693.Gedicht, Fehlender Stolz! ©Frank Sander, 04.12.2020

693.GEDICHT, FEHLENDER STOLZ! ©FRANK SANDER, 04.12.2020

693.GEDICHT, FEHLENDER STOLZ! ©FRANK SANDER,  04.12.2020 

Wolfgang -Kubicki-FDP-Politiker-kritisiert-Oeffentlich-Rechtliche.html

1.) Gestern traf ich nen Journalist,

der mit Staatsfunk am Ende ist! 

Er rauchte Pfeife, schimpfte stark,

er schrie: die Presse schraubt am Sarg!

 

2.) Die Presse redet Deutschland schlecht,

das Land wird immer mehr geschwächt!

Der DLF als Rot-Grün-Funk,

möcht Deutschland krank sehn, statt gesund!

 

3.) Deutschlandfunk, als irrer Sender,

ist so krank wie‘n Stern vom Gender!

Schreibt grad von fiktiv Hitzetoten,

aus ner Studie von Idioten!

 

4.) Schreibt von Frauen ohne Kinder,

die stolz drauf sind, das wirkt behindert! 

Schreibt dass Männer wären faul,

Männerhass als linker Gaul

 

5.) Dieser Sender macht kein Sinn,

er wirft Deutsche Zukunft hin!

Will Hysterie im Radio reiten,

und Deutschlands Sterbebett bereiten!

 

6.) Jeden Tag nur feministisch, 

oder nenn wirs femm -faschistisch?

So‘ n Sender braucht kein Bürgergeld,

zum Bürger er sich kaum gesellt!

 

7.) Jeden Tag das Glück verwünschen,

Wirtschaftswunder übertünchen! 

Jeden Tag nichts mehr begreifen, 

auf Selbsthass ständig sich versteifen! 

 

8.) Jeden Tag strukturrassistisch, 

gegen weißen Mann faschistisch!

Deutschlandfunk als irrer Sender,

ist so krank wie‘n Stern vom Gender!

 

9.) Schreibt pervers von Hitzetoten,

aus Modellen von Idioten!

Dieser Sender macht kein Sinn,

er wirft Deutsche Zukunft hin!

 

10.) Deutschlandfunk als irrer Sender,

ist so krank wie’n Stern vom Gender!

Hat Journalisten Grüne, Rote, 

der Suizid uns stets bedrohte!

 

11.) Schreibt von Frauen ohne Kinder,

die drauf stolz sind, wie behindert! 

Schreibt, dass Männer wären faul,

reiten nen rassistisch Gaul!

 

12.) Jeden Tag das Glück verwünschen,

Wirtschaftswunder übertünchen! 

Jeden Tag nichts mehr begreifen, 

auf Selbsthass ständig sich versteifen! 

 

13.) Deutschlandfunk schreibt gegen Osten, 

Köln steht nur am linken Pfosten!

Deutschlandfunk ist Deutschlands Feind, 

wundert sich, dass wir vereint! 

 

14.) DLF liebt Messerstecher,

damit motiviert er Rächer!

Messerstecher nicht zu brauchen,

Rassismusmär wird bald verrauchen!

 

15.) Zehn mal könn linke Journalisten, 

noch spalten, deutsches Volk begiften!

Auf Dauer schaufeln sie ihr Grab,

und das Volk blickt drauf hinab!

 

16.) Niemand soll Lügen-Geld bezahlen, 

wenn Schreiber sich im Geld schon aalen! 

Niemand muss solch Rot-Grüne-Reden, 

auch nur nen Deut im Land vertreten!

 

17.) Deutschlandfunk der Demontage,

das Radio für die Leichentrage!

Der Sender gegens eigne Volk, 

stets verspielt das Tafelgold!

 

18.) Gibt ihm nicht des Volkes Geld,

wenn er des Volkes Glück vergällt!

Schließt ihn zu den DLF,

für das Volk bringt er nur Pech!

 

19.) Gestern traf ich nen Journalist,

der mit Staatsfunk am Ende ist! 

Er rauchte Pfeife: schimpfte stark,

er schrie: die Presse schraubt am Sarg!

 

20.) Die Presse redet Deutschland schlecht,

das Land wird immer mehr geschwächt!

Der DLF als Rot-Grün-Funk,

möcht Deutschland krank sehn, statt gesund!

 

21.) Deutschlandfunk als irrer Sender,

ist so krank wie’n  Stern vom Gender!

Schreibt grad von fiktiv Hitzetoten,

aus ner Studie von Idioten!

 

22.) Jeden Tag das Glück verwünschen,

das Wirtschaftswunder übertünchen!

Jeden Tag nichts mehr begreifen, 

auf Selbsthass ständig sich versteifen

693.GEDICHT, FEHLENDER STOLZ! ©FRANK SANDER, 04.12.2020

693.GEDICHT, FEHLENDER STOLZ! ©FRANK SANDER, 04.12.2020

Quelle Foto 1 oben

„Verbreiten Angst“ – Kubicki rechnet mit Öffentlich-Rechtlichen ab

| Lesedauer: 2 Minuten
 
Wolfgang Kubicki - Vizepräsident des Deutschen Bundestages - hier aufgenommen in seinem Büro im Jakob-Kaiser-Haus
Wolfgang Kubicki ist Vizepräsident des Deutschen Bundestages – und sieht ARD und ZDF kritisch Quelle: Martin U. K. Lengemann/WELT
FDP-Politiker Wolfgang Kubicki zeigt sich unzufrieden mit der Arbeit von ARD und ZDF. Bei einer Online-Diskussion rechnet er mit den Öffentlich-Rechtlichen ab – die ARD sei „arrogant“ geworden und schüre Angst.

Wolfgang Kubicki wirft dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk vor, vielfach einseitig zu berichten und Ängste zu schüren. Damit würden die Rundfunksender ihrem Programmauftrag nicht gerecht, sagte Kubicki bei einer Online-Diskussion der Mannheimer Abendakademie und der Friedrich-Naumann-Stiftung am Donnerstagabend zum Thema Meinungsfreiheit. Der öffentlich-rechtliche Programmauftrag beschreibt ARD, ZDF und DLF als Sache der Allgemeinheit und als Faktor der freien Meinungsbildung.

Egal ob Flüchtlings-, Klima- oder Corona-Krise – ARD und ZDF würden mit Hysterie reagieren, sagte Kubicki, und dabei die Narrative der Regierung übernehmen. Durch die ständige Corona-Berichterstattung etwa werde dort „weniger Aufklärung als Angst verbreitet“, die letztlich Argumente schwächer werden lasse, so der liberale Abgeordnete und Vizepräsident des Bundestags.

Der Trend, dass sich Journalisten nicht mehr als neutrale Berichterstatter verstünden, sondern einen „Haltungsjournalismus“ verträten, also die richtige moralische Haltung zu kennen vorgäben, führe zum Verschweigen von abweichenden Tatsachen und Positionen, kritisierte Kubicki.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: