5.2019

Ein Nashorn weidet grad  am Nil

4 t wiegt es das ist viel!

Es hat viel Spaß und greift gern an

den Gegner nicht gut sehen kann!

Daher schauts manchmal töricht aus

wenn’s wiedermal daneben braust!

Mal drohts dem Zebra ohne Sorgen

dann hat sichs im Gebüsch  verborgen!

Es sieht schlecht hat zuviel Kraft

so täuscht es sich in seiner Macht!

Denn kühn kommts heute angerannt

doch vor ihm steht ein Elefant!

8 t schwer, 4m hoch

was soll da so ein Nashornstoß?

Der senkt das Haupt voll Elfenbein

halbblindes Nashorn siehs doch ein:

Du besser jetzt verschwinden sollst

der Elefant schon grimmig prollt!

Er fragt nicht ob Du blind angreifst

befördert Dich auf Deinen Steiss!

Mach schnell und nimm die Kurve jetzt

sonst wirst Du grausam noch verletzt!

Das nächste Mal üb mehr Bedacht

der Bulle Dich leicht niedermacht!

Er ist auch schlauer als Du denkst

sensibel nun den Kopf doch senkst!

Dein Nashorn ist zwar riesengroß

Doch Überschätzung: Todeslos

Noch Fragen?

 

kariega-rhino-elephant-janniklaswedig_jpeg

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: