101.Gedicht, Frühstücksleben, ©Frank Sander, September 2000

Grütze hin, Müsli her

Frühstücksessen, Kaffeebär

Eitrompete salzbestreut

Nachtalpträume nicht bereut

Morgensonne gelb gefärbt

Morgenwonne weiß gegerbt

Weißbrotscheiben, Brötchengarde

Schinkenscheiben kross gegrillt

Frische Erdbeermarmelade

Schmale Augen milchig Bild

Körperwonne, prall, halb müde

Nasse Straßen Blumenblüte

Tellerklappern , Steilgedanken

Kinderplappern ohne Schranken

Orangensaft frisch gepresst

Gutes Kauen, Dr. Best

Weckerjazz, Posaunenlaut

Links die Zeitung, rechts die Braut

Paukentag wunderschön

Tageskräfte auferstehn

Arbeitsmüdes Freizeitglück

Morgenjugend kehrt zurück

Gelgestylte Lockfrisur

beeindruckt nicht die Liebste nur

Ganz leger, ja sexy eben

So geht’s ab das Frühstücksleben

Foto 1 oben

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: