Jetzt mal eine notwendige Richtigstellung zum sogenannten „Treibhausgas CO²“!

1.)CO², oder besser Kohlendioxid, ist beileibe kein Schadstoff, wie es schnell einmal von manchen Klimaforschern oder den Agenten des immer nur negativ beschriebenen Klimawandels behauptet wird.

Vielmehr ist das geruchlose Gas: CO², der Grundstoff allen Lebens. Im CO²-Kreislauf dient es als „Nahrung“ aller Pflanzen für die Photosynthese, einem energiegewinnenden Prozess, in dem mit dem Licht der Sonne, CO² und Wasser, höherwertige Kohlenwasserstoffe, wie etwa Traubenzucker und später auch Stärke gewonnen werden. So hatten wir es ja alle in der Schule gelernt, oder?

2.)Die Pflanzen wiederum sind letztlich als Fabriken für die Herstellung von Zucker und anderen Kohlenhydraten zu betrachten, deren Grundstoffe Wasser und Kohlendioxid sind und die mit Lichtenergie betrieben werden. Die Synthese kann mit einer simplen chemischen Gleichung beschrieben werden:

6H²O + Licht + 6CO² = 6 C6H12O6+ 6 O²

Anders ausgedrückt; können aus 6 Molekülen Wasser, bei Zugabe von 6 Molekülen Kohlendioxid und Zuführung von Licht 6 Moleküle energiereiche Glukose gewonnen werden.

3.)Ohne Kohlendioxid wächst und bewegt sich auf der Erde nichts, was lebt!!! Das angeblich zu vermeidende Treibhausgas ist das Essen für die Pflanzen und letztlich aller Pflanzenfresser und sichert indirekt auch das Leben der Fleischfresser bzw. Allesfresser, die sich ja mindestens zum Teil von Pflanzenfressern ernähren. Auf das weitere Beschreiben der Nahrungsketten soll hier aus Zeitgründen verzichtet werden!

HINTERGRUND: Organismen, die über die Photosynthese Lichtenergie in chemisch gebundene Energie umwandeln können, sind alle grünen Pflanzen (Samenpflanzen und Farnpflanzen, Moose und Algen), sowie einige Bakterien( Cyanobakterien, phototrophe Bakterien, die aber keinen Sauerstoff freisetzen).

Genauer Ort der Photosynthese sind die grün gefärbten Chloroplasten [von *chloro –, griech. plastos = geformt], der Algen und Höheren Pflanzen.

FAZIT: Gäbe es kein Kohlendioxid auf der Erde, gäbe es keine Pflanzen. Gäbe es keine Pflanzen, fehlte für alle atmenden Lebewesen der Sauerstoff und es gäbe keine pflanzlichen und tierischen Nahrungsmittel.

4.)Und: Die Vegetation der Erde hat bereits auf den Klimawandel reagiert. Sie schluckt heute rund 30 Prozent mehr Prozent mehr CO² als noch vor 200 Jahren. Das ist zwar noch nicht genug, um die menschengemachten Emissionen zu kompensieren. wie eine Studie im Fachmagazin Nature 2017 belegt. Immerhin aber hat die Pufferwirkung der Pflanzen im Klimasystem zugenommen.

LINK: http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21338-2017-04-06.html

Gerade im Waldbau kann der Mensch somit einen Nutzen aus diesen Entwicklungen ziehen. Der erhöhte CO2-Eintrag ist insbesondere auf gut nährstoffversorgten Standorten an den schnelleren Zuwächsen von Waldbäumen beteiligt. 10 Prozent mehr Zuwachs bei Fichte und bis 30 Prozent bei Buche pro Hektar und Jahr lassen sich inzwischen nachweisen.

Holz wird schneller erntereif und man kann mehr Holz ernten, ohne die Nachhaltigkeit zu verletzen. Allerdings verschieben sich auch die Konkurrenzverhältnisse zu Gunsten der Buche. Darauf müsse die Forstwirtschaft mit Mischungsregulierung antworten. (Lehrstuhl für Waldwachstumskunde der TU München; Klimawandel beschleunigt Waldwachstum Artikel vom 21.April 2015, Zentrum Wald, Forst, Holz Weihenstephan).

LINK: https://forstcast.net/waldwachstumsgeschwindigkeit/2441 .

5.)Ausblick: Neue Kulturpflanzensorten und Baumarten, welche das CO² äußerst effektiv binden, könnten die beschriebene Pufferung noch wesentlich verstärken!

Der Umstieg bei PKW, Bussen und LKW auf Elektroantrieb, der Ausbau der erneuerbaren Energien, eine noch bessere Wärmedämmung von Gebäuden sowie weiterer innovativer Entwicklungen auf energetischem Sektor sollten natürlich parallel mit aller Kraft vorangetrieben werden.

Und bitte nicht wieder so schnell vom Klimagift CO² reden 🙂 !!!

Noch Fragen???
Foto oben: https://overdosedeteorias.wordpress.com/2017/10/02/sustentabilidade/

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: