661.Gedicht, Beamtenland! ©Frank Sander, 30.10.2020

661.GEDICHT, BEAMTENLAND! ©FRANK SANDER, 30.10.2020

661.GEDICHT, BEAMTENLAND! ©FRANK SANDER, 30.10.2020

1.) Beamte selten nach was streben,

sie brauchen stets Befehle eben! 

So woll’n es die Politiker,

das wissen selbst die Kritiker !

 

2.) Beamte können gut sortieren, 

doch Patente selten spüren!

Beamte sind auch meistens nett,

doch passiv sein, macht manchmal fett!

 

3.) Beamte dürfen nichts entscheiden, 

wolln ewig Paragraphen reiten!

Ermessen macht ihnen kaum Spaß,

sie denken einfach, zählen Gras!

 

4.) Doch die Bäume sehn sie selten,

zu oft am Kaffeehause zelten!

Zu oft schauen ob die Stechuhr sticht,

doch werte Arbeit sehn sie nicht!

 

5.) Beamte denken nicht viel nach, 

sprechen nur Befehle nach! 

Beamte haben dickes Fell,

und stempeln könn‘ sie heut noch schnell!

 

6.) Beamte kein Corona kriegen, 

das Virus lässt Schlafende liegen!

Das Virus ist nicht für die Müden,

dort konnt noch nie ne Krankheit brüten!

 

7.) Schon Friedrich sagte im Lameng,

Beamten wär die Jacke eng!

Doch die Jacke wäre warm,

verbreitet nen gemütlich Charme!

 

8.) Beamte selten nach was streben, 

sie brauchen stets Befehle eben! 

So woll’n es die Politiker,

das wissen selbst die Kritiker!

 

9.) Beamte können gut sortieren, 

doch Patente selten spüren!

Beamte sind auch meistens nett,

doch passiv sein macht manchmal fett!

 

10.) Beamte dürfen nichts entscheiden, 

woll’n ewig Paragraphen reiten!

Ermessen macht ihnen kaum Spaß,

sie denken einfach, zählen Gras!

 

11.) Doch die Bäume sehn sie selten,

zu oft am Kaffeehause zelten!

Zu oft schauen ob die Stechuhr sticht,

doch werte Arbeit sehn sie nicht!

 

12.) Beamte denken nicht viel nach, 

sprechen oft nur Befehle nach! 

Beamte haben dickes Fell,

doch stempeln könn‘  sie heut noch schnell!

 

13.) Beamte kein Corona kriegen, 

das Virus lässt Schlafende liegen!

Das Virus ist nicht für die Müden,

dort konnt‘ noch nie ne Krankheit brüten!

 

14.) Schon Friedrich sagte im Lameng,

Beamten wär die Jacke eng!

Doch die Jacke wäre warm,

verbreitet nen‘ gemütlich Charme!

 

15.) Beamte selten nach was streben, 

sie brauchen stets Befehle eben! 

So woll‘ n es die Politiker,

das wissen selbst die Kritiker!

 

16.) Beamte gern ins Eichamt geh’n,  

sie schauen, ob das Bier genehm!

Sie gucken auf die Bockwurstwage,

zu wenig wäre ein Plage!

 

17) So sichern sie den Bürgerbauch,

manchmal braucht man Beamte auch! 

Oder treiben Steuern ein, 

so fehlt den Reichen mancher Schein!

 

18.) Kurzum: Beamte sind nicht schlecht, 

nur manchmal pochen auf ihre Recht! 

 Doch das Volk macht die Gesetze,

Beamtenhass bleibt dann Geschwätze! 

 

19.) Beamte selten nach was streben,

sie brauchen stets Befehle eben! 

So woll’n es die Politiker,

das wissen selbst die Kritiker !

661.GEDICHT, BEAMTENLAND! ©FRANK SANDER, 30.10.2020

661.GEDICHT, BEAMTENLAND! ©FRANK SANDER, 30.10.2020

Quelle Foto 1 oben

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: