564.Gedicht, Gestern traf ich einen alten Mann! ©Frank Sander, 17.06.2020

564.Gedicht, Gestern traf ich einen alten Mann! ©Frank Sander, 17.06.2020

564.Gedicht, Gestern traf ich einen alten Mann! ©Frank Sander, 17.06.2020

1.) Gestern traf ich einen alten Mann,

der weise sass in seinem Schaukelstuhl!

Ich fragt wie Gott das Leben sich ersann,

als Arbeit, oder Spaß ob Sündenpfuhl!

 

2.) Der alte Mann, der überlegt nicht lang,

dann  sagte er,  der Mensch sei gottgewollt!

Denn Gott schuf zwar Natur schon tagelang,

doch Menschen fehlten wie Ikonengold!

 

3.) Der Mensch sollt nicht ein zweiter Affe sein,

der  Mensch sollt sein der neue Weltenlenker!

Er sollt mit seinem Geiste sich befreien,

doch nicht debil, sondern als guter Denker!

 

4.) Der Mensch eroberte die ganze Erde,

er drang in Wüsten und auf Gletscher vor!

Der Mensch wollt nie in eine Lemmingherde.

und war trainiert aufs kämpfen schon zuvor! 

 

5.) Gott hat den Menschen kämpfend schon gesehen, 

und wusste, dass er hart ist für sein Glück!

So soll der Mensch nicht um sein Leben flehen, 

nein Stärke gab er ihm fürs Leben mit!

 

6.) Gott wusste, dass der Mensch braucht eine Sprache,

weil er Empfindungen austauschen muss!

Er dachte sich auch aus so manche Strafe,

für Zeiten wo der Mensch hat Überfluss!

 

7.) So dacht sich Gott auch aus manch Katastrophe,

so dass der Mensch nicht übertreibt sein Spiel!

So dass der Mensch hervor kriecht hinterm Ofen,

und niemals übertreibt sein Lebensstil!

 

8.) So machte Gott so manchen Hurrikan, 

und manche Flut setzt Menschen unter Druck!

So manche Krankheit kommt beim Menschen an,

und nimmt die Arroganz mit einem Ruck!

 

9.) Gott ließ den Menschen auch den täglich Streit,

zum Konkurrenzkampf passt er doch dazu! 

Er wusste dass die Menschen sind bereit, 

sich auszumerzen , um zu werden reich! 

 

10.) Gott schuf die Menschen, dass sie selbst entscheiden:

in welche Form sie Weitblick pflegen wolln!

Für Kinder schöne Zukunft bald bereiten,

und nicht nur Ihre Golddukaten Rollen!

 

11.) So gab der Gott den Menschen ein Gewissen,

und Menschenwürde gab er Ihnen auch 

Zur Zeit glaubt man die Ziele sind verschlissen,

und Geistesstärke liegt grad auf dem Bauch!

 

12.) So zeigt Ihr Menschen was der Gott gewollt,

holt Tugenden aus Eurer Seele vor! 

Beweist: Ihr seid der Erde gutes Gold,

und schießt nicht täglich Euch ein Eigentor! 

564.Gedicht, Gestern traf ich einen alten Mann! ©Frank Sander, 17.06.2020

564.Gedicht, Gestern traf ich einen alten Mann! ©Frank Sander, 17.06.2020

Quelle Foto 1 oben

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: