163.Gedicht;General Doppelkorn, Gastbeitrag:©Jack S. 15.04.2019

 

1.)Doppelkorn hat den Zeitgeist verpennt,

seine Befehle sind  inkontinent!

Kam nur aus dem  Westen:

Ost-Kariere zu testen:

zu Haus war er nicht gefragt!

 

2.)Doppelkorn hat den Zeitgeist verpennt,

Phrasen für Alle, nur inkontinent!

Lang im Osten regiert, jetzt degeneriert,

Liebt sich selbst: infantiler Held!

 

3.)Macht Alles: was nur dem Eigennutz dient,

Offiziern und Soldaten Gelände vermint!

So hält er sich noch an der Macht, 

doch der Tag  naht an dem es kracht! 

 

4.)Nach oben stets opportun,

für Soldatenprobleme immun!

General Buschzulagenempfänger,

war einmal Kirchenchorsänger!

Sang in der hintersten Reihe,

abducken mit Gottes Weihe! 

 

5.)Zur Wende lockte der Osten,

mit lukrativen Posten!

General im Geiste zu schlicht:

Toleranz zu Soldaten hat nicht!

General jetzt fürn Kompost bestimmt,

Zeit, dass er den Hut bald nimmt!

 

6.)Doppelkorn hat den Zeitgeist verpennt,

seine Befehle sind inkontinent!

Kam nur aus dem  Westen:

Ost-Kariere zu testen:

zu Haus war er nicht gefragt!

 

7.)Ist für Ost- Kameraden blind,

war niemals der Freiheit Kind!

Sammelt Schleimer um sich,

schwört sie ein monatlich!

 

8.)Stets teilender herrschender Kolonist

hat uns ausgebeutet, wie ein Antichrist!

 

9.)Doch jetzt Fahnenstange erreicht,

entsorgt diesen Abschaum sogleich

Schafft ihn  raus diesen Ostdeutschen-Hasser!

und Volksvermögenverpasser!

 

Noch Fragen?

 

Alle Ähnlichkeiten zu lebenden Personen sind reiner Zufall 

und keinesfalls beabsichtigt. Im Übrigen gibt es viele Westdeutsche

und Ostdeutsche,  die im besten Sinne Freunde sind und denen

mit diesem Gedicht auf keinen Fall in irgendeiner Form

negativ zu nahe getreten werden soll

 

Quelle Foto 1 oben

Textquelle 1

Textquelle 2

Textquelle 3

 

 

Schluss mit lustig:

162. Gedicht; Rote Linien! ©Frank Sander, 14.4.2019

Rote Linien in der Demokratie

sie stören, aber fehlen nie

Chefs stelln kaum gute Leute ein

denn Leistung wäre ihre Pein

Verwalten wolln sie: Alles regeln

mit Durchschnitt lässt sichs besser kegeln

So gibt es  es seltner Widerspruch

die Rote Linie wird zum Fluch

Jugend kann kaum Durchstieg schaffen

vor der Nase: müde Affen

Silberrücken gern genannt

vertreiben kann nur Dschungelbrand

Rote Linie: Spezialist

viel zerreden: seine Pflicht

Stets Bedenken – siehts zu eng

will nichts schenken- schnell gekränkt

Der Kombinierer wird behindert

Beschränktheit wieder überwintert

Es siegen Trägheit: Pessimist

Idee liegen: lange Frist

Rote Linien in der Demokratie

sie stören, aber fehlen nie

Chefs stelln kaum gute Leute ein

denn Leistung wäre ihre Pein

Mainststream – Chefs

sind schnell zu finden

Reden wenig: sich nicht binden

Dadurch sind sie sattelfest

bleiben länger als der Rest

Akzente eher nicht gesetzt

doch gerne ans Buffet gehetzt

Früher Vogel fängt den Wurm

Konkurrent versaut die Norm

Mainstream -Meinung übernommen

Moralisten unbeklommen

Alles Richtig ohne Kanten

Lebensweisheit nicht vorhanden

Das ist nichts zum weitergeben

eher schon das Netz rundweben

Beziehung groß geschrieben

mit Kratzen angetrieben

Rote Linien in der Demokratie

sie stören aber fehlen nie

Chefs stelln kaum gute Leute ein

denn Leistung wäre ihre Pein

 

Quelle Foto 1 oben

 

161.Gedicht, Deutschland im Frühling! ©Frank Sander 13.4.2019

Deutschland in der Frühlingsnacht

ach was hab ich doch gelacht

Greta Thunberg als Autist

Vorbild jetzt für Deutschland ist

Wünscht uns Panik 

wünscht uns Schlechtes

Kernkraft, Spass und Kohle ächtet

Doch den Deutschen  stört es nicht

lobt sie leis im Kerzenlicht

Rolle rückwärts angezeigt

dann den Porsche schnell vergeigt

Deutschland in der Frühlingsnacht

Auch was hab ich doch gelacht

Dünger, Stallmist wird  verboten 

das Essen reicht kaum für die Toten

Deutscher Wahnsinn macht Karriere 

Veggieday den Tisch begehre 

Deutsche Bürger Gott verzeih

gehn langsam wegen CO2

Vergessen Ihre Lebensfreude

der Psychose fette Beute

Denken, dass sie schuldbeladen 

die Erde bald zu Grabe tragen

Hassen ihre eignen Kinder

Atmen viel- so stirbt der Winter 

Könn sich selber nicht mehr leiden

Klimairrsinn stets verbreiten 

sperren sich selbst die Städte ab 

Pseudostaub bringt sie auf Trab

Müssen jetzt zu Fuss raus gehen

Autochampions sollen gehen

Fahren mit Elektrokraft

der basiert auf dreckig Saft

Denn der Strom kommt sonst wo her

Kernkraft, Kohle, Torf und Teer

Landschaft wurde umgeflügt

wo jetzt neue Leitung liegt

Von der Küste bis nach München 

nun das deutsche Land so lünchen

Und dann fehlt der Küstenwind

das Windrad steht als Umweltsünd

Solaranlage Sondermüll

steht im Frühlingsnebel still.

Deutschland in der Frühlingsnacht

ach was hab ich doch gelacht

Gartenpflanzen ungespritzt

auf jedem Blatt ein Schädling sitzt

Unkraut wie das Auge reicht 

mürrisch wird der Koch sogleich 

Doch die Amis und Chinesen 

selten depressiv gewesen

Nehm das Leben wie es ist 

jammern nicht wie’n Antichrist 

Haben Spass und pflanzen Bäume 

Leben einfach ihre Träume

 

Noch Fragen?

moon-stars-and-cherry-blossoms-183841767-5c603322c9e77c0001d31d45

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

 

160.Gedicht;Umwelthilfe stoppen! ©Frank Sander, 12.4.2019

1.)Auf der Autobahn nachts um halb eins,

kann man frei sein, dann macht Jeder seins!

Dass die Freiheit, die wir erreicht,

nicht Billig-Verboten entweicht!

 

SONDERN:

2.)Verbote jetzt nur noch für Tote,

privat auch für krankhaft Devote!

Das ist Pech jetzt für Jürgen Resch,

nicht gewählt aber viel zu frech!

 

3.)Keine Dieselverbote von Kranken,

weist Volksunterdrückung in Schranken!

Lasst Hysterie nicht mehr zu,

nicht diese Lügen, den Schmuh!

 

4.)Jeder Mensch hier hat eignes Gewissen

ist nicht für Debile zum Dissen!

Freiheit ist das Größte auf Erden, 

begreift es: Ihr Lemmingeherden!

 

5.)Oberlehrer schließt endlich den Mund,

sonst werden die Lippen nur wund!

Freiheitsfeinde wir müssen verbieten,

schaffen raus Euch in Kisten mit Nieten!

 

6.)Umwelthilfe nun abgegessen:

Psychosen aus Wehen und Pressen!

Verbotskanon für freie Menschen,

unterstützt die Schüler beim Schwänzen!

 

Umwelthife fehlt Demokratie,

da das Volk keine Stimme verlieh!

 

7.)Verbotsreligion nun verbrannt,

Oberlehrer endlich verbannt!

Könn selbst nur zu Fuss noch gehen,

Freiheitsraub ungesühnt nicht geschehen!

 

Noch Fragen ?

 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

Quelle Foto 3 unten

Dance_at_Molenbeek

Massenpsychose Mittelalter

habeck_greens_elections_rtr_img

Massenpsychose Gegenwart

 

 

159.Gedicht, Frauen zum gut finden! ©Frank Sander, 11.4.2019

 

 

Frauen zum Gutfinden

 

1.)Frauen dürfen hübsch sein,

das ist nicht sexistisch!

Natürlich gut gebildet, 

nicht zwingend feministisch!

 

2.)Frauen sind anders als Männer,

solln Alles Tun und lassen!

Haben nen gemeinsamen Nenner,

Liebe,Kinder, fliegende Tassen?

 

3.)Flirtende Männer, selbst Kinder,

werft sie nicht in die Kiste der Sünden!

Komplimente nicht schlimm sind, 

wolln Männer gern sich binden!

 

4.)Schon  früher tanzte die Jugend,

und manchmal „gab es auch Körbe“

zuweilen vergessend die Tugend,

der Abend den Schönsten gehörte!

 

5.)Die Schönsten mussten es nicht sein, 

Hauptsache sie waren gut drauf,

sie tanzten den Rock’n Roll,

die Beine zur Decke hinauf!

 

6.)Heut ist Spontanes nur selten,

wenn ein Mann eine Frau anspricht,

Komplimente  dieselben,

Bewertung oft  aber nicht!

 

7.)Schafft nicht zu viel rote Linien,

die Liebe regeln wolln!

Kommen dann Flirtveträge,

ist Freiheit leider verscholln!

 

8.)Wenn Frau und Mann sich vereinen,

brauchs nicht erst nen Vertrag:

nicht zwanghaft Dinge verneinen,

wenn Liebe  erwacht  ungefragt!

 

9.)Wachsamkeit gab es schon immer,

Instinkt hat die Frau und der Mann!

Das Schönste bleibt Liebe wohl immer,

Lebensglück erst entstehen kann!

 

Quelle Foto 1 oben

 

 

 

 

158.Gedicht,Bitterstoffe entfernen! ©Frank Sander, 11.4.2019

Entfernt die Galle, die das Leben verbittert,

und ständig Eure Freude hemmt!

Bekämpft den Irrsinn, der täglich erzittert,

er ist der Lebensfreude fremd!

Entlarvt  Nihilisten,

die Schlechtes nur sehen,

uns Erwachsene gängeln wollen!

Erkennt hoch bezahlte Ökofaschisten,

die der Neid treibt in ihre Rollen!

Vertreibt Alle, die unsern Wohlstand bekämpfen,

und Deutschlands Fahne nicht hissen!

Sie braucht Niemand, diese Freiheitsfeinde,

und Keiner wird sie vermissen!

Schafft die Leute fort,

die nur Randgruppen fördern,

und nicht deutschen Mittelstand!

Braucht ihnen nichts zu erörtern,

nur schwächen das Vaterland!

Folgt nicht diesen Rattenfängern,

die das Leben mit Galle verbittern!

Ob Umwelthilfe, ob Rot-Grüne Angst,

sie sollen vorm Volke erzittern!

Folgt nicht der EU,wenn sie mit unserm Geld,

ständig falsche Entscheidungen trifft!

Jetzt fast zerfällt und nicht realisiert,

in welchem Zugzwang sie ist!

Entfernt die Galle, die das Leben verbittert,

und ständig die Freude hemmt!

Bekämpft den Irrsinn, der täglich erzittert:

der Lebensfreude doch fremd!

nick-vujicic-promo

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 1 unten

 

157.Gedicht, Wunderstoff CO², ©Frank Sander, 10.4.2019

Klimaschutz, Gedankenschmutz,

CO² macht high!

Denn das Leben gäb  es nicht,

ohne CO²!

Alle Stärke, jeder Zucker,

stammt vom CO²!

Letztlich auch das Fleisch, die Butter,

und jede Nascherei!

CO² steckt in den Bäumen,

und in allen Sträuchersäumen!

CO² ist Brot für Pflanzen,

bauen daraus Sauerstoff,

reduzieren wir es im Ganzen:

gäbs ein  tödlich Atmungsloch!

Pflanzen baun draus  Vitamine,

für das Tier den Mensch!

Wenn wirs kopflos reduzieren,

bald geschlossen unsre Ranch!

Klimaschutz Gedankenschmutz,

CO² macht high!

Denn das Leben gäb es nicht,

ohne CO²!

CO² -Abgas reduzieren,

ist zu kurz gedacht!

Bäume pflanzen, kultivieren,

Klima glücklich macht!

Noch Fragen?

 

green-aged-tree-in-sunshine-facebook-cover

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

156.Gedicht, Das Leben ist schön! ©Frank Sander, 8.4./ 9.4. 2019

ZEIT ist wichtiger als Geld

preiswert erkunde die Welt

Vertane ZEIT grau verrinnt

also sei kein Traurigkeitskind

ZEIT geht doch zu füllen

jeden Tag mit lockerem Willen

Zeit musst sofort genießen

und wenn möglich: mit Lastern versüßen

Feiern mit Freudengesang

mach Dir das Leben nicht bang

Das Leben ist wertvoll wie Gold

drum sei Deinem Glück gut und hold

Ob Freundin brauchst oder Mann

das Leben so schön sein kann

Kaufst Dir bald ein Wasserbett

da wird das Schmusen ganz nett

Ob Kinder hast oder nicht

das Leben sei niemals ne Pflicht

Das Leben sei Zufall, Genuss

und bitte nur selten Verdruss

So wartet Die Welt auch auf Kinder

wer Chancen nicht sieht, ist ein Blinder

Bitte sparsam Ferrari leasen:

mit 340 dann Düsen

So Sonntags um Fünf nach Berlin

das hast Du Dir mal verdient

Ne Blond-Frau von Parship ist mit

und hat sich in Dich verblickt(äh verguckt)

Nach Ihr bist Du heute verrückt

und bist nicht wie sonst eingenickt

Letzte Woche den Flugschein gemacht

nun gehts Richtung Mond durch die Nacht

Ein Baum nächste Woche noch pflanzen

schreib ein Buch und es wird zu nem Ganzen

ZEIT ist wichtiger als Geld

preiswert erkunde die Welt

Vertane ZEIT grau verrinnt

also sei kein Traurigkeitskind

Wein gleich aus Flaschen genießt

Deiner Holden den Abend versüßt

Erdbeern  gehörn in die Bowle

die Liebe Dich täglich hole

Der Himmel sich täglich erbarme

denn Du nimmst das Glück in die Arme

Du nimmst Dir das Glück zur Brust

hast nie etwas Andres gewußt

ZEIT ist wichtiger als Geld

preiswert erkunde die Welt

Vertane ZEIT grau verrinnt

also sei kein Traurigkeitskind

 

 

life-is-beautiful-gurbaksh-chahal

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

155.Gedicht, Der Müllmann! ©Frank Sander, 7.4.2019

1.)Erwin ist der Müllmann,

steht früh um Fünfe auf!

Hat noch richtige Arbeit,

und 6 Enkel auch!

 

2.)Erst war er mal Kellner,

so unterm Mindestlohn!

Er brauchte viele Stunden,

hat sich nie geschont!

 

3.)Erwin ist der Müllmann,

das Land solch Leute braucht!

Der Müll schwemmt sonst die Stadt voll,

wie ein Abfallbauch!

 

4.)Erwin spielt auch Fussball,

bei den alten Herrn!

Und seine holde Ehe,

schwebt auf dem siebten Stern!

 

5.)Nichts braucht je seine Helga,

im Leben zu entbehren!

Kauft sich schöne Kleider,

denn Erwin will sie ehrn!

 

6.)Erwin ist sozial,

er feiert gerne Feste!

Und tut für die Familie,

die Freunde stets das Beste!

 

7.)Er sammelt auch gern Dinge,

die Nutzen stiften können!

Und schenkt sie armen Leuten,

die sich nichts leisten können!

 

8.)Manchmal raucht er Zigarre,

so nach der Arbeitspflicht!

Denkt an den nächsten Urlaub,

zufrieden frei und frisch!

 

9.)Erwin ist der Müllmann,

steht früh um Fünfe auf!

Hat noch richtige Arbeit,

und 6 Enkel auch!

 

10.) Heut scheint Frühlingssonne,

da geht der Erwin raus!

Mit Gitte, Paul und Leon,

Marie, Eva und Klaus !

 

 

Quelle Foto 1 oben

Quelle Foto 2 unten

01_reincke2
Helga und Erwin

 

 

154.Gedicht, Suizid Solution, Frank Sander,©6.4.2019

 

Hintergrund

Am 5.4.2019 drohte die EU-Wettbewerbskommission

den deutschen Autofirmen: BMW, Mercedes und VW

Milliardenstrafen an, weil sie angeblich die Modernisierung der

Abgasreinigungsanlagen bei Dieselmotoren verschleppt hätten.

 

Kommentar:

Firmen haben Autos auch noch preiswert anzubieten

Es stellt sich nun die Frage, was ist der Zweck der EU?

Etwa: die eigene Wirtschaft kaputtzumachen

Für mich war es jedenfalls Anlass für ein Gedicht über die EU:

 

Suizid-Solution

EU ist kaum zu retten

sich selbst wohl umbringen will

bremst ihre deutschen Muskeln

legt Autofirmen still?

 

Will sich eh selbst bald töten

lädt Jungle Gäste ein

BILLIONEN gehen flöten

wird bald nicht mehr sein

 

Hasst die eigenen Muskeln

ihr Antrieb geht dahin

will sich den Arm aufschneiden

verbluten ohne Sinn?

 

Grüne Dummies grinsen

und haben nicht verstanden

Dass Selbstmörder verschwinden

für immer dann versanden

 

EU will sich zerstören

von außen und von innen

Die wichtigsten Organe

gehen bald von hinnen

 

Der Weltarzt kann kaum helfen

Europa zu verwalten

Wenn in Europas Hirn

Synapsen krank verkalken

 

Europa schwächt sich selber

wenn Adern aufgeschnitten

Im Kopf nicht mehr normal

für Zukunft nicht gelitten

 

Will brechen eigenes Rückgrat

die Autoindustrie

Grüne Influenza

nach Selbstmord lange schrie

 

Europa muss geschützt wern

nach außen und nach innen

Mit Suizid -Gedanken

kanns Zukunft nie gewinnen

 

Die grüne Influenza

treibt aus mit Medizin

den grünen Zukunftsschwänzern

sei niemals je verziehen

 

Ihr müsst Europa heilen

vom Selbstzerstörungsplan

Darf sich nicht selbst zerteilen

stoppt diesen Selbstmordwahn

 

Wenn Medizin versagt

siegt grüne Geistesgrippe

Denn bloß mit Ökomitteln

stirbt bald die ganze Sippe

 

Der Suizid wird kommen

hat der Arzt gesagt

Europa nur zu retten

mit hellem Licht am Tag

 

Dem hellen Licht der Sonne

die muss von innen kommen

Darf sich nicht selbst kastrieren

vom Suizid entkommen

 

Sonst schnellen Tod erleiden

wenn’s weiter sich zerstört

und auslöscht Industrie

die Lebenschance verliert

 

Europa braucht die Wende

die Wende nun zum Guten

Es sollte nicht riskieren

von innen zu verbluten

 

Noch Fragen?

 

Quelle Foto 1 oben

Text 1: EU gegen deutsche Autoindustrie- hat Tradition

Text 2 EU gegen Deutsche Autoindustrie

%d Bloggern gefällt das: